Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Simulierter 32"  (Gelesen 345 mal)
Orgelfan
Erleuchteter
****
Beiträge: 455



« am: 09. Januar 2018, 09:37:50 »

Hat hier jemand Erfahrung .....
Bei vielen oder einigen Orgeln wird der 32" im Pedal oft mit Kombination 16" und 10 2/3 simuliert (Differenzton gebildet). Wenn  jetzt kein 10 2/3" vorhanden ist, kann das auch mit Verwendung des A - Tones erreicht werden?
Oder gibt es hier einen anderen Trick. Ich sprech jetzt mal nur von der Digital -Orgel. Hatte bei meiner schon getestet, aber das Ergebnis war nicht sonderlich bewegend.

Vorab schonmal besten Dank
Gespeichert

Mit musikalischen Grüssen
Bernhard
Wichernkantor
Moderator
*****
Beiträge: 3705


« Antworten #1 am: 09. Januar 2018, 10:40:45 »

Hallo Bernhard,

der akustische 32' erfordert ein sorgfältiges Auspegeln der Lautstärken der beiden Ausgangstöne. Bei den wenigsten PO kommt ein 32'-C, wenn man C und G 16' zugleich anschlägt. Das liegt auch daran, dass G zu C temperiert gestimmt ist, während ein eigenes 10 2/3'-Kombinationsregister zum 16' rein gestimmt würde.
Der akustische Kombinationston ist ein "Raumphänomen". Er bildet sich nicht in den LS, sondern im Raum. Daher rate ich z.B. davon ab, Wohnzimmer-DO im Manual mit 5 1/3-Quinten und 3 1/5-Terzen zu disponieren. Das klingt nicht. Ich kenne kleine Räume, da stehen schon 2 2/3' Quinten (bei PO und DO) unerträglich quer im Klangbild.
Bei Samplesets, die den umgebenden Raum mitliefern (LiveIII, Hauptwerk), wird der bereits im Sample kombinierte 32' ins LS-System eingespeist. Die LS müssen ihn dann nur ordentlich hergeben ...

LG
Michael
Gespeichert
Orgelfan
Erleuchteter
****
Beiträge: 455



« Antworten #2 am: 09. Januar 2018, 11:30:34 »

Hallo Michael,
vielen Dank für die sehr informative Antwort. Hatte immer gedacht daß das A [10 2/3" ] der richtige Tonabstand dazu wäre. Doch wie du schon schreibst, ist die zumindest die bescheidene Wirkung, bei G besser.
Gespeichert

Mit musikalischen Grüssen
Bernhard
Martin78
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1622


WWW
« Antworten #3 am: 09. Januar 2018, 11:46:34 »

Wie kamst du denn auf A statt auf G? Den 10 2/3’ bezeichnet man doch als Quintbass, und dabei geht man doch immer vom C aus ...  Kopfkratzen

Im Kunertforum hatten wir einmal eine interessante Diskussion zu akustischen 32’, bei der ich einiges lernen konnte.
Gespeichert

Gloria Concerto 350 Trend
Orgelfan
Erleuchteter
****
Beiträge: 455



« Antworten #4 am: 09. Januar 2018, 13:28:55 »

Wie kamst du denn auf A statt auf G? Den 10 2/3’ bezeichnet man doch als Quintbass, und dabei geht man doch immer vom C aus ...  Kopfkratzen



Sorry hatte da nen Denkfehler drin.  Weihrauch
Gespeichert

Mit musikalischen Grüssen
Bernhard
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: