Seiten: 1 ... 5 6 [7] 8   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Viscount Hymmersive 372  (Gelesen 4047 mal)
wohli
Erleuchteter
****
Beiträge: 336



« Antworten #60 am: 13. November 2017, 15:46:52 »

Meine Piloten streiken gerade ...
Dabei zahle ich Tarif: 60 Minuten die Stunde ...
  Lachen duck und weg

also, wer arbeitet denn noch für Tarif??? Lupe Lupe Lupe
Gespeichert

Wer gar zu viel bedenkt, wird wenig leisten [Friedrich Schiller (1759-1805), Wilhelm Tell (III,1)]
Wichernkantor
Moderator
*****
Beiträge: 3708


« Antworten #61 am: 08. Januar 2018, 12:26:33 »

EILMELDUNG + EILMELDUNG + EILMELDUNG + EILMELDUNG + EILMELDUNG + EILMELDUNG + EILMELDUNG

Das Phantom lebt!

Aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen sickerte soeben durch, dass in der Kölner Kisselbach-Filiale eine Hymmersive zum Augen- und Ohrenschein bereitsteht. Clemens, Dein Einsatz! Schlauchboot schultern und nix wie über den Rhein!

 duck und weg Phantom

LG
Michael (an einem Dominostein nagend)

Gespeichert
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1541


« Antworten #62 am: 08. Januar 2018, 12:47:19 »

Hallo Wichernkantor!
Die Schiffahrt auf dem Rhein ist zum Erliegen gekommen. Sämtliche Schiffe scheinen am Ufer gut vertäut. So lange sich keins losreisßt und gegen einen Brückenpfeiler schubst, sind auch die Brücken nicht in Gefahr. Wie auf Kölns Straßen z. B. an der Idiotenbrücke Freudensprung
Ich werde sehen, was sich kurzfristig realisiern läßt.
 Phantom
Gespeichert
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6623



WWW
« Antworten #63 am: 08. Januar 2018, 12:48:29 »

Presseausweis "Sakralorgelforum" nicht vergessen, lieber Clemens! Lachen
Gespeichert

Wichernkantor
Moderator
*****
Beiträge: 3708


« Antworten #64 am: 08. Januar 2018, 13:35:35 »


Idiotenbrücke Freudensprung


Hat da Dostojewski mal seine Pappnase verloren - oder wie kommt sie zu dem Namen?  Lachen Lachen Lachen

LG
Michael

PS: Was hältst Du von der klassischen Zangenbewegung à la Sedan oder Königgrätz - z.B. am kommenden Freitag? Da wäre bis 16 Uhr geöffnet und ich würde ggf. beim Oberkommando einen Nachtausgangsschein (und eine Pappnase) beantragen ... (wg. Brauhaus und so ...  Prost!)
Gespeichert
MagisterPerotin
Adept
**
Beiträge: 49



« Antworten #65 am: 31. Januar 2018, 01:17:35 »

Nachdem ich mir jetzt mal aus Spaß etwas die Spezifikationen des Instruments durchgelesen habe muss ich sagen, ohne jemals etwas daran gehört oder gespielt zu haben, käme mir niemals ein Instrument ins Haus, dass durch seinen unten nach hinten offenen Korpus keine Fußpistons hat und auch keine richtig sinnvolle Möglichkeit aufweist diese nachzurüsten. So wie ich die Kisselbach-Homepage verstehe, ist das auch nicht vorgesehen.

Es ist natürlich auch mein persönlicher Geschmack, dass ich mir mit den Jahren das Registrieren per Fuß zum Standard erhoben habe. Im laufenden Stück hat man meist eher mal einen Fuß für den Sequenzer frei als eine Hand für den Knopf. Und gerade Hauptwerk ist ja nichts, was dazu einlädt einfach eine "Standardübregistrierung" aufzurufen und fertig sondern hier geht es ja meist wirklich um das Spielen. Da finde ich es schon sehr merkwürdig auf Pistons zu verzichten.
Gespeichert

Es mag sein, dass nicht alle Musiker an Gott glauben; an Bach jedoch alle. - Mauricio Kagel
Wichernkantor
Moderator
*****
Beiträge: 3708


« Antworten #66 am: 31. Januar 2018, 08:33:06 »

Ja, das Fehlen von Pistons ist ein eindeutiges Manko. Zumindest Sequenzer-Tritte sind bei einer DO doch kein Problem und ungeheuer praktisch. Ich kann mir nicht vorstellen, das sie nicht nachzurüsten sind. Wenn nicht, ist es wohl eher eine Frage des Wollens als eine Frage des Könnens ...  Lachen

LG
Michael
Gespeichert
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1541


« Antworten #67 am: 31. Januar 2018, 17:01:16 »

Kisselbachs HP offeriert im Bereich Zubehör auch bei Bestellung realisierbare Fußpistons auf. Zumindest + und - sollten sich da realisieren lassen.
Dabei fällt mir noch eine andere Möglichkeit ein, die bereits vor 40 Jahren bei "Thomas" und "Conn" (Unterhaltungsorgel) im mittleren Preissegment Standart war: Die Sidekickschalter im Schweller.
Roland hatte das mit der 330/380 sogar als frei belegbare Variante in der Serienausstattung.
Für die Funktion des Dämpferpedals (leider durch den User nicht umkonfigurierbar) ist der Sidekick im Schweller in den UNICOs und der ClV8 serienmäßig verbaut. Also ist das technische know how auch bei Viscount vorhanden.
Nachdem ich mir jetzt mal aus Spaß etwas die Spezifikationen des Instruments durchgelesen habe muss ich sagen, ohne jemals etwas daran gehört oder gespielt zu haben, käme mir niemals ein Instrument ins Haus, dass durch seinen unten nach hinten offenen Korpus keine Fußpistons hat und auch keine richtig sinnvolle Möglichkeit aufweist diese nachzurüsten. So wie ich die Kisselbach-Homepage verstehe, ist das auch nicht vorgesehen.
Die KisselbachHP kann hier nur als "Sekundärquelle" herhalten. Als Primärquelle ist die Hersteller HP hoch aufschlußreich, denn die Entwickler hatten grundsätzlich eine "modulare" Hauptwerkskonsole im Sinn. Kisselbach hat hier eine für "seine Kundschaft" verkäufliche Ausstattungsvariante zum VK angeboten.
Die Anwendungsmöglichkeiten sind wirklich flexibel. So ist sogar die Verwendung als "Austauschspieltischkopf mit neuen Druckpunktklaviaturen" in einem sonst abgängigen pneumatischen, elektrischen oder mechanischen Spieltisches, oder einer analogen Orgel machbar....  Die Hymersive wird aus ökologischen (Ressourcenschonung) oder finanziellen Gründen sicher "Ihre persönlichen Fans" finden. So wird die Hauptwerkanwendung auch als Feld- und Reiseorgel möglich.
Wenn ich eine Hauptwerkskonsole mit speziellen Anforderungen haben möchte, dann muß ich sicher auch bei Nischenanbietern in die Customisierungsliga aufsteigen.
Für mich persönlich sind ergonomisch optimal jeweils mit AGO-Pedal ausgestatte Spieltische:
Viscounts Prestige 80 / Unico 400 , oder Rodgers 3-manualige Infinity 361.
Sitzbankhöhe kontrollieren - hinsetzen, und alle Spielhilfen mit Fuß- und Daumenpistons blind bedienen zu können.

 
 
Gespeichert
MagisterPerotin
Adept
**
Beiträge: 49



« Antworten #68 am: 01. Februar 2018, 00:14:36 »

Die Sidekickschalter im Schweller.
Roland hatte das mit der 330/380 sogar als frei belegbare Variante in der Serienausstattung.
Für die Funktion des Dämpferpedals (leider durch den User nicht umkonfigurierbar) ist der Sidekick im Schweller in den UNICOs und der ClV8 serienmäßig verbaut. Also ist das technische know how auch bei Viscount vorhanden.
 

Das klingt sehr interessant. Leider kann ich mir unter einem Sidekick nichts konkretes Vorstellen. Ich finde dazu auch gerade nichts, oder hat das eventuell auch einen anderen Namen? Eine Erklärung des Prinzips würde mich freuen  Lupe
Gespeichert

Es mag sein, dass nicht alle Musiker an Gott glauben; an Bach jedoch alle. - Mauricio Kagel
Martin78
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1629


WWW
« Antworten #69 am: 01. Februar 2018, 01:07:18 »

Das klingt sehr interessant. Leider kann ich mir unter einem Sidekick nichts konkretes Vorstellen. Ich finde dazu auch gerade nichts, oder hat das eventuell auch einen anderen Namen? Eine Erklärung des Prinzips würde mich freuen  Lupe
Dabei hast du ihn sogar in deiner Concerto 350 verbaut!  Teufel 1 Zwinkern
Rechter Schwelltritt - taste mal mit dem Fuß nach hinten rechts, da müsste er sein. Ist aber, wenn ich mich recht entsinne, nur im Zusammenhang mit bestimmten Orchesterstimmen (und damit für mich sozusagen gar nicht) relevant, wie Clemens es schrieb.
Gespeichert

Gloria Concerto 350 Trend
Seiten: 1 ... 5 6 [7] 8   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: