Seiten: 1 [2] 3 4 5   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Daran sollte man bei der Orgelbestellung denken  (Gelesen 16810 mal)
PeterW
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1397



« Antworten #10 am: 17. November 2010, 19:20:31 »

Zitat von: "Tabernakelwanze"
umfangreichen Intonationsmöglichkeiten, auch ohne PC-Anschluss
Da wirst Du nicht mehr viele Modelle finden, und eine komfortable on-board-Intonation zu erwarten, schränkt die Auswahl sehr stark ein.

BTW: Selbst die Unico mit "ihren vielen Intonationsfeatures" per Mäuseklavier ist damit nicht vollständig und zufriedenstellend intonierbar, nur mit der Software - die noch nicht einmal zur Verfügung steht  Freudensprung
Gespeichert

+ 12.1.2018
Mathias91
Gast
« Antworten #11 am: 17. November 2010, 19:28:12 »

Zitat von: "PeterW"
Zitat von: "Tabernakelwanze"
umfangreichen Intonationsmöglichkeiten, auch ohne PC-Anschluss
Da wirst Du nicht mehr viele Modelle finden, und eine komfortable on-board-Intonation zu erwarten, schränkt die Auswahl sehr stark ein.

BTW: Selbst die Unico mit "ihren vielen Intonationsfeatures" per Mäuseklavier ist damit nicht vollständig und zufriedenstellend intonierbar, nur mit der Software - die noch nicht einmal zur Verfügung steht  Freudensprung

Richtig... Allzumal dann am besten vorher gesichert sein sollte, wie man auf die Grundeinstellung zurückkommt, wenn man Murks gemacht hat, oder eben noch besser auf die Einstellung bei der Auslieferung.

Daher mein vorheriger Gedanke klarzustellen, WER, WO, WAS speichert - und wie man wieder daran kommt. Also, Selbstreinstallation der Software möglich?
Gespeichert
PeterW
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1397



« Antworten #12 am: 17. November 2010, 19:28:54 »

  • Händler und den Hersteller: Sind die langfristig zuverlässig?[/*]
  • Werden Absprachen eingehalten?[/*]
  • Ist Fachwissen da?[/*]
  • Garantien?[/*]
  • Kann auch jemand anderes die Orgel reparieren?[/*]
  • Wie gesund ist diese Firma?[/*]
Zitat von: "Laurie Phelps"
Entsprechend sollten diese Kriterien auch in die Liste mit aufgenommen werden.
Nun, Laurie, das sind Spezial"features" für Propheten. Gewöhnliche Sterbliche wie wir alle können da wohl keine validen Kriterien aufstellen.
Aber wichtig ist das allemal sehr, wenn man die Information bekommen kann.
Gespeichert

+ 12.1.2018
PeterW
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1397



« Antworten #13 am: 17. November 2010, 19:31:11 »

Zitat von: "Mathias91"
Also, Selbsreinstallation der Software möglich?
Bei den mir bekannten Herstellern/Modellen ist immer ein Reset auf die Werkseinstellungen möglich. Im Zweifelsfall oder bei Alzheimer am besten Händler fragen.
Gespeichert

+ 12.1.2018
Mathias91
Gast
« Antworten #14 am: 17. November 2010, 19:55:59 »

Zitat von: "PeterW"
Zitat von: "Mathias91"
Also, Selbsreinstallation der Software möglich?
Bei den mir bekannten Herstellern/Modellen ist immer ein Reset auf die Werkseinstellungen möglich. Im Zweifelsfall oder bei Alzheimer am besten Händler fragen.

Stimmt, aber der Reset geht zur Werkeinstellung zurück, die eben nicht der ausgelieferten Einstellung entspricht -> die Euch so vertrauten Glorias z.B. werden bestimmt auf Johannus Einstellungen zurückgesetzt...

Ein Händler sollte also auch immer seine ausgelieferte Datenbank dem Kunden übergeben (und erklären, wie man sie reinstallisiert...)
Gespeichert
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6812



WWW
« Antworten #15 am: 17. November 2010, 20:08:23 »

Zitat von: "Mathias91"
die Euch so vertrauten Glorias z.B. werden bestimmt auf Johannus Einstellungen zurückgesetzt
Das stimmt nicht.
Die Werkeinstellungen bei einer Gloria sind so, wie die Fa. Kisselbach es vorgesehen hat.
Glorias werden zwar von Johannus produziert, sind aber letzten Endes doch etwas Neues, was sich von den Johannus-Orgeln nicht zuletzt in Sample-Auswahl und Intonation unterscheidet.
Sprich: Als ich meine Gloria einmal auf Werkeinstellungen zurücksetzte, fand ich den Auslieferungszustand vor — ganz genau so, wie die Orgel auch bei Kisselbach klingt.
Gespeichert

Mathias91
Gast
« Antworten #16 am: 17. November 2010, 20:17:11 »

Also ein wichtiger zu klärender Punkt mit dem Händler (schriftlich verlangen.... Schlaumeier ) : Bei einem Reset wird in Wirklichkeit auf welche Einstellung zurückgesetzt?

Denn ich gehe doch mal davon aus, dass Fa Kisselbach z.B.bei Auslieferung jedes einzelne Instrument auch noch einmal nach Absprache mit dem Kunden und nach dessen Wünschen fein intoniert. Nach Aussage der Verkäufer, besitzt doch jeder seine eigenes, individuelles Instrument... Lupe

Also was macht der Reset genau? Frage kostet ja schliesslich nichts aber die Qualität der Antwort gibt zusätzlich eine Information, wie vertraut der Händler eingentlich wirklich mit seinem Produkt ist. Und da wir schon bei einer Liste sind, die uns als Kunden innerhalb von 4 Minuten im Geschäft unbeliebt machen wird... Böse
Gespeichert
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6812



WWW
« Antworten #17 am: 17. November 2010, 20:31:20 »

Zitat von: "Mathias91"
Also was macht der Reset genau?
Die Frage ist legitim — ob wir uns damit bei Händlern und Herstellern unbeliebt machen, halte ich für absolut sekundär. ;)
Bei allen mir bekannten Orgeln führt ein Totalreset zu den ab Werk programmierten Voreinstellungen zurück. Natürlich habe ich durch Kisselbachs Leute eine Feinintonation nach meinen Vorgaben vornehmen lassen. Bei einem vollständigen Reset geht eine Kundenintonation verloren, allerdings kann sie zuvor mühelos als Datei am Computer gespeichert und daher auch jederzeit wiederhergestellt werden. (Gleich Werbung: Eure Intonationen sind in der Intonations-Tauschbörse gern gesehen! :))

Zitat von: "PeterW"
Selbst die Unico mit "ihren vielen Intonationsfeatures" per Mäuseklavier ist damit nicht vollständig und zufriedenstellend intonierbar, nur mit der Software - die noch nicht einmal zur Verfügung steht
Das stimmt so leider nicht ganz. Ich habe die Software nun selbst noch einmal genauer durchgesehen; just jene Parameter, die ich interessant fände, fehlen auch in der Editor-Software: Mensur/Mensurverlauf und die Art des Anblasgeräusches.
Die Möglichkeiten des Physis-Editors gehen eigentlich nur in einem Punkt über die Onboard-Intonation hinaus: nämlich hinsichtlich der Möglichkeit, die auch im Orgelmenü editierbaren Parameter (auch die so wichtige Feinverstimmung!) nicht nur global für das ganze Register, sondern individuell pro Ton zu beeinflussen. Das ist gewiss ein Mehrwert, wird aber letztlich auch nicht jenen umfassenden Zugriff auf den Klang ermöglichen, wie er in Viscounts Präsentationsvideos gezeigt wird.  :S
Gespeichert

Mathias91
Gast
« Antworten #18 am: 17. November 2010, 21:21:42 »

Kurze Randbemerkung - hat nichts mit dem Thema zu tun!

Ohne jemanden  nahetreten zu wollen (und schon gerade nicht Gemshorn, sonst schmeisst der mich als Welschen aus dem Forum raus) : Die Glorias brauchen ja ihren guten Ruf nicht mehr zu begründen. Für mich ist allerdings ein AMG zunächst einmal ein Mercedes. Und ohne Mercedes kein AMG... Und ohne Mercedes auch nicht eine gute Reihe von Ersatzteilen...

Kleine Anekdote, am Rand der Randbemerkung : Wir haben hier in Paris einen Händler, der schon seit gut und gerne 30 Jahren hier rumwütet und den starken Mann spielt. Der starke Mann nimmt allerdings grundsätzlich das Telefon, wenn es um Kulanzfälle gibt, nicht ab. Wie dem auch sei, ich habe noch eine Analogorgel (!), die ich gebraucht übernommen habe und besagter Händler verkauft hatte, mit einer unheimlichen Reklame seiner eigenen Intonation. Er habe eigenständig die Elektronik etwas überarbeitet um etwas tollere Klänge zu erzaubern.
Da ich im Laufe der Jahre das Instrument zur Reparatur schon ein paar Mal auseinader genommen habe, bin ich rasch auf seine Bastelei gestossen : Das war ein Foto wert, ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie ungeschickt, grob und plump er einige Kondensatoren dazugelötet hat. Als Elektroniklehrling wäre er sofort rausgeflogen... So viel zum Spezialisten...

Meine Bemerkung geht also mehr in die Richtung sich den Händler vorher azuschauen und vielleicht auf Foren wie dem hiesigen mal kurz nachfragen, ob er bekannt ist.
Gespeichert
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6812



WWW
« Antworten #19 am: 17. November 2010, 21:23:25 »

Zitat von: "Mathias91"
Ohne jemanden  nahetreten zu wollen (und schon gerade nicht Gemshorn, sonst schmeisst der mich als Welschen aus dem Forum raus)
Red keinen Unsinn! Hier fliegt niemand raus! :) Prost!

Huch, das war der 1000. Beitrag in diesem Unterforum. Möge er Symbolgehalt haben! Opa
Gespeichert

Seiten: 1 [2] 3 4 5   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: