Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: MidiStops, kostl. Software zur Registeransicht (stop jamb layout) Erstellung  (Gelesen 512 mal)
Ulrich66
Novize
*
Beiträge: 15


WWW
« am: 09. Januar 2019, 10:56:56 »

Für alle Windows Benutzer (und leider nur für die) habe ich eine kostenlose Software geschrieben, mit der man sich für Hauptwerk oder GrandOrgue eigene Registeransichten (stop jamb layouts) erstellen kann.

Die Software MidiStops kann sich jeder von meiner Blogseite, auf der ich über meinen Spieltisch Selbstbau berichte, herunterladen. Auf Basis von Anregungen von Anwendern ist die neue Version (1.6.4) recht umfangreich geworden. Der eingebaute Editor (mit Videoanleitung) hilft schnell zu einem Ergebnis zu kommen.

https://midiorgelprojekt.wordpress.com/



Viel Spaß beim ausprobieren.
Gespeichert
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6956



WWW
« Antworten #1 am: 09. Januar 2019, 11:41:27 »

Wow.
Ich bin zwar kein HW-Nutzer - dennoch: Respekt! Danke
Gespeichert

Ulrich66
Novize
*
Beiträge: 15


WWW
« Antworten #2 am: 17. Januar 2019, 13:59:30 »

In meiner neuen Version (2.0) von MidiStops (findet man hier: https://midiorgelprojekt.wordpress.com/2019/01/17/midistops-2-0-lcd-display/) ist jetzt noch ein LCD Display Emulator (Hauptwerk und GrandOrgue) hinzugekommen. Wer sich kein Hardware LCD kaufen möchte...bitteschön.
 
(oberer Teil ist die Hardware Varinate, im unteren Bereich die MidiStops Variante)

Gespeichert
Jesaiah
Gelehrter
***
Beiträge: 187


« Antworten #3 am: 17. Januar 2019, 17:31:43 »

Super, vielen herzlichen Dank!

Gespeichert

"Ahoi da drin, hätten Sie vielleicht Interesse an einer Dampforgel?"

Kirche: Rodgers 588
Daheim: Selbstbau Dreher&Reinisch/Roland/Doepfer/Ahlborn
martin
Erleuchteter
****
Beiträge: 309


« Antworten #4 am: 17. Januar 2019, 22:24:36 »

GO kennt 2 HW MIDI Nachrichten zum Übertragen von Strings (LCD mit 32 Zeichen, String mit 16 Zeichen). Welche kennt das Programm?
Gespeichert
Ulrich66
Novize
*
Beiträge: 15


WWW
« Antworten #5 am: 18. Januar 2019, 08:37:35 »

MidiStops kennt/kann beide Nachrichten, beim String mit 16 Byte stehen jedoch insgesamt auch nur 16 Zeichen zur Verfügung. In GO wird ja durch die Angabe der Startposition und der Länge die Stelle in der Nachricht vorgegeben, wo die Information eingetragen werden soll. Es empfiehlt sich daher die LCD Angaben mit 32 Zeichen zu nutzen, da dies dann insgesamt 32 Zeichen (also 2 Zeilen mit je 16 Zeichen) entspricht.

Beispielhafte Sendebefehle bei der DemoOrgel in GO:

Midi Stettings - Recit (R) Pedal:
1. SYSEX Hauptwerk 32 Byte LCD Name, ID: 1, Start: 0, Length: 10
2. SYSEX Hauptwerk 32 Byte LCD Value, ID: 1, Start: 11, Length: 5
Midi Stettings - Grandorgue (GO) Pedal:
1. SYSEX Hauptwerk 32 Byte LCD Name, ID: 1, Start: 16, Length: 10
2. SYSEX Hauptwerk 32 Byte LCD Value, ID: 1, Start: 27, Length: 5

ergibt 32 Zeichen insgesamt. In MidiStops werden die 32 Zeichen dann in 2 Zeilen mit je 16 Zeichen dargestellt. Es ginge aber auch eine Zeile mit 32 Zeichen.
Gespeichert
Ulrich66
Novize
*
Beiträge: 15


WWW
« Antworten #6 am: 18. Januar 2019, 09:29:04 »

etwas ausführlicher hier:
https://midiorgelprojekt.wordpress.com/2019/01/18/midistops-2-0-lcd-display-beispiele-hw-und-go/
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: