Seiten: 1 2 [3] 4   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Cantorum VI Plus  (Gelesen 4449 mal)
SaintSernin
Gelehrter
***
Beiträge: 151



« Antworten #20 am: 22. Mai 2018, 11:39:32 »

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe läßt sich an den Klangfarben des Cantorum6+ nichts verändern. Traurig

Gespeichert

Concerto 355cc seit 04.2015
Prestige 80 ab 05.2005
Tuba_Mirabilis
Adept
**
Beiträge: 85


« Antworten #21 am: 22. Mai 2018, 12:21:13 »

an den Klangfarben der Register lässt sich wohl nichts ändern, wohl aber die Lautstärken...

Auszug aus Bedienungsanleitung:

3.4 EINSTELLEN DER LAUTSTÄRKE
Es  ist  möglich,  die  Lautstärke  jeder  einzelnen  Stimme,  klassisch  und  orchestral,  einzustellen,  für  jeden Orgelstile einstellen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:


Das Cantorum VI Plus scheint vor allem für Orgelspieler die Wahl zu sein, da in meinen Augen die Tastatur einmalig ist und der Preis unschlagbar. Nahezu der gleiche Preis wie das alte und damit 500 Euro günstiger als Johannus / Dexibell

https://www.ebay.de/itm/Viscount-Cantorum-VI-plus/352217425166?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2055119.m1438.l2649

(der Händler sollte bekannt sein Zwinkern

LG Martin
Gespeichert
Schwarzspieler
Gelehrter
***
Beiträge: 202



« Antworten #22 am: 22. Mai 2018, 13:56:22 »

Danke für den Blödbay-Link. Sieht hier aber so aus, als wenn Restbestände des Cantorum VI verkauft werden (vgl. Bilder und Erläuterungen). Aber fragen kost ja nix...
Gespeichert

Viscount Cantorum V
Tuba_Mirabilis
Adept
**
Beiträge: 85


« Antworten #23 am: 22. Mai 2018, 14:15:33 »

ich hatte das Angebot in der Beobachtung. Es war ursprünglich das Cantorum VI, die Beschreibung und Bilder wurden nicht geändert, Überschrift VI -> VI plus und Preis 1440.- -> 1495.- wurden letzte Woche geändert.
(Wenn man auf der Kisselbach-Internetseite schaut, sind z.Bsp. die Bilder der Optimus 238 auch noch die der Cantus 238, darf man nicht so ernst nehmen...)

LG Martin
Gespeichert
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6869



WWW
« Antworten #24 am: 22. Mai 2018, 17:34:26 »

Wenn die Lautstärke regulierbar wäre (wie dazumals bei Vivace und Co.) wäre das schon eine Riesenerleichterung. Allein, ich meine mich erinnern zu können, dass Herr Voitz die dezidiert dazu gestellte Frage mit Nein beantwortet hat. Und wenn ich es nicht falsch in Erinnerung habe, war das auch beim zugrundeliegenden Modell "Chorum", mir bekannt als Gloria Optimus, so... Leider.
Gespeichert

Kein Mensch ist arm zu nennen, der ab und zu tun kann, was immer ihm Spaß macht. (Dagobert Duck)
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1681


« Antworten #25 am: 22. Mai 2018, 17:50:03 »

Das von Dir gehörte NEIN bezügl. der Nachregulierbarkeit der Mixturen im Cantorum VI plus, habe ich ebenso deutlich, wie unmißverständlich vernommen.
Gespeichert
Tuba_Mirabilis
Adept
**
Beiträge: 85


« Antworten #26 am: 22. Mai 2018, 19:18:42 »

Ich war leider beim Forentreffen nicht dabei, noch besitze ich ein Cantorum VI plus (noch) nicht, aber in der aktuellen Bedienungsanleitung, auf der Viscountseite unter Support scheint doch eine Lautstärkenveränderungen der Register und Orchesterstimmen machbar!

viscount   Bedienungshandbuch
3.4 EINSTELLEN DER LAUTSTÄRKE
 
Es ist möglich, die Lautstärke jeder einzelnen Stimme, klassisch und orchestral, einzustellen, für jeden Orgelstile einstellen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:
1. Während Sie die [SET]-Taste gedrückt halten, drücken Sie [MEMORY]. Um den Beginn des Einstellvorgangs anzuzeigen, blinken die LEDs der Register zweimal, danach beginnen die LEDs der Taste [MEMORY] zu blinken.  
2. Schalten Sie die Stimme ein, deren Lautstärke Sie einstellen möchten. Die sieben LEDs des [TRANSPOSER] Buttons zeigen die sieben dB Lautstärkepegel an: von links nach rechts -6, -4, -2, 0, +2, +4, +6. Wenn eine Stimme eingeschaltet ist, beginnt ihre LED zu blinken.
3. Andere Stimmen können ebenfalls eingeschaltet werden, so dass Änderungen als Ganzes ausgewertet werden können. Beachten Sie in diesem Fall, dass die Stimme, die Sie einstellen, diejenige ist, deren Register blinkt.
4. Wenn Sie auf der Tastatur spielen, drücken Sie [TRANSPOSER], um durch die sieben Ebenen zu blättern.
5. Drücken Sie die Taste [MEMORY], um den Einstellvorgang abzuschließen und zu speichern.
 
 



Ergänzung:
ich habe mir die Bedienungsanleitung der Chorum angeschaut.
Auch dort ist eine Lautstärkenänderung pro Register und Style möglich:

6.2 EINSTELLUNG DER LAUTSTÄRKE (Funktion VOICES VOLUMES)
 
Mit der Einstellung der Lautstärke der einzelnen Stimmen in einem Bereich von -12 dB bis +6 dB können die Pegel derselben so abgeglichen werden, dass ein perfektes Klanggleichgewicht der Orgel erzielt wird.  Nach der Wahl des Feldes VOICES VOLUME im Menü VOICES werden auf dem Display die Abschnitte der Orgel angezeigt, und man wählt den Abschnitt, in dem sich die Stimme befindet, deren Lautstärke eingestellt werden soll:

 
 LG Martin
Gespeichert
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6869



WWW
« Antworten #27 am: 22. Mai 2018, 21:02:56 »

Danke für diesen Hinweis! Geheimtipp
Mir ist gerade schleierhaft, wie ich das an der Gloria Optimus übersehen konnte...
Auf jeden Fall sind wir nun wieder klüger geworden - und das Cantorum VI plus ein wenig interessanter.
Gespeichert

Kein Mensch ist arm zu nennen, der ab und zu tun kann, was immer ihm Spaß macht. (Dagobert Duck)
Schwarzspieler
Gelehrter
***
Beiträge: 202



« Antworten #28 am: 22. Mai 2018, 23:10:53 »

Und das Verändern der Lautstärke einzelner Register geht auch lt. Beschreibung beim Cantorum V! Hinbekommen habe ich es allerdings noch nicht. Mir ist die Posaune zu leise und die Schwebungen sind mir zu laut. Ich behelfe mir momentan mit dem Balance-Regler, den man zur Lautstärkeregulierung für den Splitpunkt verwendet.
Gespeichert

Viscount Cantorum V
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6869



WWW
« Antworten #29 am: 05. September 2018, 16:01:10 »

Ergänzend hier ein Produktvorstellungsvideo: https://www.youtube.com/watch?v=r3cNovw3IGY
Gespeichert

Kein Mensch ist arm zu nennen, der ab und zu tun kann, was immer ihm Spaß macht. (Dagobert Duck)
Seiten: 1 2 [3] 4   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: