Seiten: 1 2 3 [4] 5   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Eine Forums-Orgel - wie wär's?  (Gelesen 3977 mal)
Machthorn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1496



« Antworten #30 am: 07. November 2017, 18:48:17 »

Gibt es noch ein Gemeindehaus? Evtl. bekommen wir ja mal Besuch, da müssen Gästezimmer eingerichtet werden.

Den Altarbereich würde ich ein wenig abgrenzen und statt des Taufbeckens einen Whirlpool installieren. Vielleicht ist ja auch noch Platz für eine Sauna für Harald.

Und für die zwölf Orgeln entwerfen wir einen Zentralspieltisch mit sieben Manualen, alle DOs sind als fliegende Werke frei ankoppel- und verteilbar. Das Registertableau wird eine Herausforderung!
Gespeichert

Gloria Klassik 226 Trend
Aeoline
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1676



« Antworten #31 am: 07. November 2017, 19:01:49 »

Man könnte fast meinen, es gebracht euch am nötigen Ernst...

 Verschwörung

LG
Aeoline
Gespeichert

Viscount Unico 400 DE V1.14.2 (56/III/P) (seit 11.2012)
Johannus Opus 520 (45/II/P) (10.1987 bis 11.2012)
Siel HB 700 (9/II/P) (1977 bis 09.1987)

Viele Organisten leiden an einer schlimmen Krankheit:
Augentinnitus - Man(n) sieht nur noch Pfeifen
Wichernkantor
Moderator
*****
Beiträge: 3989


« Antworten #32 am: 07. November 2017, 19:20:05 »

Also, ich finde, die Sache nimmt langsam Formen an ...
 duck und weg

LG
Michael
Gespeichert
mvn
Erleuchteter
****
Beiträge: 266



« Antworten #33 am: 07. November 2017, 19:22:24 »

Wichtige Ergänzung:

Also, zum Kirchenkomplex gehört natürlich auch ein Pfarrhaus mit Wohnung (auf den Bildern leider nicht ersichtlich) und einem lauschigen Garten. Dort könnte man notfalls, wenn das Kirchensaal-Cheminée durch die strenge Thuner Baubehörde nicht bewilligt würde, einen grossen "Wildschwein-Grill" (wir haben in der CH momentan eindeutig Wildschwein-Überfluss) im Garten installieren. Zudem könnten Gästezimmer (chambre separée) für "Gutbetuchte" realisiert werden, die dann durchaus nötige Einnahmen generieren würden.

Zudem sind der Thunersee, sowie die Berge (Eiger, Mönch und Jungfrau) in unmittelbarer Nähe --> ev. könnten wir noch Fördergelder von Schweiz Tourismus und Wirtschafts-Standort Kanton Bern einfordern.

Schliesslich nicht zu vergessen die musikalischen Höhepunkte, die da zu realisieren wären.
Gespeichert



Gloria Concerto 234 DLX
Wichernkantor
Moderator
*****
Beiträge: 3989


« Antworten #34 am: 07. November 2017, 19:27:10 »

Wichtige Ergänzung:

Dort könnte man notfalls, wenn das Kirchensaal-Cheminée durch die strenge Thuner Baubehörde nicht bewilligt würde, einen grossen "Wildschwein-Grill" (wir haben in der CH momentan eindeutig Wildschwein-Überfluss) im Garten installieren.

Super! Ich bring' meine Büchse mit. Gilt ein deutscher Jagdschein auch in CH?
Gespeichert
mvn
Erleuchteter
****
Beiträge: 266



« Antworten #35 am: 07. November 2017, 19:31:40 »

Kein Problem - alles was Geld bringt ist in der Schweiz willkommen...... Kleiner oder grösserer Jagd-Obulus und die Sache ist geritzt....
Gespeichert



Gloria Concerto 234 DLX
Machthorn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1496



« Antworten #36 am: 07. November 2017, 20:23:07 »

Zitat
ev. könnten wir noch Fördergelder von Schweiz Tourismus und Wirtschafts-Standort Kanton Bern einfordern.
Ich merke schon, die Schweiz ist der EU sehr ähnlich.  Lachen

Leier das doch mal für uns an. Da du dort schon Staatsbürger bist, dürfte dir das leichter fallen.  duck und weg
Gespeichert

Gloria Klassik 226 Trend
Metallgedackt
Adept
**
Beiträge: 75


« Antworten #37 am: 07. November 2017, 22:21:19 »

Oder wir gründen den Kirchenstaat, nein Orgelstaat im Staat, um die Preise ein wenig zu drücken, nützen den lauschigen Garten für den Bioanbau, damit wir zu der Jagd noch Beilagen haben. Zur Orgelmusik, 24 Stunden am Tag, um die Notenbibliothek wirklich zu nutzen und alle Register der vielen Orgeln, vielleicht sogar eine pfeifenmäßige Aeoline, nö, 12 Stunden sind doch genug, damit auch Zeit zum Feiern ohne Musik bleibt ... Whirlpool, gutes Leben ...
boah - das wär doch was ...  nix wie hin  Dafür  Geheimtipp

Gespeichert
Machthorn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1496



« Antworten #38 am: 07. November 2017, 23:35:08 »

Zitat
nein Orgelstaat im Staat
Gute Idee! Aber nicht mit so etwas profanem wie Demokratie, wir führen den Adel wieder ein! Der Regent darf sich Kantor nennen, sein Hofstaat sind die Organisten. Die Beamten nennen sich Registrant und das Fußvolk sind die Kalkanten.
Gespeichert

Gloria Klassik 226 Trend
Jesaiah
Gelehrter
***
Beiträge: 172


« Antworten #39 am: 08. November 2017, 05:57:17 »

Guten Morgen,

jetzt mal abgesehen davon, dass es mich schon ziemlich zusammenzieht, wenn über die völlige Säkularisierung eines Gotteshauses gesprochen wird (also bitte weiterhin die Möglichkeit von Gottesdiensten, gerne interkonfessionell, vorsehen) habt ihr eines der wichtigsten Themen bisher übergangen:
Die Aussenbeschallung!

Oder soll so ein Markstein aktualisierter Polyphonie ganz ohne Leuchtturmwirkung bleiben?

Ich finde, man sollte die Gelegenheit zu aktiver Missionierung (für Orgelmusik) nicht einfach vernachlässigen ...

Nur so als ungefragter Input von aussen ...

Gespeichert

"Ahoi da drin, hätten Sie vielleicht Interesse an einer Dampforgel?"

Kirche: Rodgers 588
Daheim: Selbstbau Dreher&Reinisch/Roland/Doepfer/Ahlborn
Seiten: 1 2 3 [4] 5   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: