Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Concerto 234 im Kirchenraum - Sonderausstattung  (Gelesen 7192 mal)
wohli
Erleuchteter
****
Beiträge: 360



« Antworten #10 am: 05. April 2018, 11:14:24 »

Es gibt auch von z.B DYMO beschreibbare endlos-Etiketten, sogar auf transparentem Grund für kleines Geld ...

https://www.amazon.de/Dymo-LabelManager-160-Tragbares-Beschriftungsger%C3%A4t/dp/B005SRAU50/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1522919537&sr=8-5&keywords=dymo&dpID=41GGE8UO3WL&preST=_SY300_QL70_&dpSrc=srch
Gespeichert

Wer gar zu viel bedenkt, wird wenig leisten [Friedrich Schiller (1759-1805), Wilhelm Tell (III,1)]
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6830



WWW
« Antworten #11 am: 05. April 2018, 11:42:44 »

Hallo...
ist meine Idee so uninteressant, daß nicht einmal darauf eingegangen wird?
Ich finde deine Idee keineswegs uninteressant, sondern höchst überlegenswert. Entscheidend ist, ob der Fragesteller damit etwas anfangen kann.
Ruhig Blut. Freundlich
Gespeichert

Autumn comes, the summer is past...
Canticus
Gelehrter
***
Beiträge: 144


Mein kleines, aber feines "Orgel-Refugium"...


« Antworten #12 am: 05. April 2018, 11:52:12 »

Ahh...ok..weil mir auch auffällt, daß auch bei Kircheninstallationen  die "Kapella" - Serie im Vergleich zu den "Concertos" weniger Beachtung findet..
Gespeichert

ALLEN MDS 15, II/32 (1993-2005)
VISCOUNT Cantorum III (seit 2006)
VISCOUNT Cantorum VI (seit 2009)
VISCOUNT Expander CM 100 (seit Mai 2017)
KISSELBACH (VISCOUNT) Concerto 355cc, III/55          (seit 23.Mai.2017
StrahlRohrFlöte
Gelehrter
***
Beiträge: 152


Gloria Concerto 350 Trend im Dach mit ca. 40 m²


« Antworten #13 am: 05. April 2018, 14:12:52 »

Was mir wirklich fehlt, ist eine Durchnummerierung der Register
Kommentare? Anregungen?

Hallo Larigot,
ich habe das ganz einfach gelöst. Ich habe mir in meinem Schreibprogramm die Zahlen meiner Register im entsprechenden Abstand der Registerwippen notiert und auf ein DIN A4 Blatt von Zweckform L7567 (transparentes, selbstklebendes) gedruckt und mit einem Fotoschneider zurecht geschnitten und aufgeklebt.
Preiswerte Nummerierung
Die drei Intonationen, die nicht auf den Wippen stehen, habe ich mit Hilfe eines kleinen Programms, das man hier im Forum herunterladen konnte, für diesen Zweck etwas verändert (ich hoffe der Urheber hat keine Einwände) und auf einem DIN A4 Blatt ausgedruckt. Nun kann ich an Hand der Nummerierung die von mir gewünschten Register ziehen. Der finanzielle Aufwand für ein Zweckform Blatt L7567 liegt unter 2 €. Vielleicht muss man aber auch 10 Stück kaufen. Ich finde, dass es sehr gut aussieht und nicht aufdringlich ist (ich hoffe die Bilder machen das deutlich).
LG aus Berlin
Matthias
Gespeichert

Gloria Concerto 350 Trend
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1663


« Antworten #14 am: 05. April 2018, 14:55:57 »

Bei allem Respekt,
hier handelt es sich um eine Neuanschaffung für eine Kirche. Bastel- und Selbstklebelösungen taugen fürs Wohnzimmer und sollten an einer Kircheninstallation erst zum Zuge kommen, wenn die rechtzeitige Bestellmöglichkeit beim Hersteller versäumt worden ist. Die zum Gehäuse passenden Anreibeziffern liegen beim Hersteller in der Regel fertig im Produktionslager vor und sind anschließend wirklich alle gerade ausgerichtet.
Gespeichert
Larigot
Adept
**
Beiträge: 90


« Antworten #15 am: 05. April 2018, 18:10:21 »

Donnerwetter, mit so einer Resonanz hätte ich nicht gerechnet.
Zunächst einmal allen herzlichen Dank für die Mühe!

Ich will mal versuchen, auf alle Vorschläge zu reagieren, hoffentlich übersehe ich nichts.

Nummern für die Register will ich definitiv haben - ich schreibe mir für alle Stücke die Registrierungen in die Noten, als Gedächtnisstütze fürs nächste Mal. Ob die jetzt eingraviert sind oder sonstwie, ist mir eigentlich egal, Hauptsache es ist haltbar und sieht nicht zu sehr nach Bastellösung aus.
Für den Fall, dass Kisselbach nichts Gutes anbieten kann (Kölner Filiale hat zu, frage nachher per mail an), hatte ich schon daran gedacht, beim Schlüsseldienst o.ä. entsprechende Schilder gravieren zu lassen.

Dass man die Registerwippen auch individuell gravieren lassen kann, hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Der Gedanke mit den französischen Registerbezeichnungen ist reizvoll. Aber ich spiele auch etwa nur die Hälfte der Gottesdienste im Jahr, der Rest verteilt sich auf meinen Kollegen, (der hauptsächlich Chorleiter ist) und diverse Vertretungsorganisten. Und grade ein fremder Organist, der zum ersten Mal an der Orgel sitzt, kommt mit deutschen Bezeichnungen sicher besser zurecht.

@Wichernkantor: Was sind aus deiner Sicht die Vorteile einer Holzklaviatur (außer der Optik)?

Ein "Crescendo ab"-Piston ist in der Tat eine gute Idee, danke!

Die externe Beschallung ist schon vor Ort vorgeführt worden und von allen (inkl. Kreiskantor) für gut befunden worden. Ein Subwoofer war allerdings nicht dabei und die Kirche war auch nicht voll besetzt, ganz im Gegenteil. Werde nochmal nachhaken.

Was die Kapella angeht: Ich meine mich zu erinnern, dass ich sie ganz zu Anfang in der Findungsphase auch ins Gespräch gebracht hatte; der Kisselbach-Mitarbeiter hat aber eher die Concerto empfohlen (den Grund habe ich leider vergessen). Werde da auch noch einmal nachfragen. Aber es stimmt, auch auf der Referenzenliste von Kisselbach finden sich unzählige Concertos mit externer Abstrahlung, aber nur eine Kapella...

Liebe Grüße
Christian aka Larigot
Gespeichert
Canticus
Gelehrter
***
Beiträge: 144


Mein kleines, aber feines "Orgel-Refugium"...


« Antworten #16 am: 05. April 2018, 18:40:33 »

Vielleicht, weil mehr "Concertos" auf Lager sind!?
Also, da würde ich unbedingt nachfragen ..
Gespeichert

ALLEN MDS 15, II/32 (1993-2005)
VISCOUNT Cantorum III (seit 2006)
VISCOUNT Cantorum VI (seit 2009)
VISCOUNT Expander CM 100 (seit Mai 2017)
KISSELBACH (VISCOUNT) Concerto 355cc, III/55          (seit 23.Mai.2017
PM
Gelehrter
***
Beiträge: 221



« Antworten #17 am: 05. April 2018, 18:42:51 »

mit Hilfe eines kleinen Programms, das man hier im Forum herunterladen konnte
Wo kan man dieses Programm finden? Es sieht sehr gut aus! Auch eine schöne CC disposition, u.a. die richtige 4 8 fuss register im HW, das geht nur mit editor.
LG, PM
Gespeichert

„Bach ist Anfang und Ende aller Musik, auf ihm ruht und fuszt jeder wahre Fortschritt“  - Max Reger
Canticus
Gelehrter
***
Beiträge: 144


Mein kleines, aber feines "Orgel-Refugium"...


« Antworten #18 am: 05. April 2018, 18:54:50 »

Also... Bei der "Kapella" wäre ein Subwoofer dabei.   
Gespeichert

ALLEN MDS 15, II/32 (1993-2005)
VISCOUNT Cantorum III (seit 2006)
VISCOUNT Cantorum VI (seit 2009)
VISCOUNT Expander CM 100 (seit Mai 2017)
KISSELBACH (VISCOUNT) Concerto 355cc, III/55          (seit 23.Mai.2017
trompetendulzian
Erleuchteter
****
Beiträge: 268


« Antworten #19 am: 05. April 2018, 19:14:31 »

Ich persönlich würde der Kapella schon aus optischen Gründen den Vorzug geben. Am Ende müsste man mal durchrechnen, wo die Concerto und die Kapella bei vergleichbarer Ausstattung (Extras, Abstrahlung im Fall der Concerto) rauskommen.
In jedem Fall würde ich bei der Registerbeschriftung schauen, dass die finale Disposition (auch mit französischem Akzent) auch auf den Wippen steht, gerade damit sich Gäste an der Orgel zurechtfinden.

Viele Grüße
Trompetendulzian
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: