Seiten: 1 [2] 3   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Mobiles Aktivboxen-System  (Gelesen 3605 mal)
Wichernkantor
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 3487


« Antworten #10 am: 04. Juli 2014, 08:34:25 »

@Christoph:

Da, wo Du Deine Orgel gekauft hast, kriegst Du auch das LD-System - frei Haus und zu einem konkurrenzfähigen Preis.

LG
Michael
Gespeichert
Offenbass 32
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 819


« Antworten #11 am: 04. Juli 2014, 09:31:20 »

Mein LD Dave hab ich damals hier in Göttingen bei Sound&Vision geholt. Dort arbeiten ausschließlich Berufsmusiker, die selbst eine Band haben oder in anderen Musikgruppen mitarbeiten.  www.sound-and-vision.de
Die wissen hundertprozentig wovon sie sprechen...
Ich kaufe auch gern bei Thomann, gerade wenn es um Exoten geht. Schau mal im Link...

http://www.thomann.de/de/search_dir.htm ... ve&bn=&gk=
Gespeichert

23.05.14 - 22.04.17 AHLBORN HYMNUS 350
22.04.17 - heute      AHLBORN PRÄLUDIUM IV
RedRudi
Novize
*
Beiträge: 8


« Antworten #12 am: 02. August 2014, 15:38:36 »

Hallo Michael,

das LD Dave 8 System könnte für die klangliche Verstärkung eines Roland C-200 Sakralkeyboards in Frage kommen.
Beschallt werden soll eine Kapelle mit ca. 80 Sitzplätzen. Die eingebauten Lautsprecher sind zwar nicht schlecht, aber bei vollbesetztem Raum kommen sie nicht mehr so richtig durch, davon abgesehen dass die 16' des Manualbass bei 3/4-Lautstärke schon gehörig zum Brummen neigen. Gelegentlich kommt das Keyboard auch mal zum Aussenensatz (Dorffest etc.), so dass auch eine gewisse Road-Tauglichkeit angebracht ist..
Der Subwoofer würde auch gut unter den Keyboardstand passen. Schön ist, dass die Regler seitlich und damit gut zugänglich angebracht sind.

Denkst du, das wäre eine Option für mich ?
Benutzt du die beiden Satelliten auf einem Stativ ?

viele Grüße
Rudi
Gespeichert
Wichernkantor
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 3487


« Antworten #13 am: 04. August 2014, 14:13:52 »

Hallo Rudi,

das ist sicher eine zufriedenstellende Lösung. Mein Tipp: Niemals die Hörer/Sänger direkt anspielen! Also: Sub und Satelliten auf den Boden, Abstand zur Stirnwand (oder einer anderen Reflexionsfläche) mindestens ein halber Meter. Alle Membranen zur Wand gedreht. Dadurch entsteht eine Schalldiffusion, die beim Hörer den Eindruck einer Klangfläche erzeugt. Drehst Du die Boxen zum Hörer, nimmt er stattdessen zwei punktförmige Schallquellen wahr, die schnell als unangenehm empfunden werden, vor allem wenn die Boxen auf Stativen stehen und Du ein Plenum registrierst.
Diesen Diffusionseffekt findest Du bei den Reetze-Rundstrahlern und bei den Kienle-Resonatoren in stärker ausgeprägter Form.

LG
Michael
Gespeichert
chp
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1055


« Antworten #14 am: 05. September 2014, 08:59:16 »

Hallo,

mal kurz OT: Ich nehme an, man kann das LD Dave 8 System auch nutzen, um Musik über ein Handy auszugeben? Sicher hat es da geeignete Anschlüsse?

Beste Grüße von der Waterkant
Christoph P.
Gespeichert
chp
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1055


« Antworten #15 am: 14. Dezember 2014, 14:03:06 »

Hallo,

nachdem ich das LD Dave 8 System endlich erworben, Kabel besorgt (dämlicherweise sind da keine passenden Kabel dabei, für die musste ich mir erst die Einzelteile besorgen und dann selbst zusammenschrauben), die Hochtöner auf die Orgel links und rechts neben das Notenpult und den Subwoofer daneben am Boden postiert und alles schließlich ausprobiert hatte, war ich zunächst etwas enttäuscht. Irgendwie hatte ich mir von der Ausgabe von GrandOrgue über das LD-System akustisch deutlich mehr versprochen.

Meist übe ich ja und habe kaum Zeit Dinge auszuprobieren. Nun also habe ich die Lautsprecher endlich einmal so gedreht, dass sie mich nicht anstrahlen, sonern zur Seite weg und, tatsächlich, schlagartig klang das um Klassen besser. Nun möchte ich die Hochtöner noch eine Etage höher ins Regal stellen, das Fach ist aber zu niedrig.

Soweit ich weiß, kann man Lautsprecher bedenkenlos stellen oder legen. Da ich mir aber nicht sicher bin, nochmal die Frage: Handele ich mir irgendeinen Nachteil ein, wenn die Lautsprecher (Hochtöner) liegen statt stehen?

Beste Grüße von der Waterkant
Christoph P.
Gespeichert
Wichernkantor
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 3487


« Antworten #16 am: 14. Dezember 2014, 17:47:14 »

Das hängt letzlich vom Raum ab - da hilft nur probieren ...

LG und viel Spaß mit der Anlage.
(Meine ist am kommenden Wochenende wieder in drei Gemeinden an der Feldorgel im Einsatz. In einer Kirche wird sie eine grauenvolle Orgel "ersetzen" - und übertreffen - , die ich mich zu spielen geweigert habe ...)

Michael
Gespeichert
chp
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1055


« Antworten #17 am: 14. Dezember 2014, 21:58:50 »

Hallo,

das mit dem Probieren ist klar. Klanglich habe ich das für meine Ohren optimiert. Meine Frage war, ob das irgend ein technisches Problem geben kann, wenn ich die Lautsprecher lege.  

Beste Grüße von der Waterkant
Christoph P.
Gespeichert
Offenbass 32
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 819


« Antworten #18 am: 15. Dezember 2014, 07:05:40 »

Wenn du die Lautsprecher auf die Seite legst passiert nichts weiter. Ich meine so, daß dich die 3 Lautsprecher pro Box quer anschauen.
Erst wenn du sie auf den Rücken legen würdest, also daß sie nach oben strahlen würde sich etwas verändern. In dem Fall würde das Gewicht der Membran, was nun erstmal nicht groß er scheint, die Daten des Lautsprechers verändern. Ja, man möchte es nicht glauben aber es gibt spezielle Einbauarten für Lautsprecher.
Gespeichert

23.05.14 - 22.04.17 AHLBORN HYMNUS 350
22.04.17 - heute      AHLBORN PRÄLUDIUM IV
Wichernkantor
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 3487


« Antworten #19 am: 15. Dezember 2014, 07:51:21 »

Wenn die Hochtöner auf der Seite liegen, ändert sich in der Tat nichts.

Ich war übrigens erstaunt, dass Du die Kabel zukaufen musstest. Zwar steht im "Kleingedruckten", dass die Kabel nicht zum Lieferumfang, sondern erst zum Kit mit den Stativen für die Hochtöner dazugehören. Aber da, wo ich mein System gekauft habe, gab es sie gratis dazu. (Nur die Kabel, nicht die Stative.)

LG
Michael
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: