Seiten: 1 [2] 3   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Fortbildungsveranstaltungen für Neben- und Ehrenamtler  (Gelesen 3089 mal)
geris
Adept
**
Beiträge: 72



« Antworten #10 am: 09. April 2018, 08:43:22 »

... Anscheinend gibt es für den Bildungsurlaub je nach Bundesland unterschiedliche Spielregeln. Für NRW wie in meinem Fall muss die Veranstaltung duch einen "anerkannten Träger" angeboten werden. Ob die KMF dazugehört, konnte ich auf die Schnelle nicht herausfinden, aber das lässt sich sicherlich klären.

Weiß jemand, ob in Hessen die KMF ein "anerkannter Träger" ist?  Kopfkratzen
Gespeichert
Wichernkantor
Moderator
*****
Beiträge: 3837


« Antworten #11 am: 09. April 2018, 09:11:52 »

Aber gewiss doch! Die KMF in Schlüchtern ist anerkannte Aus- und Fortbildungsstätte für ehrenamtliche Tätigkeit in Jugend- und Erwachsenenbildung (Chorleitung!).

Ich kann Euch immer wieder nur ermutigen, diese und andere Fortbildungsangebote zu nutzen.

LG
Michael
Gespeichert
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6776



WWW
« Antworten #12 am: 09. April 2018, 10:06:11 »

Clemens' Hinweis auf Bildungsurlaub ist auch für mich hochinteressant.
Weiß jemand, ob auch das österreichische Gesetz so etwas vorsieht?
Gespeichert

Subbass
Gelehrter
***
Beiträge: 136


« Antworten #13 am: 09. April 2018, 11:12:44 »

Ich darf an dieser Stelle auch noch werbend auf den alljährlich stattfinden Impro-Kurs mit dem Regensburger Domorganisten Prof. Franz Josef Stoiber in Waldsassen hinweisen:

Mittwoch, 5.9. bis Freitag, 7.9.2018

Vom Klavierschüler bis zum erfahrenen A-Kirchenmusiker reicht das Niveau der Teilnehmer und jeder, egal ob aktive oder passive Teilnahme, Haupt- oder Nebenamt, konnte bislang für sich etwas mitnehmen.

Bedingt durch die Renovierung der Basilika wurde der Kurs in den letzten Jahren nicht an der großen Orgelanlage sondern im Kloster an einer repräsentativen Hauptwerk-Installation durchgeführt. Zum Üben stehen üblicherweise mehrere Digitalorgeln zur Verfügung.

Nähere Infos gibt es hier:

https://www.kubz.de/cms/veranstaltungen/icalrepeat.detail/2018/09/05/1657/15/faszination-orgelimprovisation
Gespeichert

Johannus Studio II
Gloria Klassik 225/352
Johannus Classic 250
Johannus Ecclesia T-150
Wichernkantor
Moderator
*****
Beiträge: 3837


« Antworten #14 am: 09. April 2018, 11:48:28 »


Bedingt durch die Renovierung der Basilika wurde der Kurs in den letzten Jahren nicht an der großen Orgelanlage sondern im Kloster an einer repräsentativen Hauptwerk-Installation durchgeführt. Zum Üben stehen üblicherweise mehrere Digitalorgeln zur Verfügung.

*Staun*

Stoiber war ja mal in den 80ern kurzzeitig Domkantor in Würzburg. Die damaligen C-Kursler wussten von seinem sehr guten Harmonielehre-Unterricht zu berichten. Er war m.W. selber Schüler von Zsolt Gardonyi, der an der MHS in Würzburg lehrte.

LG
Michael
Gespeichert
Subbass
Gelehrter
***
Beiträge: 136


« Antworten #15 am: 09. April 2018, 12:00:49 »

Stoiber hatte im letzten Jahr große Freude mit der Hauptwerk-Installation. Er habe zwar zu Hause eine kleine Pfeifenorgel, aber er könnte sich durchaus vorstellen, sich eine Hauptwerk-Orgel noch ergänzend anzuschaffen. Seine Hauptkritik galt bislang immer den Klaviaturen...

Stoiber war ja mal in den 80ern kurzzeitig Domkantor in Würzburg. Die damaligen C-Kursler wussten von seinem sehr guten Harmonielehre-Unterricht zu berichten. Er war m.W. selber Schüler von Zsolt Gardonyi, der an der MHS in Würzburg lehrte.

Das stimmt alles uneingeschränkt. Sein neues Buch im Bärenreiter-Verlag zeugt auch von seiner tiefen "musiktheoretischen Verwurzelung":

https://www.baerenreiter.com/shop/produkt/details/BA11241/
Gespeichert

Johannus Studio II
Gloria Klassik 225/352
Johannus Classic 250
Johannus Ecclesia T-150
Larigot
Adept
**
Beiträge: 72


« Antworten #16 am: 09. April 2018, 17:56:39 »

So einfach scheint die Sache mit dem Bildungsurlaub dann doch nicht zu sein. In D ist das durch Landesgesetze geregelt und in Bayern und Sachsen wohl gar nicht möglich.

Einen Überblick über die jeweiligen Gesetze gibt es hier.

In NRW soll die Veranstaltung der beruflichen und politischen Weiterbildung dienen. Veranstaltungen, die der künstlerischen Betätigung dienen, sind ausdrücklich ausgeschlossen. (Gut, ich könnte jederzeit glaubhaft demonstrieren, dass mein Orgelspiel nichts mit Kunst zu tun hat ...  Lachen )

Schade...
Gespeichert
Larigot
Adept
**
Beiträge: 72


« Antworten #17 am: 09. April 2018, 17:59:09 »

Sein neues Buch im Bärenreiter-Verlag zeugt auch von seiner tiefen "musiktheoretischen Verwurzelung":

https://www.baerenreiter.com/shop/produkt/details/BA11241/

Das Buch reizt mich sehr. Hat es jemand schon mal in der Hand gehabt?
Gespeichert
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1629


« Antworten #18 am: 09. April 2018, 19:25:13 »

Heute bekam ich folgende Antwort aus Schlüchtern:
"...leider erfüllt unser Kursangebot nicht die Voraussetzungen, die für die Anerkennung im Sinne des HBUG erfüllt werden müssen." Traurig
Das ist m.E. ein äußerst schwaches Bild, das eine kirchliche Institution hier vom eigenen Bildungsangebot bietet. Dagegen
Gespeichert
Wichernkantor
Moderator
*****
Beiträge: 3837


« Antworten #19 am: 09. April 2018, 19:55:03 »

Heute bekam ich folgende Antwort aus Schlüchtern:
"...leider erfüllt unser Kursangebot nicht die Voraussetzungen, die für die Anerkennung im Sinne des HBUG erfüllt werden müssen." Traurig
Das ist m.E. ein äußerst schwaches Bild, das eine kirchliche Institution hier vom eigenen Bildungsangebot bietet. Dagegen

*Doppelt staun!*
Da würde mich schon mal interessieren, woran es liegt. Jede Chorleiterschulung diverser Sängerbünde (häufiges Motto: Dilettanten zeigen Dilettanten, wie man Dilettant bleibt ...  duck und weg) erfüllt diese Voraussetzungen nämlich. Die haben natürlich eine mächtige Lobby - Ehrenamt und so ...

LG
Michael
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: