Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Verzögerung bei UHT Tastatur  (Gelesen 1249 mal)
Niederrheiner
Adept
**
Beiträge: 42


« am: 23. Dezember 2016, 23:54:29 »

Hallo zusammen,

ich habe seit ein paar Jahren eine alte Kisselbach / Johannus Gloria Excellent 238 mit Silbermann Samples, ich schätze so von 2003 oder ähnlich.

Die Orgel ist zweimanualig und ich bin sehr zufrieden damit.

Nun empfinde ich, dass die Töne inzwischen mit Verzögerung wiedergegeben werden. Dies fällt mir vor allem bei schnellem Spiel auf. Es ist unabhängig davon, ob ich nur ein Register oder ganz viele gezogen habe.

Zunächst habe ich gedacht, dass das daran liegt, dass ich sehr wenig gespielt habe, ein anderer Organist, der sehr regelmäßig übt und technisch gut drauf ist, hat das jetzt aber bestätigt.

Kann das an der Hardware der Tastatur liegen (ich habe mal gelesen, dass man den Druckpunkt im Verhältnis zu den Kontakten bei UHT verstellen kann), oder ist der Fehler eher in der Elektrik / Elektronik zu suchen.

Was sind hier die Ratschläge, Analysen und Empfehlungen?

Bin für jeden zielführenden Kommentar dankbar.

Viele Grüße

Michael
Gespeichert

Gloria Excellent 238 UHT
Oder Walcker Pfeifenorgel
Falcon 2000
Erleuchteter
****
Beiträge: 293


« Antworten #1 am: 24. Dezember 2016, 07:06:23 »

Frohe Weihnachten Niederrheiner,

bei der UHT kann man nach Beschreibung einstellen wo der Druckpunkt ist, durch den der Ton ausgelöst wird.
website: "Die Kontakte werden so synchronisiert, dass der Ton scheinbar durch den Druckpunkt geschaltet wird."
Wenn aber eine Verzögerung nach Passieren des Druckpunkts (na wie bei einer Pneumatischen - frag mich!) stattfindet, dann dürfte das in der Elektronik zu suchen sein.

Da musst du nochmal genau prüfen.

LG
Christoph
Gespeichert
Machthorn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1479



« Antworten #2 am: 24. Dezember 2016, 09:10:45 »

Sind die Kontakte eigentlich gekapselt? Wenn nicht, könnte eine feine Staubschicht dazwischen liegen, sodass der Stromfluss erst mit etwas mehr Druck hergestellt werden kann. Da hilft einfach eine Flasche Druckluft.
Gespeichert

Gloria Klassik 226 Trend
Falcon 2000
Erleuchteter
****
Beiträge: 293


« Antworten #3 am: 25. Dezember 2016, 09:36:29 »

Sind die Kontakte eigentlich gekapselt? ..

Schau mal auf die website, es werden magnete verwendet, die keiner Alterung unterliegen. Auch Staub darauf hat keine Auswirkung auf die magnetische Schaltung.

"- elektromagnetische Kontakte
o HALL – Effektschalter mit Permanentmagnet-Erregung o bereits entprellte Kontakte
o lange Lebendauer der Kontakte und Magnete
o keine mechanische Beanspruchung"

Eine Möglichkeit gibt es zur Verzögerung, die kann man aber bewusst einstellen, vielleicht ist es bei dir so?

"Beispiel 2

UHT - Tastaturen wurden in den elektrischen Spieltisch einer Pfeifenorgel eingebaut. Die Entfernung vom Spieltisch zur Orgelempore ist in manchen Kirchen so groß, dass es zu Schallverzögerungen kommt. Der Organist muss also immer vorneweg spielen, bis er den Klang selbst hört. Normalerweise werden bei UHT - Tastaturen die Kontakte so eingestellt, dass sie nach Überwindung des Druckpunktes schalten. In diesem Fall ist es eventuell sinnvoll, dass der Kontakt etwas eher als der Druckpunkt eingestellt ist, nämlich so, dass beim Überwinden des Druckpunktes bereits der Schall beim Organisten angekommen ist."

Ich würde einfach mal UHT kontaktieren und fragen.
http://www.uht-tastaturen.de/unternehmen

Frohe Feiertage
Christoph

Gespeichert
Niederrheiner
Adept
**
Beiträge: 42


« Antworten #4 am: 25. Dezember 2016, 10:03:26 »

Vielen Dank für die Infos.

Ich würde das gerne selber machen, sowohl um Kosten zu sparen als auch um zu lernen / verstehen, wie das funktioniert.

Wie geht so ein Hardware-Reset?

Viele Grüße

Michael
Gespeichert

Gloria Excellent 238 UHT
Oder Walcker Pfeifenorgel
Niederrheiner
Adept
**
Beiträge: 42


« Antworten #5 am: 26. Dezember 2016, 09:36:07 »

Ich meine, dass das mit der Verzögerung mit der Zeit aufgetreten ist. Ich spiele eigentlich nur auf diesem Instrument und gelegentlich auf einer Pfeifenorgel mit pneumatischer Traktur, die natürlich eine Verzögerung hat, von daher als Vergleich nicht so viel taugt. Da auch ein anderer Organist, der sonst nur mechanische Trakturen spielt, an meiner Orgel eine Verzögerung festgestellt hat (ich habe ihm vorher von meiner Beobachtung nichts erzählt), gehe ich davon aus, dass eine Verzögerung vorhanden ist.

Die Anleitung meines Modells schweigt sich dazu aus. Für ein späteres Modell ist von einer entsprechenden Möglichkeit die Rede, eine solche Verzögerung selber einzustellen, das steht in der Anleitung für mein Modell nicht drin.

Auch die Anleitung für das Programm Intonat, mit dem man die Intonation der Orgel beeinflussen kann, enthält keinen Hinweis auf eine Verzögerung.
Gespeichert

Gloria Excellent 238 UHT
Oder Walcker Pfeifenorgel
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: