Seiten: [1] 2   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Neuer Spieltisch von Pausch  (Gelesen 1996 mal)
wohli
Erleuchteter
****
Beiträge: 349



« am: 09. November 2017, 10:09:59 »

look here:

http://pausch-e.de/spieltische.htm

 Freundlich LG Bernd
Gespeichert

Wer gar zu viel bedenkt, wird wenig leisten [Friedrich Schiller (1759-1805), Wilhelm Tell (III,1)]
Wichernkantor
Moderator
*****
Beiträge: 3752


« Antworten #1 am: 09. November 2017, 10:22:51 »

Aha, das Display über dem Registerzug wird a) Standard, b) kleiner.
Immer gespannter werde ich auf das integrierte Display bei der Hymmersive ....

LG
Michael
Gespeichert
Machthorn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1481



« Antworten #2 am: 09. November 2017, 20:27:07 »

Gute Sache, weiter so!
Gespeichert

Gloria Klassik 226 Trend
matjoe1
Erleuchteter
****
Beiträge: 410


« Antworten #3 am: 11. November 2017, 17:37:30 »

Der hat wohl elektromechanische Manubrien...
Weiß jemand, wo das schöne Kind in etwa preislich liegen wird?

Liebe Grüße
Matthias
Gespeichert
matjoe1
Erleuchteter
****
Beiträge: 410


« Antworten #4 am: 13. November 2017, 11:13:44 »

Dank einer PM des lieben Mitforianers Bernd weiß ich nun den (Einstiegs-) Preis: € 29.900,-
Okay, das ist schon eine Aussage...

LG
Matthias
Gespeichert
Wichernkantor
Moderator
*****
Beiträge: 3752


« Antworten #5 am: 13. November 2017, 11:17:11 »

 Schock Schock Schock

Hm, tja - das ist eine deutliche Ansage. Und dann ist noch kein Sampleset dabei, kein Rechner, kein Lautsprecher.

Nun denn, wer soviel in der Portokasse hat, möge sich bedienen.  Lachen

LG
Michael
Gespeichert
wohli
Erleuchteter
****
Beiträge: 349



« Antworten #6 am: 13. November 2017, 12:22:58 »

Nun ja - Günter Pausch ist Orgelbauer - der baut dir das Ding letztlich wie du es haben möchtest, wenn's also 5 Manuale werden sollten, kein Problem ... Und z.B. seine Walzen/Schwellerkombinationen sind absolut hochwertig (habe da s ja auch nachträglich in meine GLORIA verbaut ...)

In so fern sind diese Modelle eher Individualanfertigungen - ähnlich den Monarkes, und damit sind wir dann auch bei dem entsprechenden Preis angekommen.

 Freundlich LG Bernd
Gespeichert

Wer gar zu viel bedenkt, wird wenig leisten [Friedrich Schiller (1759-1805), Wilhelm Tell (III,1)]
Wichernkantor
Moderator
*****
Beiträge: 3752


« Antworten #7 am: 13. November 2017, 12:29:24 »

An der Qualität der Arbeit und der damit verbundenen Wertigkeit hege ich nicht den geringsten Zweifel. Und gute Arbeit kostet nun mal. Ob man den Preis der Exklusivität und Individualität zahlt, das muss jeder selber entscheiden.
Wenn in meinem Etat knapp 40 T€ bereitstünden für einen Orgel-Neukauf (auf diese Summe würde sich dann wohl eine Komplett-Ausstattung beziffern incl. ordentlicher externer Abstrahlung und einer handvoll Samplesets), dann würde meine eigene Entscheidung nicht zugunsten einer solchen Lösung ausfallen.

LG
Michael
Gespeichert
matjoe1
Erleuchteter
****
Beiträge: 410


« Antworten #8 am: 14. November 2017, 18:52:00 »

Yep, Michael, volle Zustimmung.
Auch ich bin nicht leicht zu beeindrucken durch Preise, bin ich doch "Geschädigter" im High-End-Segment der highfidelen Wiedergabe - und die nehmen es auch von den Lebendigen. Aber € 30.000 (+Rechner, Sets, Lautpsrecher), das ist doch seeeeehr heftig. Da hilft auch der Verweis auf die Qualität nur bedingt, denn die muss bei einer solchen Forderung einfach gegeben sein...
Hinzu kommt, dass mir die Ausstattung des Pausch-Tisches zwar sehr zusagt, die Optik veursacht mir jedoch eher Augenkrebs  Traurig . Und bei einem solchen Preis muss einfach alles stimmen, finde ich.

LG
Matthias
Gespeichert
Machthorn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1481



« Antworten #9 am: 14. November 2017, 19:55:35 »

Ich glaube gerade den Kostentreiber bei diesem Spieltisch gefunden zu haben. Das Instrument hat 60 elektromagnetische Registerzüge, vermutlich in Orgelbauerqualität. Irgendwo wurden hier mal die Gestehungskosten mit rund 300€/Stk genannt. Das allein macht 18.000€ aus.
Gespeichert

Gloria Klassik 226 Trend
Seiten: [1] 2   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: