Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Viscount Domus 932  (Gelesen 621 mal)
Robert1977
Novize
*
Beiträge: 13


« am: 26. Oktober 2017, 22:29:10 »

Guten Abend da bin ich wieder !
Möcht kurz eure Meinung wissen !
Ich bin rein zufällig über eine Domus 932 gestoßen und könnte diese für 1050,€ kriegen !
Was haltet Ihr davon ? Ich google mir noch die Finger wund finde aber nicht wirklich was !
Das Alter kann man mir leider net wirklich sagen ! Habt Ihr Erfahrungen ?
Danke schon mal.
Und schönen Abend an alle.
Gespeichert
SaintSernin
Gelehrter
***
Beiträge: 127



« Antworten #1 am: 26. Oktober 2017, 23:35:54 »

Hallo Robert,

Die Domus Baureihe war anfang bis mitte der 90er Jahre die ersten digitalen Orgeln von Viscount. Das letzte Modell war 1999 die Domus 1132.
Ich würde Dir eher abraten von diesen Modellen, sie hatten noch nicht die heutigen Klaviaturen und waren klanglich und qualitativ noch weit von den jetzigen Modellen entfernt. Bei privatkauf fehlt Dir auch die Garantie. Schau einfach mal auf der Internetseite von Kisselbach bei den Gebrauchtorgeln nach. Da hast Du Garantie und das Instrument wird auch noch fachmännisch transportiert.

LG
Frank 
Gespeichert

Concerto 355cc seit 04.2015
Prestige 80 ab 05.2005
Robert1977
Novize
*
Beiträge: 13


« Antworten #2 am: 06. November 2017, 21:00:33 »

Wollte mich nochmals bei Euch allen bedanken,

Nach langem hin und her, nach vielen Google Sessions, hab ich endlich was passendes gefunden.
Es wurde eine Jubilate 330 Deluxe. Wunderbares Instrument für mich als Anfänger
Gespeichert
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6622



WWW
« Antworten #3 am: 06. November 2017, 21:18:47 »

Gratulation und viel Freude mit dem Instrument. Freundlich
Gespeichert

SaintSernin
Gelehrter
***
Beiträge: 127



« Antworten #4 am: 06. November 2017, 22:44:13 »

Auch ich gratuliere Dir zum neuen Instrument. Mit der Jubilate hast Du auch schon die Viscount Druckpunktklaviatur wie sie auch heute noch in den neuen Orgeln eingebaut wird. Zwinkern
Gespeichert

Concerto 355cc seit 04.2015
Prestige 80 ab 05.2005
Uwe Madsak
Erleuchteter
****
Beiträge: 285


« Antworten #5 am: 08. November 2017, 05:26:19 »

Gratulation Robert.
Welche Disposition ist im Instrument? Es gab damals drei verschiedene Dispositionen.
Ich fand am besten die, die im Pedal mit einem 32´begann..........
Alt Holland genannt. Eben weil sie, in Holland, für den holländischen Markt "gepimpt" wurde  Freudensprung
Klaviaturen sind die guten schon verbaut. Kontaktprobleme sollten (auch im Pedal!) ebenfalls nicht auftreten. Es ist das bessere Pedal verbaut. Im Bereich Klang und Qualität war die 330 eine Generation weiter als die 230. Erkennbar auch an den zwei Schwellerpedalen die mit Holz belegt waren. Midi hat sie ebenfalls und ist damit später erweiterbar. Ausgänge für externe Akkustik war ebenfalls vorhanden, sodaß auch hier eine spätere Erweiterung möglich ist. Die Jubilate 330 halte ich für eine gute Investition in die Zukunft!
Viel Freude mit dem Instrument,
Uwe
Gespeichert

Ich habe meine große Liebe gefunden:
Gloria Excellent 242 mit UHT Klaviaturen
PORTA PATET MAGIS COR
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: