Seiten: 1 [2] 3   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Rodgers 599 "Erde singe" nur mit serienmäßiger Abstrahlung  (Gelesen 1286 mal)
matjoe1
Erleuchteter
****
Beiträge: 404


« Antworten #10 am: 22. April 2018, 16:01:47 »

Auf einem unserer Forumstreffen war es durchaus möglich auf freundliche Nachfrage, eine VVK-Preisliste für Allen zu erhalten.

Soll ich´s mal verlinken? Hab die Liste seinerzeit als JPG gesichert. Die dürfte doch eigentlich nicht quellengeschützt sein. Oder doch?

LG
Matthias
Gespeichert
Gemshorn
Administrator
*
Beiträge: 6614



WWW
« Antworten #11 am: 22. April 2018, 16:49:43 »

Mich würde die Liste interessieren - allerdings vermag ich nichts über die Rechtelage zu sagen. Verwirrt
Gespeichert

clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1523


« Antworten #12 am: 22. April 2018, 19:07:24 »

Lieber Matthias,
mit einer Verlinkung befällt mich ein ungutes Bauchgefühl. Es wäre mE schade, wenn im Nachhinein irgendwelcher Ärger entstünde.
Es spräche allerdings nichts dagegen, dem Ansinnen via PM abzuhelfen. Dann kann keiner niemandem etwas anhaben. Zwinkern
Gespeichert
matjoe1
Erleuchteter
****
Beiträge: 404


« Antworten #13 am: 23. April 2018, 14:42:23 »

Lieber Matthias,
Es spräche allerdings nichts dagegen, dem Ansinnen via PM abzuhelfen. Dann kann keiner niemandem etwas anhaben. Zwinkern

So mach ich´s. Wer eine will, kriegt eine...
Gemshorn ist der Erste.

LG
Matthias
Gespeichert
Gemshorn
Administrator
*
Beiträge: 6614



WWW
« Antworten #14 am: 23. April 2018, 15:44:02 »

Danke vielmals. Danke
Gespeichert

matjoe1
Erleuchteter
****
Beiträge: 404


« Antworten #15 am: 23. April 2018, 18:29:43 »

Sehr gerne!
PM an "organi" ist auch verschickt (nur deshalb hier erwähnt, falls sie nicht ankommen sollte...).

LG
Matthias
Gespeichert
PM
Gelehrter
***
Beiträge: 161



« Antworten #16 am: 23. April 2018, 20:32:59 »

Auch mich interessiert die Liste. Danke im voraus.
LG PM
Gespeichert

„Bach ist Anfang und Ende aller Musik, auf ihm ruht und fuszt jeder wahre Fortschritt“  - Max Reger
Gemshorn
Administrator
*
Beiträge: 6614



WWW
« Antworten #17 am: 23. April 2018, 20:38:18 »

Herrje, das sind ja Preise. Man möchte meinen, die Orgeln sind mit Blattgold veredelt... Schock
Gespeichert

clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1523


« Antworten #18 am: 23. April 2018, 20:58:10 »

Wenn man das einmal mit den Herstellungspreisen für einen neuen elektrischen Spieltisch vergleicht, sind die 3-manualigen Kircheninstrumente ihren Preis wert. Welche abgelagerten Hölzer dort und wie zum Einsatz kommen, zeigt die Factorytour und auch die Herstellungsdoku über den großen Terassenspieltisch sehr eindrücklich an. Handarbeit ist nun einmal teuer und mit etwas Echtholzfournier auf Tischlerplatte als "De Luxe" nicht zu vergleichen. Allen hat da sehr schöne Vergleichsbilder von Instrumenten von Mitanbietern auf der HP.
Gespeichert
Machthorn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1469



« Antworten #19 am: 23. April 2018, 23:32:07 »

Zitat
Wenn man das einmal mit den Herstellungspreisen für einen neuen elektrischen Spieltisch vergleicht, sind die 3-manualigen Kircheninstrumente ihren Preis wert.
Sorry, Milchmädchenrechnung. Elektrische Spieltische sind deswegen so teuer, weil sie komplett individuell geplant werden, das kostet eine Menge Stunden für Planung und manuelle Arbeit. Serieninstrumente wie DOs werden einmal gelayoutet, danach kommt das Holz in die CNC-Maschine, die besorgt den Rest, ohne alles einzeln messen und anzeichnen zu müssen. Davon abgesehen ist Massivholz, auch gut abgelagert, kein Haltbarkeitsmerkmal. Es verzieht sich schneller als gut hergestellte Tischlerplatte, die ist wegen ihre immer wieder im rechten Winkel zueinander laufenden Fasern dagegen wesentlich resistenter.

Ich muss gestehen immer noch nicht zu wissen, was an einer Allen wirklich Qualität sein soll. Die Klaviaturen die ich bisher fühlen durfte greifen sich labberig wie ein Yamaha-Keyboard (trotz Echtholzkern), die Elektronik ist unnötig diskret aufgebaut, die Gehäuse sind auch nur Möbel, den Klang mag ich nicht. Aber ich entdecke etliche Stellen, wo wirklich unnötig teuer gebaut wird. Mag sein, dass die dreißig Jahre fehlerfrei laufen, aber ist das sinnvoll? Wenn ich für einen Drittel des Geldes eine Orgel bekomme, die nur halb so lang läuft, bin ich am Ende ein Drittel billiger dran gewesen und habe die zweite Hälfte der Zeit auch noch das neuere Instrument gehabt.

Die Preisliste würde mich übrigens auch interessieren.
Gespeichert

Gloria Klassik 226 Trend
Seiten: 1 [2] 3   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: