Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10   Nach unten
Drucken
Autor Thema: neue ALLEN-Orgel im Petersdom  (Gelesen 3322 mal)
Wichernkantor
Moderator
*****
Beiträge: 3708


« Antworten #10 am: 31. Dezember 2017, 15:00:01 »

Die orgelbewegte Walckerin war ja nicht unbedingt eine Klangschönheit. Hoffen wir mal, daß man die ALLEN nicht am Summen-LineOut abnimmt, für die Übertragung auf den Petersplatz. Dann kann es nicht klingen (wie CC ja seinerzeit bei Radio Bremen mit einer Rodgers vor einigen Jahren unter Beweis gestellt hatte).

Aus dem und im Petersdom habe ich noch nie "Klangschönheiten" gehört, ob es PO, DO oder die von beidem begleiteten Knäblein waren, die entweder die "Missa Mundi" oder die "Missa de Angelis" piepsten. Warum mit dieser "Tradition" brechen und was probieren, was gut klingt ... ? Einzige Funktion der Orgeln dort scheint es zu sein, begleitender Weise den freien Fall der "Sistina" durch den Tonraum zu verhindern.

 duck und weg

Ich gebe zu, von der gesamten Kirchenmusikpflege in Italien habe ich - aus bitterem Ohrenschein - keine hohe Meinung. PO in schlechtem Zustand oder kaputt, dann dünne, schrille DO mit Hosenbeinbeschallung, (theoretisch) einstimmiger Knabengesang - das war in Bischofskirchen, in die ich urlaubender Weise geraten bin, gängiger Standard. Vielleicht war ich ja immer zu falschen Zeit am falschen Ort, aber deren gibt es dann wohl viele ...

LG
Michael

Gespeichert
Jesaiah
Gelehrter
***
Beiträge: 109


« Antworten #11 am: 31. Dezember 2017, 16:04:19 »

Einzige Funktion der Orgeln dort scheint es zu sein, begleitender Weise den freien Fall der "Sistina" durch den Tonraum zu verhindern.

War das nicht ohnehin der ursprüngliche Sinn der Orgel, näherhin: der ersten Blockwerke?
Gespeichert

"Ahoi da drin, hätten Sie vielleicht Interesse an einer Dampforgel?"

Kirche: Rodgers 588
Daheim: Selbstbau Dreher&Reinisch/Roland/Doepfer/Ahlborn
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1541


« Antworten #12 am: 31. Dezember 2017, 16:15:22 »

Die Behauptung von Allen, im Petersdom sei keine vernünftige PO installierbar wurde mit einer kompletten Planung durch A. Cav. Coll (Orgelwerk 155/V/Ped)  Phantom in Zusammenarbeit mit dem Architekten A. Simil für den Prospektent-wurf (20m breit / 26m hoch als Schwalbennest über dem Haupteingang) bereits im 19. Jhdt. unter Pius IX nachgewiesen  Zwinkern.
Was man mit so einer Orgel machen kann und wozu sie gut ist? Dazu empfehle ich den Hochamts- oder Vesperbesuch an einem x-beliebigen Sonntag in St. Sulpice bzw. Notre Dame in Paris.
@ Jesaiah
Dagegen kann ein "Plockwerckle" lediglich PIEPSEN. Selbst wenn eine "polnische Cympl" verbaut wäre  Zwinkern

Gespeichert
Canticus
Adept
**
Beiträge: 86


Mein kleines, aber feines "Orgel-Refugium"...


« Antworten #13 am: 31. Dezember 2017, 20:42:45 »

ALLEN (USA) läuft VISCOUNT (Italien) in puncto Digitalorgel (schon ein Hammer für die katholische Hauptkirche St. Peter zu Rom!) den Rang ab...oha..
 Schock Verschwörung
Gespeichert

ALLEN MDS 15, II/32 (1993-2005)
VISCOUNT Cantorum III (seit 2006)
VISCOUNT Cantorum VI (seit 2009)
VISCOUNT Expander CM 100 (seit Mai 2017)
KISSELBACH (VISCOUNT) Concerto 355cc, III/55          (seit 23.Mai.2017
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1541


« Antworten #14 am: 31. Dezember 2017, 23:28:45 »

Vor der Verkündung von Befindlichkeiten,
die beiden Links von PM: http://www.church-organs.com/ und
https://www.youtube.com/watch?v=jTTQVHBi-1w

lohnen sicher die kritische Mühe der kompletten Lektüre.
Es geht hier ja gerade um hochpreisige "Premiuminstrumente".

Für die kath. "Hardlinier PO Fraktion" wird die dogmatische  Exorzist Argumentationsdecke jetzt allerdings recht dünn.
Gespeichert
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1541


« Antworten #15 am: 01. Januar 2018, 12:46:44 »

Übertragung der Neuen ALLEN am Neujahrstag via BR:
wie bereits befürchtet, Radio Vatican scheint zum Teil den Sound direkt am Instrument abzunehmen. Brutal wurde das bei der Toccata (nach den Bläsern) im Nachspiel deutlich. Trotz heimischer Stereoanlage samt Subwoofer klang der Orgelsound, wie durch eine verdrahtete Telefonkapsel. Einige Gedackte und Flöten (wenn mal über den Raum abgenommen wurde) lassen ja grundsätzlich hoffen. Auch wenn mancher Einschwingvorgang heute an die gute alte "Hammond M100" erinnerte. Die Intonationsparameter (wenn vorhanden?) Attack und Release Detune dürften jedenfalls längst nicht zur Gänze ausgereizt sein. Ähnliches gilt für die Principale (beim Stille Nacht (Verse 1+3) ) zur Danksagung.  Wenn die Zungen mal zu Wort kamen, klang es wie gepresst (böse formuliert: wie gewollt und nicht gekonnt). Von einem (raumfüllend  Motzen ? ) Plenum, daß sich würdig und erhaben im Raum bewegt.... ? Ratlos ?.
Wenn mal Bruchstücke des Plenumsounds aus dem Raum übertragen wurden .... der Abstrahlung könnte im Raum da sicher ein Upgrade gute Dienste leisten, bzw. eine übertragungstaugliche Optimierung (via einer zugemischten virtuellen Akustik des Petersdomes?) des zusammengemischten Signalausgangs für die Übertragungstechnik.
Da dürfte akustiktechnisch das Ende der optimierten Fahnenstange noch ganz weit weg sein            ... Phantom  Dafür Freudensprung .
Die in längst vergangenen Tagen im Vatican benutzte "analoge Ahlborn" (war ein Geschenk anl. des Vat. II) klang bei Übertragungen da selbst im Telefonsound gleich auf. Der in den letzten Jahren benutzte Orgelsound kam bei mir als Hörer nicht schlechter an  Engel als der aktuelle mit heutigem Datum. Einen klanglichen Durchbruch hatte ich eigentlich erwartet:
 - "THINK BIG"  Schock - "America first"  Augenrollen? Analog zu einem Bibelwort: Orgel gehört - Mensuren als zu eng befunden  Exorzist .
Für eine DO gilt akustisch das gleiche, wie im PO-Bau. Standartmensuren vermögen so einen Riesenraum  kaum zu füllen.  duck und weg
Gespeichert
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6623



WWW
« Antworten #16 am: 01. Januar 2018, 13:36:18 »

Womit die Digitalorgelgegner wieder einmal reichlich Wasser auf ihre Mühlen bekommen dürften.
Tatsächlich: Die miesen Installationen da wie dort verderben den Instrumenten ihren Ruf...
Gespeichert

Canticus
Adept
**
Beiträge: 86


Mein kleines, aber feines "Orgel-Refugium"...


« Antworten #17 am: 02. Januar 2018, 00:17:24 »

Also...das, was da bei der Christmette zu hören war, klang auch für meine Ohren so, wie von Clemens eingehend beschrieben...schon schlimm!

Auch auf die Gefahr, von den DO-Verfechtern nun eine Klatsche zu bekommen (und ich gehöre ganz bestimmt nicht zur "katholischen PO-Hardcorefraktion"):

Aber in der katholischen Hauptkirche St. Peter zu Rom hat eine Digitalorgel als Dauerinstallation, NICHTS verloren!

Man Stelle sich so etwas in einer der protestantischen Hauptkirchen auf der Welt vor, zum Beispiel in der Kathedrale zu Canterbury, oder in denselben der verschiedenen protestantischen Nationalkirchen:

UNVORSTELLBAR!

In Facebook tobt bereits ein regelrechter Krieg wegen dieser Angelegenheit..
Die Außenwirkung im katholischen Bereich ist schon jetzt verheerend, weil verzweifelte Organisten, die mitten in einem Genehmigungsverfahren für Neuanschaffungen oder Restaurationen für Pfeifenorgeln stecken, von ihren Seelsorgern nun den Brief aus Rom um die Ohren gehauen bekommen, versehen mit den besten Neujahrswünschen..
 Dagegen

Spätestens jetzt rächt es sich, daß man das geniale Projekt von Aristide Cavaillé-Coll und späterer Orgelbauer zum Einbau einer angemessenen Orgel an der Ostwand der Kirche immer wieder brüsk abgelehnt, bzw. immer wieder auf die lange Bank geschoben hatte, zuletzt die Initiative des Organisten von St. Johann, Saarbrücken, Bernard Leonardy, während des Pontifikats Benedikts XVI..
Mit dessen Nachfolger ist da erst recht kein Blumentopf zu gewinnen...

Auch für die vielen Pfeifenorgelbauer, von denen viele um ihre Existenz kämpfen müssen, ist diese römische Billiglösung (auch wenn es sich ohne Zweifel um ein hochwertiges und hochpreisiges Produkt handelt) ein Schlag ins Gesicht...

 Blöd





Gespeichert

ALLEN MDS 15, II/32 (1993-2005)
VISCOUNT Cantorum III (seit 2006)
VISCOUNT Cantorum VI (seit 2009)
VISCOUNT Expander CM 100 (seit Mai 2017)
KISSELBACH (VISCOUNT) Concerto 355cc, III/55          (seit 23.Mai.2017
PM
Gelehrter
***
Beiträge: 172



« Antworten #18 am: 02. Januar 2018, 10:35:47 »

Liebe Leute,

auf dem USA-Schwesterforum gibt es auch eine Diskussion hierüber, siehe Webseite http://www.organforum.com/forums/showthread.php?52309-Allen-organ-in-the-Vatican.

[Außerdem ist die Qualität der Diskussion hier im Sakralorgalforum besser als in den USA, meiner bescheidenen Meinung nach]

Gruß, PM
Gespeichert

„Bach ist Anfang und Ende aller Musik, auf ihm ruht und fuszt jeder wahre Fortschritt“  - Max Reger
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1541


« Antworten #19 am: 06. Januar 2018, 10:51:27 »

Für das eigene Urteil: momentan (10:50Uhr) läuft Liveübertragung auf k-tv.
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: