Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Händler-Intonat?  (Gelesen 1082 mal)
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6874



WWW
« am: 06. Januar 2011, 13:49:40 »

Wieder mal eine dunkle Erinnerung von mir (ich weiß, davon gabs in letzter Zeit schon einige):
Angeblich gibt es eine Händler-Version der Intonationssoftware Intonat, mit der Register auch beliebig vertauscht werden können. Ist an diesem Gerücht etwas dran?
Wer weiß hierzu etwas?
Gespeichert

Kein Mensch ist arm zu nennen, der ab und zu tun kann, was immer ihm Spaß macht. (Dagobert Duck)
Hymnus_IV
Gelehrter
***
Beiträge: 191


« Antworten #1 am: 25. Januar 2011, 10:32:15 »

Register "vertauscht" oder "ausgetauscht"?

Austauschen geht jedenfalls nicht. Die Samples sind ja fest im ROM programmiert.
Gespeichert

Alles, was man tun muß, ist, die richtige Taste zum richtigen Zeitpunkt zu treffen. [J.S. Bach]
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6874



WWW
« Antworten #2 am: 25. Januar 2011, 10:42:44 »

Vertauschen: Also zB statt des Kornetts ein Mixtursample auf die betreffende Wippe legen.
Gespeichert

Kein Mensch ist arm zu nennen, der ab und zu tun kann, was immer ihm Spaß macht. (Dagobert Duck)
Hymnus_IV
Gelehrter
***
Beiträge: 191


« Antworten #3 am: 03. Februar 2011, 10:10:25 »

So, hab mich gestern im Zuge der Monarke-Einweisung auch hinsichtlich des "Händler"-Intonates erkundigt.

Soviel dazu:
Es gibt eine abweichende Intonat-Version, die aber "normalerweise" nur im Werk vorzufinden ist, manche Händler haben diese jedoch auf Ihrem Lappi.
Damit ist es möglich, direkt einige Samples auszutauschen (klanglich). Bei der Monarke sind wohl 10 Samples "orgelintern" noch hinterlegt, die gewechselt werden können.

Zu Deinem Wunsch, die Register zu vertauschen (im Sinne ich bau mir erst meinen Prinzipalchor, dann den Flötenchor und statt rechts möchte ich evtl. links mit den Zungen beginnen)....

Es ist "bedingt" möglich, ja.
Die Registerauswahl läuft über verschiedene Kanäle an die zugeordneten Soundkarten in der Orgel. Je nachdem, welche Samples auf welchen Karten liegen, wäre es hier möglich. Was nicht geht, ist aber z.B. ein Prinzipal 8' der auf Karte 2 läuft mit einem Gedackt 8' der auf Karte 1 hinterlegt ist zu tauschen... Soweit meine Informationen in Kurzform die ich gestern erhalten habe.
Gespeichert

Alles, was man tun muß, ist, die richtige Taste zum richtigen Zeitpunkt zu treffen. [J.S. Bach]
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6874



WWW
« Antworten #4 am: 03. Februar 2011, 10:23:28 »

Nun, das ist immerhin schon etwas. Ich vermute, dass sich die einzelnen Werke der Orgel auf eigener Karte befinden. Im Schwellwerk wäre ich dann beispielsweise etwas flexibler, wenn ich etwa die 4'-Zunge gegen etwas anderes tauschen könnte. Ich glaube, ich frage mal den Händler meines Vertrauens. Zwinkern
Gespeichert

Kein Mensch ist arm zu nennen, der ab und zu tun kann, was immer ihm Spaß macht. (Dagobert Duck)
Hymnus_IV
Gelehrter
***
Beiträge: 191


« Antworten #5 am: 03. Februar 2011, 10:40:13 »

Jain...  Zwinkern

Je nach Samplegröße hast Du mehrere dieser Sound-Module drin.

Beispiel: Modulgröße 512 Mb, gesamter Verbrauch nehmen wir mal an 2,3 GB, sind dann schon 5 Karten, die drinstecken. Dass auf Karte 1 und 2 das Hauptwerk und 3-4 Schwellwerk und 5 Pedalregister hinterlegt sind, wage ich jetzt mal zu bezweifeln. Aber dass kann Dir Dein Händler des Vertrauens dann schon auslesen, wo was draufliegt.
Gespeichert

Alles, was man tun muß, ist, die richtige Taste zum richtigen Zeitpunkt zu treffen. [J.S. Bach]
Hymnus_IV
Gelehrter
***
Beiträge: 191


« Antworten #6 am: 03. Februar 2011, 11:07:15 »

Schau mal da nach:

http://www.musicland.com.au/JohannusKeyModelDifferences.asp

Ganz unten ist eine Tabelle aufgeführt.... unter "VoiceCards" siehst Du, wieviel Register Johannus je nach Modellreihe in eine Karte "quetscht".
Gespeichert

Alles, was man tun muß, ist, die richtige Taste zum richtigen Zeitpunkt zu treffen. [J.S. Bach]
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: