Seiten: 1 [2]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Neue Excelsus-Modelle  (Gelesen 1751 mal)
Dieter Schuster
Gelehrter
***
Beiträge: 126


« Antworten #10 am: 10. August 2018, 00:13:56 »

Die Liturgio-Modelle scheinen dagegen weniger Register als die Chapels zu haben... Auch interessant, besonders bei einem Preisvergleich.

Weniger ist manchmal mehr, besonders wenn sich das 'Weniger' auf eine dem Raum angemessene Disposition besonders für kleinere Kirchen und Versammlungsräume bezieht, das 'Mehr' dagegen auf den Klang...

Wie oft habe ich von Organisten und Leuten 'vom Fach' gehört, dass es doch irgendwie widersinnig ist, eine digitale Orgel mit 35 oder 40 Registern in eine Kapelle mit 60 Plätzen zu stellen. Stimmt! Und ich hatte auf solche berechtigten Einwände bisher kaum wirklich passgenaue Antworten. Genau deshalb gibt es jetzt die Liturgio-Modelle: Angemessene Dispositionen bei gleichzeitig 'PS-starker' Klangerzeugungs-Plattform und sehr flexibler Gestaltungsmöglichkeiten auf der Audio-und Intonations-Seite.
Gespeichert
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6874



WWW
« Antworten #11 am: 10. August 2018, 06:51:44 »

Macht Sinn. Genau das benannte Argument kam ja auch in unserer Runde öfter aufs Tapet.
Gespeichert

Kein Mensch ist arm zu nennen, der ab und zu tun kann, was immer ihm Spaß macht. (Dagobert Duck)
PM
Gelehrter
***
Beiträge: 233



« Antworten #12 am: 10. August 2018, 10:04:01 »

Frage @ Dieter Schuster

Danke für die erklärung. Was ich nicht verstehe bei die disposition des Liturgio 226: warum ist keine Terzregister darin? Das 2e klavier enthalt zwei 8 fuss zungen, ich denke statt eine diese ist ein Sexquilter mehr angemessen, das gibt ein deutlich neue solostimme-klangfarbe nebst die 8 fuss zunge.
Aber vieleicht sind argumente dafür die ich übersehe?

LG PM
Gespeichert

„Bach ist Anfang und Ende aller Musik, auf ihm ruht und fuszt jeder wahre Fortschritt“  - Max Reger
Subbass
Gelehrter
***
Beiträge: 137


« Antworten #13 am: 10. August 2018, 11:31:45 »

Stimmt, ich möchte meinem Vorredner beipflichten: Mir geht die Terz auch ab. Will man auf die beiden 8'-Zungen im SW nicht verzichten, würde ich persönlich sogar die Trompete 16' im HW zugunsten einer Sesquialtera oder eines Kornetts opfern. Bliebe ja noch eine 16'-Zunge im SW.
Gespeichert

Johannus Studio II
Gloria Klassik 225/352
Johannus Classic 250
Johannus Ecclesia T-150
Dieter Schuster
Gelehrter
***
Beiträge: 126


« Antworten #14 am: 24. August 2018, 01:44:48 »

Frage @ Dieter Schuster

Danke für die erklärung. Was ich nicht verstehe bei die disposition des Liturgio 226: warum ist keine Terzregister darin? Das 2e klavier enthalt zwei 8 fuss zungen, ich denke statt eine diese ist ein Sexquilter mehr angemessen, das gibt ein deutlich neue solostimme-klangfarbe nebst die 8 fuss zunge.
Aber vieleicht sind argumente dafür die ich übersehe?

LG PM

Danke für die Anregung (auch an Subbass)!

Angesichts der zusätzlichen Freiheiten und Möglichkeiten durch die implementierten Oktavkoppeln sowie im Interesse eines möglichst dtringenten Dispositionsaufbaus über alle vier Orgelstile hatten wir auf eine Kornett-Terz im SW verzichtet. Dank der sehr flexiblen Hard- und Softwarearchitektur der eingesetzten Klangerzeugungsplattform werden wir nun aber in mindestens EINER der vier eigenständigen Dispositionen eine SW-Terz anstelle einer der Zungenstimmen implementieren. Diese kann (auf Wunsch) auch in die 'Haupt-Disposition' einfließen.

Um die ursprüngliche Intention nachzuvollziehen, muss man vielleicht die deutlich kontrastierenden Zungenstimmen live anhören und vergleichen - und dann entscheiden, ob ein Kornett wirklich immer farbenreichen Zungenregistern und -kombinationen vorzuziehen ist.
Gespeichert
trompetendulzian
Erleuchteter
****
Beiträge: 276


« Antworten #15 am: 22. Oktober 2018, 21:31:22 »

Interessant. Vor allem, dass es nun zwei Modelle gibt, die beide "Preludio" heißen, sich zum Verwechseln ähnlich sehen, aber aufgrund unterschiedlicher Hersteller vermutlich sehr unterschiedlich klingen. Verwirrend.
Die johannusstämmige Excelsus Preludio 231 scheint nun ausgelaufen zu sein. Zumindest ist sie nicht mehr auf der Webseite zu finden.
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: