Seiten: 1 2 [3] 4 5   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Kaufempfehlung für Anfänger  (Gelesen 4540 mal)
PM
Gelehrter
***
Beiträge: 230



« Antworten #20 am: 13. August 2018, 19:05:24 »

Hallo Noah,

Schön, dass Sie so zufrieden sind! Dafür Ich habe das Live III nie gespielt, weil es zu weit über meinem Budget liegt. Wenn ich das Geld hätte ....

Eine frage: Ich habe jedoch irgendwo gelesen, dass es ein fantastisches Organ für den Spieler ist, aber für die Zuhörer im Wohnzimmer [zB eine interessierte Frau] ist der Klang suboptimal. Ist das richtig? Was ist deine Erfahrung?

LG PM
Gespeichert

„Bach ist Anfang und Ende aller Musik, auf ihm ruht und fuszt jeder wahre Fortschritt“  - Max Reger
Martin78
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1708


WWW
« Antworten #21 am: 13. August 2018, 19:23:48 »

Zuerst habe ich eine Gloria Cantus 230 gespielt und war enttäuscht. Sie hat "elektronisch" geklungen. Ich hatte gar nicht das geführ, eine PO zu hören.
Das kann ich nachvollziehen, es ging mit damals nicht anders. Bei den Cantus-Orgeln war der Hall wirklich komplett abgestellt und die Zungen klangen wesentlich schwächer als bei anderen DO.

Es gibt ja durchaus viele, die auf die Cantus schwören, deshalb glaube ich gerne, dass man da einen mehr als ordentlichen Klang rausholen kann. Nur hatte sie bei mir nach dem enttäuschenden ersten Eindruck direkt verloren.

Irgendwann hieß es seitens des Verkäufers: “Viele Viscount-Kunden mögen diesen direkten Klang”. Ich nicht so. Ich habe an meiner Concerto den Raumhall ziemlich stark aktiviert. Das Übeargument ist natürlich richtig, aber wenn die Orgeln so trocken klingen wie die Cantüsse damals in Baunatal, macht es mir einfach keinen Spaß. Ich empfände eine üppig dimensionierte 38- oder 50-Register-Pfeifenorgel in einem akustisch toten Kirchenraum jedenfalls auch enttäuschend, Spaßfaktor Null.
Gespeichert

Gloria Concerto 350 Trend
Noah
Adept
**
Beiträge: 63



« Antworten #22 am: 13. August 2018, 20:07:49 »

Eine frage: Ich habe jedoch irgendwo gelesen, dass es ein fantastisches Organ für den Spieler ist, aber für die Zuhörer im Wohnzimmer [zB eine interessierte Frau] ist der Klang suboptimal. Ist das richtig? Was ist deine Erfahrung?

Also so wie ich das erlebt habe, muss der/die Zuhörer/in schon fast Profi sein, damit man die "suboptimale" Position des Stehens beim Zuhören erkennt... Aber am besten, du machst dir ein eigenes Bild Ratlos
Gespeichert

Johannus LiVE III seit 6.12.2016
SJL
Gelehrter
***
Beiträge: 194



« Antworten #23 am: 13. August 2018, 23:24:07 »

Ich hatte einige Jahre eine Klassik, war recht zufrieden. Habe diese letztens gegen eine Live 2T getauscht. Klanglich ein Unterschied der mehr als deutlich ist. Jetzt auch mit den schönen Holzkern-Tastaturen haptisch ein Genuss.

VG Stephan
Gespeichert

Johannus LiVE 2T
Larigot
Adept
**
Beiträge: 97


« Antworten #24 am: 14. August 2018, 00:04:33 »

Gegen die Live 2t spricht also nur der ziemlich hohe Preis, mehr als doppelt so viel wie geplant. Ich wäre mit einer Gloria Klassik sicherlich auch zufrieden. Verliebte Menschen treffen aber nicht immer rationale Entscheidungen. Schauen wir mal.


Eine ganz andere Sache: Wie sicher bist du dir, dass dir Orgelspielen langfristig Freude macht? In deinem Eingangspost schreibst du, dass das ein alter Wunsch ist, aber ich lese auch heraus, dass du erst seit kurzem dabei bist.

Verliebtheit kann ja zur großen Liebe werden, der Beginn einer wunderbaren Freundschaft oder eben auch im Sande verlaufen...

Wenn du dir (zu 95-100%) sicher bist, dass du am Orgelspielen dauerhaft Freude hast, würde ich sparen, Geld zusammenkratzen, zur Bank gehen oder was auch immer.

Wenn du dir nicht ganz so sicher bist, würde ich eher den Ball flach halten und ein Instrument wählen, das dir Freude macht, aber das Budget nicht übermäßig strapaziert. Wenn du dir dann irgendwann sicher bist, kannst du immer noch upgraden (und vielleicht haben sich mit zunehmender Erfahrung dann auch deine Prioritäten verschoben).

LG
Christian
Gespeichert
geris
Adept
**
Beiträge: 76



« Antworten #25 am: 14. August 2018, 08:43:58 »

...
Wenn du dir nicht ganz so sicher bist, würde ich eher den Ball flach halten und ein Instrument wählen, das dir Freude macht, aber das Budget nicht übermäßig strapaziert. Wenn du dir dann irgendwann sicher bist, kannst du immer noch upgraden (und vielleicht haben sich mit zunehmender Erfahrung dann auch deine Prioritäten verschoben).

LG
Christian

In diesem Fall könnte der angehende Organist auch nach einem guten gebrauchten Instrument Ausschau halten.  Lupe


Viele Grüße aus dem Waldecker Land
Gerd
Gespeichert
Der Schwede
Novize
*
Beiträge: 13


« Antworten #26 am: 16. August 2018, 21:29:48 »

Hallo,

Heute war ich wieder bei Kisselbach (wie immer super freundlich) und habe am Ende eine Gloria Klassik 240 bestellt. Die reicht für meine Bedürfnisse und klingt wirklich sehr schön. Ich habe lange alle verschiedene Registergruppen bei dieser und den anderen Orgeln im Laden probiert und war am Ende von der Klassik angetan. (Nicht aber von der kleineren Klassik 226, die weniger Register und kleinere Ausstrahlung besitzt.) Besonders hübsch klingen die vielen Flöten, was auch der Fall bei diversen Johannus-Orgeln ist, aber da hat mir Kraft in den Prinzipalen gefehlt. Die Live-Orgeln von Johannus klingen noch besser aber sind in einer anderen Preisklasse. Am Ende war ich doch nicht so verliebt dass ich so viel ausgeben wollte.

Ich möchte Euch allen für viele wertvolle Tipps danken. Dieses Forum ist wirklich sehr hilfreich für jemand wie ich, der eine DO ohne frühere Erfahrung kaufen will.

LG, Per - in 10 Wochen Orgelbesitzer
Gespeichert
Larigot
Adept
**
Beiträge: 97


« Antworten #27 am: 16. August 2018, 21:41:10 »

Das hört sich nach einer gut abgewägten Entscheidung an. Dafür Herzlichen Glückwunsch dazu und zum neuen Instrument!

LG
Christian
Gespeichert
Aeoline
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1672



« Antworten #28 am: 16. August 2018, 21:55:39 »

Stimmt!

Das "riecht" nach einer guten Entscheidung.

 Dafür

Jetzt mögen Dir die 10 Wochen nicht wie 12 vorkommen - oder gar - was ganz schrecklich wäre - wie 14 Wochen...

 Lachen Lachen Lachen

Es mag Dich trösten, dass es den meisten von uns genau so gegangen ist...

 Keks

VG
Aeoline
Gespeichert

Viscount Unico 400 DE V1.14.2 (56/III/P) (seit 11.2012)
Johannus Opus 520 (45/II/P) (10.1987 bis 11.2012)
Siel HB 700 (9/II/P) (1977 bis 09.1987)

Viele Organisten leiden an einer schlimmen Krankheit:
Augentinnitus - Man(n) sieht nur noch Pfeifen
PM
Gelehrter
***
Beiträge: 230



« Antworten #29 am: 17. August 2018, 14:07:40 »

Herzlichen Glückwunsch zur Wahl! Die Disposition lässt keine Wünsche offen. Und wenn die klang ihnen gefällt, machst du nichts verkehrt mit diese Orgel. Ich wünsche dich viel Spielfreude!
 Phantom Dafür

LG PM
Gespeichert

„Bach ist Anfang und Ende aller Musik, auf ihm ruht und fuszt jeder wahre Fortschritt“  - Max Reger
Seiten: 1 2 [3] 4 5   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: