Seiten: 1 [2]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Verkauf Hauptwerk Software incl. USB-Key + 2 Samplesets!!!  (Gelesen 2112 mal)
Klassikfreund
Erleuchteter
****
Beiträge: 318



« Antworten #10 am: 17. August 2018, 13:29:36 »

Die Installation von Hauptwerk ist nun wirklich kein Kunststück und bedarf in der Regel für den normalen PC User keinen Support. Daneben gibt es Foren die schnell und unkompliziert helfen (ich stehe auch gern zur Verfügung).
Gespeichert

Gloria eco 217 seit 2009, Hauptwerk 4.2, Sets: Trost Waltershausen, Silbermann Zöblitz, Reinhardsgrimma, Großhartmannsdorf, Rötha, Radeker und Garrels Anloo, Arp Schnitger Cappel, Rabstejn nad Strehlau, Cembalo Mietke
Abstrahlung:Infinity Kappa 8.2, RS3-220,Marantz PM 78
Kopfhörer:Sennheiser HD590
tasten-fuchs
Adept
**
Beiträge: 28



« Antworten #11 am: 19. August 2018, 18:36:52 »

Also ich habe mit der Installation der Hauptwerksoftware auch keinerlei Probleme gehabt.
Biete hier nun die Software incl. der beiden Samplesets zum Preis von  VHB 450,- Euro an.

Grüße aus Thüringen
Tino
Gespeichert

Livemusik für alle Anlässe und Gelegenheiten:
http://www.tasten-fuchs.de
http://www.saale-holz-koeppe.de
oTTo
Adept
**
Beiträge: 32



« Antworten #12 am: 22. August 2018, 22:17:40 »

Es ist wahrscheinlich so wie mit jeder Software, wenn man erst einmal weiß, wie der Hase läuft, ist die Installation ganz einfach. Faszinierend finde ich allerdings, wieviel schöne und interessante Orgelmusik es bei http://www.contrebombarde.com/concerthall/home/advanced_search
mit dem Eucaire-Sampleset gibt,obwohl das doch so ein kleines Instrument ist.
Gespeichert

Gloria Exzellent 240 mit M&O Expander (geplant)
Machthorn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1471



« Antworten #13 am: 25. August 2018, 21:18:37 »

Zitat
Punkt 3 würde einen Verkauf von der Erlaubnis des Herstellers abhängig machen,

Ich glaube ich habe das an anderer Stelle schonmal geschrieben. Eine solche Klausel ist in der EU nichtig. Microsoft hat sich mit dem Versuch mal richtig böse Ärger inkl. hübscher Bußgeldzahlung auf EU-Ebene eingefangen. Die Argumentation in der Urteilsbegründung war so eindeutig (ich habe gerade keinen Link zur Hand), dass diese Entscheidung ohne Weiteres auf jede andere Softwarelizenz übertragbar ist.

Softwarelizenzen müssen in der EU wie jede andere Ware auch beliebig weiterveräußerbar sein. Sie dürfen auch nur dann an eine Hardware gebunden werden, wenn diese Hardware ausschließlich mit dieser Software betreibbar ist, also Hard- und Software eine untrennbare Einheit bilden. Die komplette Einheit darf aber veräußert werden.

Softwarelizenzen ohne Dongle dürfen also so weiterverkauft werden. Ist die Lizenz ohne einen Dongle nicht betriebsfähig, darf der Dongle zusammen mit der Lizenz verkauft werden.

Sollte sich ein Hersteller bei der Übertragung einer Lizenz quer stellen, hilft im Extremfall ein kurzer Hinweis auf eine mögliche Abmahnung, dann ist der mit SIcherheit kooperationsbereit.  Zwinkern
Gespeichert

Gloria Klassik 226 Trend
pvh
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1100


« Antworten #14 am: 26. August 2018, 09:24:55 »

Hallo,

zum Zitat oTTos aus den Lizenzbedingungen von OrganArt "Punkt 3 würde einen Verkauf von der Erlaubnis des Herstellers abhängig machen" schrieb
Ich glaube ich habe das an anderer Stelle schonmal geschrieben. Eine solche Klausel ist in der EU nichtig. Microsoft hat sich mit dem Versuch mal richtig böse Ärger inkl. hübscher Bußgeldzahlung auf EU-Ebene eingefangen. [...]
Sollte sich ein Hersteller bei der Übertragung einer Lizenz quer stellen, hilft im Extremfall ein kurzer Hinweis auf eine mögliche Abmahnung, dann ist der mit SIcherheit kooperationsbereit.
Helmut Maier beruft sich bei seinen Lizenzbedingungen auf das Urhebergesetz ("Investition i.S.d. § 87a UrhG"). Das sollte die Rechtslage allerdings nicht verändern. Da Herr Maier mit Abmahnungen anscheinend nicht gerade geizig ist (ein Grund, warum ich bei ihm nichts kaufen würde), könnte man dann ja prüfen, ob diese Formulierung nicht bereits abgemahnt werden kann.

Beste Grüße von der Waterkant
Christoph P.
Gespeichert
Machthorn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1471



« Antworten #15 am: 26. August 2018, 12:02:27 »

Sehr spannend, Herr Maier sollte vielleicht mal einen Vertragsspezialisten zu Rate ziehen, wenn er Bedingungen formuliert. Da die Salvatorische Klausel fehlt und §2 Absatz 3 nichtig ist, sollten nach geltendem deutschen Recht eigentlich die Bedingungen als Ganzes nichtig sein. So hat man mir das jedenfalls mal beigebracht.

Ich habe das Gefühl, es könne sich bei Herrn Maier um einen Klischeeakademiker handeln. Wer sich Professor nennen darf, steht über den Dingen und hat das Recht als Prinzip auf seiner Seite.
Gespeichert

Gloria Klassik 226 Trend
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6830



WWW
« Antworten #16 am: 26. August 2018, 12:48:04 »

Sehr offtopic: Wie schwierig so ein Verkauf sein kann... Traurig Für mich ein wahres Kuriositätenkabinett.
Respekt vor jenen, die sich mit derlei befassen. Anbetung
Gespeichert

Autumn comes, the summer is past...
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1663


« Antworten #17 am: 26. August 2018, 20:04:31 »

Die abgemahnten Kunden können traurige Arien davon singen. So wie Machthorn den Sachverhalt juristisch ausdeutet, habe ich das auch mal so gelernt. Wahrscheinlich hat das immer noch niemand wirklich klären lassen....
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: