Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Verkauf eprom Ahlbornexpander Silbermann, Preisred. Hoffrichter Expander se24m  (Gelesen 616 mal)
meisterhl
Novize
*
Beiträge: 3


« am: 11. August 2017, 18:56:48 »

Hallo,

Organworks hat in Kanada seinerzeits eine Silbermannversion der Ahlbornexpander verkauft.
Da ich auf HW umsteigen werde, biete ein set Eproms der Silbermannversion (Organworks Canada) des Ahlbornexpanders 201 an. Die eproms können in jedes Ahlbornexpandermodell eingebaut (orginal Anleitung von Organworks zum selber austauschen kann mitgeliefert werden). Das kann eine gute Lösung sein, wenn mann des klangs seines Ahlborn-Expanders ein wenig überdrüssig ist, aber ansonsten alles gut funktionniert.
Die Disposition des eproms:
HW:Bordun 16' / Prinzipal 8' Rohrflöte 8' / Oktave 4' / Dulzföte 4' / Nasard 2 2/3' / Oktave 2' / Kornett 3f / Mixtur IV / Trompete 8'
OW: Holzgedackt 8' / Quinatade 8' / Kleingedackt 4' / Prinzipal 2' / Zimbel III / Krummhorn 8'
Ped: Subbass 16' / Prinzipal 8' / Gedackt 8' / Posaune 16'

Bei Interesse, bitte Nachricht senden mit einem Angebot.


Da die Resonanz auf mein Verkaufsangebot des Hoffrichterexpanders SE24m eher bescheiden war, waere ich bereit meine Preisvorstellung zu revidieren und auf 2200€ VHB mit Intonationssoftware + Kabel zu senken (Neupreis 3095,-€). 

Mfg
Hubert



ursprüngliche annonce Hoffrichterexpander SE 24m
Hallo,

da ich nun doch auf Hauptwerk mit dreimanualigen Samplesets  umsteigen möchte, biete ich meinen im April 2016 gekauften Hoffrichter Expander se 24m (mit Einzelsampling schon in diesem Forum beschrieben) zum Verkauf an.
Herr Hoffrichter hat in diesem Frühjahr 2017 noch einmal den Expander upgedated, da er einige Register bei der Schukeorgel Nr 1 und bei der Orgel nr 4 seit 2016 nochmal neu gesampelt hat. Weil das updaten ein bischen länger gedauert hat....; hat Herr Hoffrichter zusätzlich zur Trostorgel klein, noch die Silbermannorgel und 4 Register eines französchen Cembalos eingebaut.
Das Sondermodell hat also folgende Orgeln:
Nr 1: Schukeorgel (eher nordeutscher Neo- Barock)
Nr 2: eine romantische Orgel
Nr 3: Trostorgel
Nr 4: spätbarocke Orgel
Nr 5: zusätzliche Silbermannorgel (ohne eigene Registerbeschriftung auf den Tastern, entweder auswendig lernen, oder mit Klebeband unter den Tastern zu beschriften)
Nr 6 : Cembalo mit folgender Dispo:
ManII: Cembalo französisch 8', Cemb fr 4', zweites Cemb fr 8', Lautenzug fr 8'
Man I: Cembalo deutsch 8', Cemb dt 4', zweites Cemb dt 8', Lautenzug dt 8', Glockenspiel
Ped: Cembalo 16'
NB:das französische Cembalo kingt sehr weich und füllig, das deutsche eher hart in Richtung Gitarre

Als Preis dachte ich an 2500,- VB (inkusive Intonationssoftware mit Spezialkabel); [Listenpreis Hoffrichter: 2950€ +145€ Intonationssoftware mit Kabel).
Die Intonationssoftware erlaubt ähnlich wie bei Johannus/ Gloria die Lautstärke sowohl der Register, als auch von Einzeltönen oder den Lautstärkeverlauf des Registers von Bass bis Diskant nach eigenem Geschmack zu intonieren. Zusätzlich kann man Einzelsamples, die einem nicht gefallen (zB ein Zungenton der zu sehr knattert oder aus der Reihe tanzt) durch ein Sample 8 Halbtöne höher oder tiefer ausgetauscht werden.

Bei Interesse oder weiteren Fragen bitte bei mir melden.
MfG
Hubert
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: