Seiten: 1 [2] 3   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Fernsehgottesdienst 22.07.2018  (Gelesen 1855 mal)
Machthorn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1489



« Antworten #10 am: 24. Juli 2018, 23:57:22 »

Leise gedreht würde ich vermuten, vielleicht auch per Intonat. Die dürfte schon Dampf haben. Ich habe zwar die Ecclesia Choir noch nicht gehört, aber aus ihr wurde die "normale" Gloria Klassik 226 abgeleitet. Sie soll sich nur durch die Kisselbachschen Samples und die Richtung der Abstrahlung (Hosenbein) von der Ecclesia unterscheiden. Und die Klassik macht bei Bedarf richtig Alarm.
Gespeichert

Gloria Klassik 226 Trend
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6860



WWW
« Antworten #11 am: 25. Juli 2018, 08:41:51 »

Das ist der Diskussion nicht wert, liebe Leute. Traurig
Johannus-Orgeln sind doch generell viel leiser als jene von Viscount (zumindest diese beiden Marken habe ich vergleichend im Ohr). Dass gerade eine Ecclesia mehr können sollte, weil sie ja für Kirche gedacht ist, scheint logisch. Allerdings handelt es sich bei dem Instrument im Altenheim um eine Ecclesia T-150 – das kleinste Modell also, mit interner Abstrahlung. Jetzt wo ich es schreibe, fällt mir auf, dass die T-150 dort im Altenheim nicht jene standardmäßig vorgesehene externe Abstrahlung dabei hat. Ob die jemand bewusst abbestellt oder zumindest abgehängt hat? Schock
Der Klang der internen Abstrahlung ist hart und nicht tragfähig. Ich weiß nicht, welcher Unkundige diese Orgel für dort bestellt hat... Naja, eigentlich geht es mich auch nichts an, da ich dort nicht zu tun habe. Ich wollte es nur erwähnt haben, weil ich die Situation vor Ort leidlich kenne.
Gespeichert

Kein Mensch ist arm zu nennen, der ab und zu tun kann, was immer ihm Spaß macht. (Dagobert Duck)
Martin78
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1707


WWW
« Antworten #12 am: 25. Juli 2018, 10:41:32 »

Jetzt wo ich es schreibe, fällt mir auf, dass die T-150 dort im Altenheim nicht jene standardmäßig vorgesehene externe Abstrahlung dabei hat. Ob die jemand bewusst abbestellt oder zumindest abgehängt hat? Schock
Wenn es möglich ist, diese abzubestellen, bzw. ein Orgelhändler das Instrument ohne ausliefert, ist das schon ein starkes Stück - Danke für die Aufklärung! Die Orgel wird doch, wenn sie auf den Einsatz des separaten Lautsprechers ausgelegt ist, keine interne Beschallung mehr an Bord haben, die eine Kirche füllen könnte, oder?
Gespeichert

Gloria Concerto 350 Trend
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6860



WWW
« Antworten #13 am: 25. Juli 2018, 10:49:00 »

So möchte ich meinen Erfahrungsbericht verstanden wissen. Genau.
Gespeichert

Kein Mensch ist arm zu nennen, der ab und zu tun kann, was immer ihm Spaß macht. (Dagobert Duck)
Martin78
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1707


WWW
« Antworten #14 am: 25. Juli 2018, 11:16:57 »

Wenn ich die technischen Angaben hier richtig interpretiere, wundert es mich allerdings, dass bei einer T-150 ohne externen LS überhaupt irgendwas zu hören ist ...  Lachen duck und weg
Gespeichert

Gloria Concerto 350 Trend
Romanus
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 924



WWW
« Antworten #15 am: 26. Juli 2018, 19:09:13 »

Ich denke, der klangliche Output hängt nicht nur vom Instrument, der Registeranzahl, der Abstrahlung und dem Raum ab, sondern auch davon, wie der Organist mit der ihm zur Verfügung stehenden Disposition umgeht.

Ich habe den Eindruck, dass sich der Organist bei diesem FS-GD mit seinen Registrierungen sehr zurückgehalten hat, ev. hat ihm vorher jemand gesagt, er solle "nicht zu laut spielen", das wäre jedenfalls nicht das 1. Mal, dass ein Organist sowas zu hören bekommt.  Zwinkern
Nur beim Einzugspräludium habe ich ein einigermaßen als solches zu bezeichnendes Plenum mit Pedalzunge gehört und das fand ich gar nicht so schlecht, jedenfalls nicht zu hart und scharf, wie man es sonst leider nur zu oft hört und zwar auch bei ("neobarocken") Pfeifenorgeln.
Gespeichert

Die einzig wahre Königin ist die Pfeifenorgel.
Etwas gleichwertiges muss erst erfunden werden !
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1681


« Antworten #16 am: 26. Juli 2018, 21:26:34 »

... oder sogar direkt Abnahme vom Line Out.... bei grottenschlechtem Tonmeister  duck und weg
Gespeichert
Werner2701
Novize
*
Beiträge: 2


« Antworten #17 am: 26. Juli 2018, 22:18:38 »

 Phantom
Hallo in die Plauderrunde!
Hier meldet sich nach gewissen Anlaufschwierigkeiten - dank Admin aber nun endlich überwunden - derjenige, der über den Fernsehgottesdienst aus der Autobahnkirche B.-Baden aus erster Hand berichten kann:
Das Instrument ist tatsächlich eine Viscount Unico CLV 4; sie wurde 2 Wochen vor der Sendung neu beschafft.
Ich habe sicherlich nicht zu sparsam und leise registriert! Die Orgel füllt bei der Aufstellung in der rechten Ecke und Abstrahlung nur über die eingebauten Lautsprecher den ganzen Kirchenraum. Durch die Reflexionen verteilt sich der Klang sehr gleichmäßig überall, was mich selbst sehr erstaunt hatte nach der Installation. Ich dachte auch, es müssen mindestens 2 externe Lautsprecher noch dazugebaut werden; es geht aber wirklich ohne.
Das Problem bei der FS-Übertragung war, dass die Orgel (direkt am hinteren Ausgang stereofon abgenommen) in der Gesamtmischung einfach zu leise war. 4-6 dB mehr Pegel und die Balance hätte gepasst. Das konnte ich im Vorfeld nicht beurteilen sondern erst beim Anhören des Mitschnittes zu Hause.
Die Gemeinde hat die Orgel wohl gut gehört, da sie kräftig und auch im Tempo gut mitgesungen hat.
Das Feintuning des Instrumentes auf den Raum hat noch nicht stattgefunden, auch werden sicherlich noch die eine oder andere Stimme durch vielleicht passendere Register ersetzt werden, das hat aber jetzt keine Eile.
Besondere Sicherheitsmaßnahmen an der Orgel sind aber keine getroffen, lediglich ist der Rolldeckel des Spieltisches abgeschlossen; es ist uns bisher nicht gelungen, ein paar Schlüssel nachmachen zu lassen, da es die nötigen Rohlinge in unserem Land nicht gibt. Der Händler hat nun bei Viscount nachgeordert.
Da die Kirche täglich von 8 bis 20 Uhr geöffnet ist, kam eine angedachte Lösung zur Installation einer Pfeifenorgel nicht in Frage, da mit Lausbubereien und Beschädigungen der Substanz zu rechnen ist. Daher war nur die elektronische Orgel ein gangbarer Weg, das alte Instrument (40 Jahre) vom Hersteller Lipp endlich zu ersetzen; diese hat ihre vorläufig letzte Ruhe auf einem Dorf-Friedhof gefunden.

Die Unico betreiben wir in der "romantischen Betriebsart", im Barock-Modus klingt sie zu scharf.
Die Druckpunkt-Tastatur spielt sich ganz wunderbar, kein Vergleich zu manch anderen Plastik-Manualen.
Die Rückmeldung von fleißigen Kirchgängern in der Autobahnkirche sind durchweg positiv bis begeistert, was natürlich bei der Weiterentwicklung der Technologien klar ist.
Wenn mal jemand mal vorbei kommt und sich für das Instrument interessiert, herzliche Einladung.

Werner
Gespeichert
Martin78
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1707


WWW
« Antworten #18 am: 26. Juli 2018, 23:03:13 »

Oh, sehr schön, hier diese Infos aus erster Hand zu bekommen - Danke, sehr interessant.

Herzlich Willkommen in unserem Forum, Werner!
Gespeichert

Gloria Concerto 350 Trend
Wichernkantor
Moderator
*****
Beiträge: 3939


« Antworten #19 am: 27. Juli 2018, 05:57:41 »


Das Problem bei der FS-Übertragung war, dass die Orgel (direkt am hinteren Ausgang stereofon abgenommen) in der Gesamtmischung einfach zu leise war. 4-6 dB mehr Pegel und die Balance hätte gepasst. Das konnte ich im Vorfeld nicht beurteilen sondern erst beim Anhören des Mitschnittes zu Hause.

Werner

Der Standardfehler bei Fernsehton. Jeder, der irgendein offizielles Geräusch verursacht, bekommt heute einen eigenen Mikrophonkanal. Und dann werden hinterher (bei live-Übertragungen in Echtzeit - während der Sendung) aus 42 Kanälen zwei gemacht. Faustregel: Wer gerade im Bild ist, wird höher gepegelt. Nur nicht der Organist - der ist ja eh zu laut. Hättest Du Klampfe gespielt, hätte man Dich aufgezogen wie den Leadgitarristen beim Rockkonzert ...  Lachen
Außerdem bildet der line out ja alles andere als Klang im Raum ab. Und Orgel ist nun mal Klang im Raum. Das geht bisweilen Leuten, die ein Tontechnik-Studium absolviert haben, nicht in den Kopf. Und den anderen ist es eh egal ...  Traurig

Gleichfalls ein freundliches Willkommen in der Runde und LG
Michael
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: