Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Ahlborn Archivmodule Classic mit Blüthner Stagepiano  (Gelesen 1200 mal)
tasten-fuchs
Adept
**
Beiträge: 28



« am: 25. Mai 2017, 13:05:09 »

Hallo,

ich habe ein Blüthner Stagepiano pro 88 EX und dazu einen kleinen Orgelexpander der Firma Hoffrichter (SE-5).
Hier funktioniert alles wunderbar.
Nun habe ich gestern versucht, einen Expander von Ahlborn ( Archivmodule Classic) an das Stagepiano anzuschließen. Hierbei gibt es massive Probleme, Notenhänger ohne Ende, manche gespielten Töne klingen garnicht.
Hat jemand eine Ahnung, was es sein könnte? Habe mehrere Midikabel probiert und den Eindruck, je länger das Midikabel ist, um so schlimmer wird es.
Ist es nur eine Einstellungssache oder kann der Ahlborn-Expander defekt sein?

Grüße aus Thüringen

Tino
Gespeichert

Livemusik für alle Anlässe und Gelegenheiten:
http://www.tasten-fuchs.de
http://www.saale-holz-koeppe.de
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1652


« Antworten #1 am: 25. Mai 2017, 22:54:10 »

Das klingt für mich nach MIDI-Billigkabel. Hier habe ich alle 4 möglichen Ahlbörner in Betrieb und kann selbst bei boshaftestem Willen, keinen Deiner beschriebenen Fehler nachvollziehen.
Gespeichert
tasten-fuchs
Adept
**
Beiträge: 28



« Antworten #2 am: 26. Mai 2017, 11:15:34 »

Hallo Clemens,

nix mit MIDI-Billigkabel.
Habe 4 verschiedene Midikabel verwendet, geht bei keinem. Die haben sogar vergoldete Kontakte.
Und beim Hoffrichter-Expander funktioniert es ja auch super.

Grüße,

Tino
Gespeichert

Livemusik für alle Anlässe und Gelegenheiten:
http://www.tasten-fuchs.de
http://www.saale-holz-koeppe.de
wohli
Erleuchteter
****
Beiträge: 360



« Antworten #3 am: 26. Mai 2017, 14:21:55 »

Hallo Tino -

wie alt ist das Gerät? Bei meinem AHLBORN-Expander hat es nach ca. 10 Jahren ähnliche Macken gegeben, auch kamen keine Register mehr oder gespeicherte Setzer waren plötzlich weg. KISSELBACH hat das Gerät durchgesehen und - wenn ich mich nicht täusche - den Akku / interne Batterie gewechselt Geheimtipp. Danach lief er wieder wie geschmiert ...

LG Bernd
Gespeichert

Wer gar zu viel bedenkt, wird wenig leisten [Friedrich Schiller (1759-1805), Wilhelm Tell (III,1)]
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1652


« Antworten #4 am: 26. Mai 2017, 15:18:33 »

Einen möglichen Wechsel des Akkus ließe ich von der Niederlassung Ahlborn-Deutschland,
Herrn Reetze durchführen.
Dort sind die je nach Serie unterschiedlich verbauten Ersatzteile, komplett zu erhalten.
www.ahlborn-orgeln.de
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: