Seiten: 1 [2] 3 4   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Gesammelte Physis-Intonationen  (Gelesen 2154 mal)
Canticus
Gelehrter
***
Beiträge: 154


Mein kleines, aber feines "Orgel-Refugium"...


« Antworten #10 am: 31. August 2018, 15:01:12 »

Hallo Frank,

danke für Deine hilfreiche Antwort!
Nein, ich bin natürlich stereotyp von der Anzahl der Registerplätze "Unico" = 56 und "Concerto 355CC" = 55, ausgegangen.
Aber natürlich gibt es ja auch Orgeln, die weniger als 55 Register haben, allerdings auch welche, die mehr haben, hier z. B. Rouen = 64. Da muß man dann schon eine gewisse Auswahl des Verzichts treffen, während das fehlende 4. Manual (Bombarde) problemlos mit dem 1. (Grand Orgue) zusammengefaßt werden kann.
Liebe Grüße
Bernhard
Gespeichert

ALLEN MDS 15, II/32 (1993-2005)
VISCOUNT Cantorum III (seit 2006)
VISCOUNT Cantorum VI (seit 2009)
VISCOUNT Expander CM 100 (seit Mai 2017)
KISSELBACH (VISCOUNT) Concerto 355cc, III/55          (seit 23.Mai.2017
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6869



WWW
« Antworten #11 am: 06. September 2018, 08:23:42 »

Per PN habe ich es schon getan, nun will ich es auch öffentlich nochmals sagen:

Lieber Aeoline, herzlichen Dank für den tollen Thread im "Allerheiligsten" des Forums! Anbetung
Mir war gar nicht bewusst, wie viele - mutmaßliche hochqualitative Physis-Intonation - es schon gibt. Auch den Intonateuren sei hier ausdrücklich gedankt für die immense Arbeit, die hinter so etwas steckt - und für das kostenlose zur-Verfügung-Stellen der Früchte eures Schaffens.

Allen Beteiligten: Danke Danke Danke
Gespeichert

Kein Mensch ist arm zu nennen, der ab und zu tun kann, was immer ihm Spaß macht. (Dagobert Duck)
Aeoline
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1672



« Antworten #12 am: 06. September 2018, 09:40:13 »

Ich kann jeden - und besonders die Besitzer des weit verbreiteten Concerto 234 Modells - nur ermutigen, Adaptionen auf dieses Instrument zu erarbeiten und mir zukommen zu lassen.

Damit werden die Intonationen dann für einen recht großen Empfängerkreis interessant.

 Danke

VG
Aeoline
Gespeichert

Viscount Unico 400 DE V1.14.2 (56/III/P) (seit 11.2012)
Johannus Opus 520 (45/II/P) (10.1987 bis 11.2012)
Siel HB 700 (9/II/P) (1977 bis 09.1987)

Viele Organisten leiden an einer schlimmen Krankheit:
Augentinnitus - Man(n) sieht nur noch Pfeifen
Aeoline
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1672



« Antworten #13 am: 18. September 2018, 19:28:46 »

Ich mache nochmal Werbung dafür, die genialen Intonationen von SaintSernin auf weitere populäre Physis-Modelle zu portieren, damit wir sie im entsprechenden Thread anbieten können.

Hat noch niemand die Caen auf die "kleine" Concerto portiert?

Nicht zögern... - machen!

VG
Aeoline
Gespeichert

Viscount Unico 400 DE V1.14.2 (56/III/P) (seit 11.2012)
Johannus Opus 520 (45/II/P) (10.1987 bis 11.2012)
Siel HB 700 (9/II/P) (1977 bis 09.1987)

Viele Organisten leiden an einer schlimmen Krankheit:
Augentinnitus - Man(n) sieht nur noch Pfeifen
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6869



WWW
« Antworten #14 am: 18. September 2018, 20:03:31 »

Habe bald Urlaub, vielleicht finde ich Zeit, eine Portierung vorzunehmen. Dafür
Gespeichert

Kein Mensch ist arm zu nennen, der ab und zu tun kann, was immer ihm Spaß macht. (Dagobert Duck)
PM
Gelehrter
***
Beiträge: 230



« Antworten #15 am: 22. September 2018, 22:16:13 »

Liebe Leute,

Heute wollte ich die Intonation von Aeoline (CC und SLB) auf meine 2 Klaviers übertragen. Es ist mir leider nicht gelungen. Dazu  zwei  Bemerkungen - Fragen:

Eins. Wer skizziert meine Überraschung das in meiner Orgel praktisch keine voice-ID  vorhanden ist der sich in die Unico400 von Aeoline befindet. Ich habe sofort die voice-ID’s  überprüft von eine andere Viscount/Gloria/Sonus, die Strahlrohrflöte einmal hier
im Forum Verlinkt hat (Gloria Concerto 350). Auch bei ihm sind kaum voice-ID’s vorhanden die übereinstimmen mit die voice-ID’s der Unico 400! Das macht die Übertragung de Intonation schwierig, wenn nicht unmöglich. Übersehe ich jetzt etwas? Und befinden sich tatsachlich andere Voice careien in ein Unico400 im vergleich mit die Gloria conerto cq. Sonus Klonen?

Zwei. Auf der voice-ID Liste von die Unico400 (die .txt datei von Aeoline - Silbermanorgel) finde ich auf mehrere platzen zwei verschiedene Register mit der gleiche voice-ID. Z.B.:
- 0202 heißt im HW Prinzipal 8A und im Schwellwerk Quintadena8B
- 0104 heißt im HW TerzcymbIII und im Schellwerk TerzmixturVI.

Wir hatten im Forum auch schon eine Diskussion über die Einzigartigkeit der Voice-ID‘s, aber hier scheint man pro werk ein andere Name wählen zu können. Wussten wir das schon? Oder übersehe ich etwas?

Gerne Hilfe für diese  Gehirnknackern, danke im voraus.
LG PM
Gespeichert

„Bach ist Anfang und Ende aller Musik, auf ihm ruht und fuszt jeder wahre Fortschritt“  - Max Reger
StrahlRohrFlöte
Gelehrter
***
Beiträge: 158


Gloria Concerto 350 Trend im Dach mit ca. 40 m²


« Antworten #16 am: 23. September 2018, 10:18:58 »

Hallo PM,

der Unterschied liegt darin, dass die Intonation von Aeoline vor seinem Softwareupdate entstanden ist und so noch die alten ID's abgebildet sind. Nach dem Update hat er die "neuen" ID's in seiner Orgel vorgefunden, die mit den unsrigen korrespondieren. Aber es wird immer kleine Unterschiede geben. Ein Beispiel sind in Deiner Orgel die Stimmen mit den ID's von 001079 bis 001085 die es in meiner Concerto nicht gibt (siehe meine Tabelle). Vielleicht kommen diese ID's nur in einer Andante vor (?).

LG
Matthias
Gespeichert

Gloria Concerto 350 Trend
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6869



WWW
« Antworten #17 am: 23. September 2018, 12:53:27 »

Da frage ich mich einmal mehr, ob PeterW's These vom einzigartigen Registernamen nicht doch aus der Patsche helfen könnte...
Gespeichert

Kein Mensch ist arm zu nennen, der ab und zu tun kann, was immer ihm Spaß macht. (Dagobert Duck)
Aeoline
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1672



« Antworten #18 am: 23. September 2018, 13:58:05 »

Soooo....

Jetzt kenne ich Canticus' "kleines, aber feines Orgel-Refugium" auch persönlich.

Also - äääh - es ist wirklich "klein"... Der Raum im Keller hat gefühlt ca. 6qm und wenn eine Gloria Concerto 355cc, ein Sofa und fünf Leute drin sind, dann ist halt kein Platz mehr für Sauerstoff...  Lachen

Canticus hatte mich eingeladen um ihm noch ein paar Tipps zur Verwendung des Editors zu geben. Das haben wir am letzten Freitag/Samstag gemacht. Als Ouvertüre wurde eine rustikale Heidelberger Kneipe aufgesucht und sich mit Elsässer Schnitzel und lecker Rotwein gestärkt. Dann ging es zurück in das Orgel-Refugium.

Viola di Gamba (?) war auch da und so gilt das ja als "Mini-Forumstreffen". Bis spät in die Nacht - bzw. früh in den Morgen - wurde die 355cc traktiert. Anschließend haben wir dann die Sauer-Intonation von SaintSernin auf die 355cc von Canticus übertragen.

Dabei habe ich mal wieder was gelernt:

1. Ich darf keine Unterstriche in den Dateinamen der Physis-Dateien verwenden... - wundere mich, dass sich noch niemand beschwert hat, der versucht hat, die downgeloadeten Dateien in seine Orgel zu laden...  Freundlich Lupe

2. SaintSernin's Intonationen sind einfach mega obergenial!  Danke

3. Geschmäcker sind eben verschieden...

Am nächsten Morgen gingen wir nach einem späten aber umso deftigeren Frühstück an die Portierung der Caen-Intonation. Auch da gab es einiges mit dem Editor zu arbeiten und an persönliche Wünsche anzupassen.

Als Fazit lässt sich festhalten, dass Canticus mit dem Ergebnis überaus zufrieden war und ich zwar übermüdet aber glücklich den Heimweg antrat.

Von dem Besuch habe ich gleich drei Projekte mitgenommen:
1. Die leicht abgeänderte Version der beiden Intonationen allen anderen verfügbar machen...
2. Die beiden Intonationen von SaintSernin unbedingt auf die Unico 400 portieren...
3. Meine Rouen-Intonation auf Basis der Einstellungen von SaintSernin optimieren...

Fragt sich, wann ich das in den nächsten Tagen angehen kann...

Lieben Dank an Viola Di Gamba, Canticus und Johanna für den intensiven Austausch, die Gastfreundschaft und den leckeren Wein...

 Engel
 Prost! Prost!

VG
Aeoline
Gespeichert

Viscount Unico 400 DE V1.14.2 (56/III/P) (seit 11.2012)
Johannus Opus 520 (45/II/P) (10.1987 bis 11.2012)
Siel HB 700 (9/II/P) (1977 bis 09.1987)

Viele Organisten leiden an einer schlimmen Krankheit:
Augentinnitus - Man(n) sieht nur noch Pfeifen
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6869



WWW
« Antworten #19 am: 23. September 2018, 14:05:12 »

Das klingt aber sehr nett. Freudensprung
Die neuen Intonationen würden auch mich brennend interessieren, aber irgendwie schaffe ich es nicht, Muße für die Arbeit aufzubringen... Ich nutze jede freie Minute für süßes Nichtstun - und könnte nicht behaupten, schon genug davon zu haben.

Gemshorn, Faultier.
Gespeichert

Kein Mensch ist arm zu nennen, der ab und zu tun kann, was immer ihm Spaß macht. (Dagobert Duck)
Seiten: 1 [2] 3 4   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: