Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Prospectum - Weissenau  (Gelesen 1638 mal)
Rauschbass
Gelehrter
***
Beiträge: 125


« am: 30. Januar 2017, 16:08:15 »

Liebe Gemeinde,

nachdem ich jetzt stolzer Hauptwerk-Besitzer bin, möchte ich die Demo-Set-Phase mal hinter mir lassen und mir ein "gescheites" Set anschaffen.
Neben der Hl-Geist von Ottobeuren (OAM) und der neuen Metzler-Orgel in Poblet (Einführungpreis) steht die Holzhey-Orgel von Weissenau der Fa. Prospectum hoch im Kurs, da sie auch recht preiswert ist.
Leider gibt es (abgesehen von einem Karras-Test in Okey (- wie immer: ganz toll)) recht wenig Feedback zu diesem Set.
Gibt es hier im Forum Benutzer dieses Sets, die Erfahrungen mit Software und Firma mit mir teilen könnten?
Vielen Dank im Voraus!
Stephan
Gespeichert
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1504


« Antworten #1 am: 30. Januar 2017, 17:26:58 »

Hallo Stephan,
das ist hier nur ein Seitenthema.

Schau doch mal bei unserem Mitglied "Mikeelectric" entweder per PM oder auf dessen ForumsHP vorbei:
http://mps-net.de/orgel/seite/
Dort  findest Du relativ schnell Informationen bzw. erhältst Auskunft über die Sets. Ein weiterer Tipp ist das niederländische HW-Forum.
Viel Erfolg
und lieben Gruß
Clemens
Gespeichert
Rauschbass
Gelehrter
***
Beiträge: 125


« Antworten #2 am: 30. Januar 2017, 18:22:17 »

Danke,
ich hatte gerade ein sehr nettes und informatives Gespräch mit dem Inhaber von prospectum und hab spontan zugeschlagen. Jetzt werde ich erst mal laden und dann testen....
VG
Gespeichert
Ebi
Gelehrter
***
Beiträge: 247



« Antworten #3 am: 30. Januar 2017, 18:43:22 »

Ich kann dir dieses Sampleset aus meiner Erfahrung auf jeden Fall empfehlen. Interessant ist neben der Tatsache, dass das Instrument wunderschön klingt, die Möglichkeit, verschiedene Hörpositionen einzunehmen.
Gespeichert

Beste Grüsse aus der Schweiz
Eberhard Brune
Positiv
Gelehrter
***
Beiträge: 124



WWW
« Antworten #4 am: 31. Januar 2017, 09:11:19 »

Alle aktuellen Samplesets von prospectum sind empfehlenswert. Ich gehöre zu einer kleinen Hauptwerkgemeinde, die jahrelang auf diese Holzhey Orgel gewartet hat und vom Preis-/ Leistungsverhältnis nicht entäuscht wurde. Auch Zöblitz ist immer noch ein must have. Es wurde nicht so viel mehr geschrieben, da zum Erscheinungsdatum Weihnachten 2015 bereits eine gewisse Marktsättigung bei den Hauptwerksamplesets vorhanden war.

Michael
Gespeichert
Klassikfreund
Erleuchteter
****
Beiträge: 313



« Antworten #5 am: 31. Januar 2017, 09:35:51 »

Auch ich kann Zöblitz wärmstens empfehlen. Für Barockmusik unumgänglich!
Daneben habe ich seit Jahren Anloo im Einsatz und nutze es täglich!
Die Qualität von prospectum braucht sich vor den namhaften hauptamtlichen Set-Herstellern nicht zu verstecken!
Gespeichert

Gloria eco 217 seit 2009, Hauptwerk 4.2, Sets: Trost Waltershausen, Silbermann Zöblitz, Reinhardsgrimma, Großhartmannsdorf, Rötha, Radeker und Garrels Anloo, Arp Schnitger Cappel, Rabstejn nad Strehlau, Cembalo Mietke
Abstrahlung: Infinity Kappa 8.2, RS3-220,Marantz PM 78
Kopfhörer: Sennheiser HD5
Rauschbass
Gelehrter
***
Beiträge: 125


« Antworten #6 am: 31. Januar 2017, 16:24:04 »

Ja. Kann ich alles bestätigen. Es ist gut wie erhofft, und ich war gestern viel länger an der Orgel gesessen als geplant und zeitlich eigentlich möglich  Phantom. Ein großer Genuss, Zöblitz und Anloo werden folgen.
Nicht nur der Inhaber, auch seine Politik ist sehr sympathisch: kein Dongle, günstige Preise. Ich bin schon gespannt auf die nächsten "heißen Eisen", die G.W. im Feuer hat.
Viele Grüße
S.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: