Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Effect auf extra Lautsprechern  (Gelesen 2007 mal)
Offenbass 32
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 814


« am: 07. November 2014, 18:13:54 »

Liebe Kollegen,

ich habe im Handbuch der Hymnus gelesen daß man den Halleffekt der Orgel auf externe LS routen kann. Hier ein Bild zur Beschreibung.
Hat von euch schonmal jemand mit dieser Funktion Erfahrungen gesammelt und wie bzw. mit welchem LS-Typ man das am besten bewerkstelligt?
Gespeichert

23.05.14 - 22.04.17 AHLBORN HYMNUS 350
22.04.17 - heute      AHLBORN PRÄLUDIUM IV
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1663


« Antworten #1 am: 08. Dezember 2014, 23:05:25 »

Hallo Martin,
Du nimmst von internal REV Out das Signal via doppeltem Chinchkabel ab. Dies Kabel führst Du zur gegenüberliegenden Wand der Orgel. Führst das Signal in einen kleinen Verstärker z. B. Renkforce SAP 702
(http://www.conrad.de/ce/de/product/1170545/Renkforce-SAP-702-Mini-Verstaerker-Ausgangsleistung-2-x-20-W ) (kann ja auch eine ausgediente Stereoanlage mit einer funktionierenden Stereoendstufe sein). Daran schließt Du z. B. zwei kleine Canton CX (gibt es gebraucht funktionierend in eBay für kleines Geld).
Mit dieser Anlage (x 2!) strahle ich mein RSS ab. Allerdings kannst Du dafür auch deine Dave nehmen  Zwinkern
Es geht dabei nicht um Lautstärke!!!
Viel Erfolg Clemens
Gespeichert
Nimrod
Adept
**
Beiträge: 34


« Antworten #2 am: 09. Dezember 2014, 13:55:03 »

Hallo Martin,

ich habe bei mir (Hall wird von Roland RSS 303 erzeugt), für Rear die Reloop ADM-4 im Einsatz. Finde ich ideal, da es ein Aktiv-System ist (Verstärker in der rechten Box) und somit den Kabelsalat minimiert. Die haben 16 W pro LS, was bei normaler Lautstärke ausreicht. Falls Dir die Bässe zu dünn klingen, kann man an die ADM-4 noch einen separaten Sub anschließen. Das ist der 2. Vorteil der ADM-Serie, dass nämlich der Sub bei Bedarf drangehängt werden kann. Bei den meisten Aktiv-System beinhaltet der Sub den Verstärker.
Für die Front Kanäle habe ich ein kleines Behringer MS-16 im Einsatz (8W per LS), nicht weil die dolle sind, aber weil ich die noch hatte. Da die Front aber wesentlich leiser laufen (da man näher dransitzt), sind die vollkommen ausreichend.

Ich nehme - und das ist ggf. bei Dir oder Clemens anders - das Signal per Split-Cinch am Line-out ab. Bei meiner Johannus gibts noch einen Kanal für Ext. Rev., jedoch denke ich, dass man darüber nur das intern von der Orgel produzierte Hall Signal extern abstrahlen kann (was ggf. bei Deiner Ahlborn mehr hergibt als bei meiner Opus). Wenn Du das darüber abgreifst und die anderen Lautsprecher über Line-out fütterst (Dry Signal), bräuchtest Du ein gesplittetes Cinch nur, wenn Du Rear und Front damit trennen willst. Was auch eine Option für Dich wäre, ist ein 5.1 System. Da findet die Trennung von Rear und Front nicht über ein Split-Cinch, sondern über die zentrale Einheit des 5.1 statt.

Schau auch nochmal im folgenden Thread nach, da wird auch der Aufbau nochmal beschrieben.

zubehoer-f4/suche-roland-rss-303-t1573-s20.html

Meinen "Dry" Sound strahle ich mit einer Teufel 2.1 Concept 200 ab. Zwei Speaker auf der Orgel, der mächtige Sub daneben. Bin sehr zufrieden damit, war preislich auch alles im Rahmen.

Schöne Grüße,
Nimrod
Gespeichert
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1663


« Antworten #3 am: 09. Dezember 2014, 21:14:37 »

Hallo Nimrod,
Deine Opus arbeitet schon allein auf dem Connector-Board anders als eine Hymnus 350.
Für Deine Abstrahlung RSS und der Opus ist das richtig beschrieben. Freundlich  
Die Sachlage der Hymnus liegt schon techn. allerdings völlig anders Zwinkern
Der von mir beschriebene Weg ist für ca. 100,-€ als Testaufbau (bei Anschaffung eines SAP 702) zu bewerkstelligen. Wenn er sich im Raum klanglich bewährt, besteht immer noch die Möglichkeit auf eine bereits vorhandene Dave 2.1 zurückzugreifen. Von uns beiden kennt bislang keiner von uns beiden die vorhandenen akustischen Verhältnisse bei Martin.
Gespeichert
Anonymous
Gast
« Antworten #4 am: 09. Dezember 2014, 22:06:14 »

.
Gespeichert
Offenbass 32
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 814


« Antworten #5 am: 10. Dezember 2014, 08:03:25 »

Guten Morgen allerseits,

ich dachte garnicht daß der Thread noch Antworten bekommt.
Also im Orgelbüro sieht es so aus daß die Orgel natürlich an der Wand steht und hinter meinem Rücken noch 2 m Platz zur anderen Wand sind.
Mich würde ja mal interessieren (ohne pauschal die Orgel abrücken zu müssen) was aus diesen Buchsen rauskommt? Ist es das gleiche Signal was aus der internen Abstrahlung kommt oder ist das vielleicht eine Art Klangbrei, der einen Raum hinter mir simuliert? Was denkt ihr?
Gespeichert

23.05.14 - 22.04.17 AHLBORN HYMNUS 350
22.04.17 - heute      AHLBORN PRÄLUDIUM IV
Anonymous
Gast
« Antworten #6 am: 11. Dezember 2014, 00:58:41 »

.
Gespeichert
Offenbass 32
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 814


« Antworten #7 am: 12. Dezember 2014, 13:51:49 »

Ja, so könnte man das interpretieren. Also wenn man den Hallanteil vom eigentlich erzeugenden Ton trennen und auf die Rücklautsprecher routen kann klingt das sicher hübsch. Ich werd das mal testen.
Gespeichert

23.05.14 - 22.04.17 AHLBORN HYMNUS 350
22.04.17 - heute      AHLBORN PRÄLUDIUM IV
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: