Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Eucharistische Lieder  (Gelesen 761 mal)
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6919



WWW
« am: 08. August 2018, 12:47:53 »

Im Umgang mit dem neuen GL, zumal an diesen Sonntag mit Brotvermehrung und Brotreden, fällt mir immer wieder auf, dass die Kategorie der eucharistischen Lieder nicht unbedingt reich bestückt ist. Wie sehr fehlt z.B. GLalt 538, „O heilger Leib des Herrn“; in einigen Regionalteilen fand es glücklicherweise Zuflucht, leider nicht im Österreichteil.
Die eucharistischen Hymnen von Thomas von Aquin sind an diesen Sonntagen im Jahreskreis vielfach „zu stark“ bzw. zu sehr mit dem Fronleichnamsfest assoziiert, als dass ich sie benutzen wöllte, um den Evangeliumsgedanken nochmals aufzugreifen.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen?
Gespeichert

Kein Mensch ist arm zu nennen, der ab und zu tun kann, was immer ihm Spaß macht. (Dagobert Duck)
SeltenGedackt
Adept
**
Beiträge: 30


« Antworten #1 am: 08. August 2018, 14:25:30 »

Mir geht es damit ebenso, auch wenn ich mit GL718 im Ostanhang das angesprochene Lied "vorrätig" habe.
Auch andere Lieder des Ostanhangs wie 711-714, 774, 834 lassen sich zur Gabenbereitung einsetzen.
Oft nehme ich auch zur Gabenbereitung Lieder, die das Evangelium nochmals aufgreifen.
Der normale Stammteil-Fundus an Gabenbereitungs-Liedern ist zu klein und würde sich oft wiederholen.
Gespeichert
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6919



WWW
« Antworten #2 am: 08. August 2018, 14:47:32 »

Ist bei euch jenes „O heilger Leib des Herrn“ noch mit der Melodie aus dem alten GL versehen? Ich meine, irgendwo eine Neukomposition gesehen zu haben... Ich selber finde die alte Melodie eigentlich sehr passend und ansprechend.

Nein, ich meinte nicht die Lieder zur Gabenbereitung, sondern explizit eucharistische Lieder, Gesänge zur Kommunion sozusagen. Die alten vor-gotteslöblichen Gebetbücher waren reich damit bestückt, allerdings mit mitunter recht unergiebigen Texten. Schon im alten GL war der Bestand deutlich ausgedünnt, im neuen noch mehr.
Gespeichert

Kein Mensch ist arm zu nennen, der ab und zu tun kann, was immer ihm Spaß macht. (Dagobert Duck)
SeltenGedackt
Adept
**
Beiträge: 30


« Antworten #3 am: 08. August 2018, 15:04:25 »

Ja, GLneuOst 718 = GLalt 538 ohne jede Änderung.

Bzgl. der Eucharistie-Lieder hatte ich dich falsch verstanden.
Bei uns sind diese Lieder auch sehr Fronleichnams-zentriert und werden kaum außerhalb gesungen.
Gespeichert
pvh
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1117


« Antworten #4 am: 08. August 2018, 23:01:04 »

Hallo,

"O heilger Leib des Herrn" findet sich im Nord-Angang unter Nr. 887. Ansonsten gibt es meiner Meinung nach schon eine Reihe von Chorälen, die zu diesen Themen einigermaßen, v.a. zur Gabenbereitung, passen. Ich habe einmal welche mit "Brot" herausgesucht, die tauchen in meinen Liederplänen derzeit auf:
183 Dir Vater Lobpreis werde
184 Herr, wir bringen in Brot und Wein
186 Was uns die Erde Gutes spendet
188 Nimm o Gott die Gaben, die wir bringen
209 Du teilst es aus mit deinen Händen
210 Das Weizenkorn muss sterben
214 Dies Brot ist mein Leib (KV mit Versetten abwechselnd, evtl. auch mit Psalmversen, passt auch zur Kommunion)
282 Beim letzten Abendmahle
366 Jesus Christus, guter Hirte
425 Solang es Menchen gibt auf Erden (2. Strophe)
470 Wenn das Brot, das wir teilen   
492 Jesus, du bist hier zugegegen
497 Gottheit tief verborgen
498 Das Heil der Welt, Herr Jesu Christ

Als Danklied:
216 Im Friede dein (2. Strophe)
389 Dass du mich einstimmen lässt (2. Strophe)

Als Schlusslied:
453 Bewahre uns Gott

Beste Grüße von der Waterkant
Christoph P.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: