Seiten: 1 2 [3] 4   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Wir sagen euch an II  (Gelesen 4453 mal)
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1700


« Antworten #20 am: 06. Dezember 2017, 18:37:55 »

Lieber Praestant,
die traditionelle Volksfrömmigkeitsprägung auf dem Territorium der Diözese Münster (Oldenburg/Vechta) ist dabei nochmal etwas völlig eigenständiges.  Freundlich Dort gibt es keine kath. Diaspora. Zwischen Weser- und Elbmündung hingegen schon.
Um Meßbesuchern neue Gesänge überhaupt schmackhaft zu machen, habe ich in Vergangenheit "traditionelle" Lieder morgens gern bis zu einer großen Terz höher gesetzt und das Tempo etwas verlangsamt Teufel 1. Dann wurden die Höhen doch etwas anstrengend. Bei den neu eingeführten Gesängen (vorher durch Gemeindesingen) ggfs. so tief transponiert daß sie auch für Morgenmuffel mit Leichtigkeit singbar waren.... hinterher habe ich dann mein größtes Bedauern darob kund getan, daß da heute wohl für die alten Lieder, die den Gemeindegesang tragende Stimmen abwesend waren. Allseits wurde dann auch von älteren Meßbesuchern positiv bemerkt, daß das neue Lied ja ganz einfach gewesen sei ... Mit Speck fängt man Mäuse  Freudensprung.
So habe ich in der Vergangenheit so manches neue GL-Lied wegen der "ach so leichten Singbarkeit  Schock" zum festen Repertoirebestandteil einzelner Gemeinden gemacht. Heute erinnert sich nach über 30 Jahren niemand mehr an die Schwierigkeiten bei der Einführung.
Gespeichert
PM
Gelehrter
***
Beiträge: 239



« Antworten #21 am: 06. Dezember 2017, 20:01:45 »

 Lachen Lachen Lachen  Schöne story!  Lachen Lachen Lachen

PM
Gespeichert

„Bach ist Anfang und Ende aller Musik, auf ihm ruht und fuszt jeder wahre Fortschritt“  - Max Reger
Canticus
Gelehrter
***
Beiträge: 161


Mein kleines, aber feines "Orgel-Refugium"...


« Antworten #22 am: 20. Dezember 2017, 10:12:08 »

...auch auf die Gefahr, daß ich jetzt "Haue" kriege  Schock
Dieses Liedchen hatten wir im Kindergarten gesungen, und da sollte es m.E. auch bleiben... Dafür
Gespeichert

ALLEN MDS 15, II/32 (1993-2005)
VISCOUNT Cantorum III (seit 2006)
VISCOUNT Cantorum VI (seit 2009)
VISCOUNT Expander CM 100 (seit Mai 2017)
KISSELBACH (VISCOUNT) Concerto 355cc, III/55          (seit 23.Mai.2017
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1700


« Antworten #23 am: 20. Dezember 2017, 11:06:11 »

 Böse dann fühl Dich jetzt mal, als hättest Du gerade von Knecht Ruprecht eine Spezialbehandlung über den Podex ergehen lassen müssen  Motzen Der Meinungsverstärker vermochte schon seit langer Vergangenheit seinen Beitrag zu  Bekehrungserlebnissen leisten Lachen.  duck und weg
Gespeichert
Machthorn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1496



« Antworten #24 am: 20. Dezember 2017, 21:35:21 »

Dann muss ich meinen Allerwertesten wohl auch zur Behandlung schicken. Es gibt so schöne Adventslieder mit so viel Tiefe, da muss ich dieses Lied nicht wirklich haben.
Gespeichert

Gloria Klassik 226 Trend
Bass-Coppel
Novize
*
Beiträge: 21


« Antworten #25 am: 20. Dezember 2017, 21:58:41 »

In unserer Kirchgemeinde (Erzgebirge) wird das Lied von der Kurrende (die Kinder mit den schwarze Umhängen und weißen Kragen) der Gemeinde fröhlich zugesungen. Sie ziehen nach dem Läuten feierlich ein, tragen die brennende(n) Kerze(n) des Advents und entzünden damit die Kerze(n) auf dem Adventskranz. Dann folgt der zum jeweiligen Sonntag gehörende Liedvers. "Freut euch, ihr Christen" wird stets mit Wiederholung gesungen aber bereits davor erhellen sich die meisten Gesichter der Gottesdienstteilnehmer, denn allein der Anblick ist originell - wie auf der Pyramide  Dafür und dazu noch äußerst lebendig. Die Jüngsten (Vorschulalter) müssen acht haben, dass die nicht über ihren Umhang stolpern. Dennoch wird es nie lächerlich und ich empfinde diese Tradition für uns als nach wie vor sinnvoll. Wenn die Kinder dann erwachsen sind, gehört die festliche Ausgestaltung der Advents- und Weihnachtszeiten für viele zu den sehr schönen und prägenden Kindheitserinnerungen.

Euch allen eine gesegnete Zeit,
Bass-Coppel
Gespeichert
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1700


« Antworten #26 am: 20. Dezember 2017, 23:52:34 »

....da muss ich dieses Lied nicht wirklich haben.
Was Du als Geschmacksbekundung beiträgst, kann m.E. dem Diskussionsverlauf nur in suboptimaler Weise dienlich sein. Dieses Lied ist bei Euch ja auch nicht im approbierten Gesangbuch enthalten (was Du nicht einmal verrätst) Traurig. Respekt vor anderen Konfessionen und den hier mitunter nach Standorten sehr unterschiedlichen Sichtweisen und in die Gestaltung hineinregierenden Sachzwängen, oder auch emotional als schön erlebten ausgelösten Emotionen, führte hier m.E. erheblich weiter. Dann kann auch jeder nach seiner Facon selig werden  Zwinkern
O clavis David.....
Frohe Weihnacht clm
Gespeichert
Machthorn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1496



« Antworten #27 am: 21. Dezember 2017, 07:59:21 »

Lieber Clemens,

ich hatte mich eigentlich nur der Meinung von Canticus angeschlossen. Aber wenn du mich schon direkt ansprichst antworte ich gern:

Wie du richtig geschrieben hast, war das lediglich eine Geschmacksbekundung. Geschmack ist subjektiv, darüber mag ich nicht streiten. Dass das Lied musikalisch und textlich keine hohe Komplexität aufweist, dürfte hingegen unbestritten sein. Beides wurde übrigens auch in diesem Thema bereits geäußert.

Ja, in unserem Gesangbuch findet sich das Lied tatsächlich nicht, ist aber in der musikalischen Arbeit mit Kindern auch bei uns üblich. Da darf es auch gerne genutzt werden, da hab ich nichts einzuwenden.

Dass du stellvertretend für die Katholiken bei diesem Lied die Konfessionskarte ziehst, amüsiert mich ein wenig. Immerhin besingt es den Adventskranz, eine protestantische Erfindung (siehe Johann Hinrich Wichern, Rauhes Haus). Auch sollte dir aus unseren perönlichen Gesprächen noch bekannt sein, dass ich durchaus großen Repekt vor anderen Konfessionen habe und ich mir manches aus katholischer oder evangelischer Tradition auch bei uns in der NAK wünschen würde. Ich sehe mich in erster Linie als Christ, dann kommt die Konfession. Ich betone lieber Gemeinsamkeiten als Unterschiede.

Nichts für ungut,
Hendrik
Gespeichert

Gloria Klassik 226 Trend
viola pomposa
Gelehrter
***
Beiträge: 100



« Antworten #28 am: 21. Dezember 2017, 09:00:59 »

Dieses Lied ist bei Euch ja auch nicht im approbierten Gesangbuch enthalten

Hallo Clemens,

da gebe ich dir Recht. Mich hindert das aber nicht, zum 1. Advent das GL auf die Orgel zu stellen und
"Wir sagen euch an" zu spielen.  Drehorgel
Eigentümlicherweise summen dabei einige Gemeindemitglieder mit, was bei anderen Adventsliedern nicht
vorkommt. Zwinkern

Liebe Grüße
Gerd
Gespeichert
Wichernkantor
Moderator
*****
Beiträge: 3989


« Antworten #29 am: 21. Dezember 2017, 09:48:39 »

Und jetzt werfen wir alle Ruten in den behaglich flackernden Kamin und versuchen mal, uns darüber zu freuen, dass es offenbar noch Adventslieder gibt, die die Menschen erreichen, ohne dass ein Schlagzeug wummert, eine E-Klampfe klampft, jemand auf Denglisch in ein zu laut gepegeltes Mikrophon radebrecht und "Weihnachtsmänner" in Begleitung rotnasiger Rentiere durch die Kirche steppen ...  Dafür

Heiner Rohr sitzt im Himmel und freut sich darüber, wenn "die Leut'" diese Melodie mögen ...

LG
Michael
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: