Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Änderung der Konfiguration der hinteren Audio-Ausgänge  (Gelesen 1020 mal)
Aeoline
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1660



« am: 26. April 2014, 19:57:03 »

Folgendes wurde auf meiner Viscount Unico 400 festgestellt. Möglicherweise gilt dies ebenfalls für andere Viscount/Gloria-Modelle:

Ich habe - um eine "Fehler"-Situation eines anderen Forum-Mitgliedes nachstellen zu können - die Konfiguration der rückwärtigen, externen Ausgänge meiner Unico 400 DE von "Standard" auf "General-Reverb" umgestellt.

Wem das nix sagt, er sich aber trotzdem dafür interessiert, der mag auf Seite 55ff des Physis-Referenz-Manuals V1.11 nachlesen...
 Lupe
http://www.physisorgans.com/getFile.asp ... C1191AF979

Natürlich hatte ich vorher eine Sicherung meiner Orgel-Einstellungen gemacht. (*.STY, *.SET und *.ALL)
 Weihrauch

Nach dem Ende der Tests wollte ich "meine" Orgel wiederhaben und habe die vorher gezogenen .ALL Datei wieder geladen.

Das klangliche Ergebnis war ernüchternd - um nicht zu sagen: Fürchterlich!

Ich musste feststellen, dass alle Routings, die die Kanäle 9-12 betrafen, umgestellt worden waren. Trotz Reload der gesamten Orgel (*.ALL)

Nach einem - äh nein - zwei Gläsern Frust-Whisky begann ich, das Routing vom zuvor gesicherten Physis-Editor-Export-Ausdruck manuell wieder herzustellen.

Dann wurde ich doch etwas bockig und meinte zu mir selbst, dass es das ja wohl nicht sein könne! Nach ein wenig Recherche und rumprobieren fand ich die Lösung, die ich hier kundtun möchte, damit sich möglicherweise andere den Schreck ersparen:

Also!

Wenn ihr die Routing-Konfiguration der Orgel ändert, hilft das pure Reload einer vorher komplett gesicherten Orgel gar nichts. Ihr müsst zuerst manuell die Konfiguration der hinteren Audioausgänge wieder auf die Einstellung zurückstellen, die auch Grundlage für die Sicherung der Orgel (*.ALL) war.

Dann klappt's auch mit dem Reload...
 Zwinkern

Nachdem alles wieder lief und ich beim dritten Glas über diese Thema nachdachte ("Is it a bug or a Feature?") wurde mir bald klar, dass es ein "Feature" ist. Es ermöglicht dem Organisten, gespeicherte Orgeleinstellungen z.B. seiner Hausorgel (Unico) mit in die Kirche zu nehmen (auch Unico) und dort einzuspielen, ohne das komplexe und filigrane Routing der Zielorgel zu zerstören!
 :S

Liebe Leute von Viscount: Ein weiteres Mal habt ihr bewiesen, dass ihr die Dinge sehr weit durchdenkt. Ein entsprechender Warnhinweis im Physis-Manual wäre angebracht, um solche Schreckmomente wie heute zu umgehen...

 Dafür

LG
Aeoline
Gespeichert

Viscount Unico 400 DE V1.14.2 (56/III/P) (seit 11.2012)
Johannus Opus 520 (45/II/P) (10.1987 bis 11.2012)
Siel HB 700 (9/II/P) (1977 bis 09.1987)

Viele Organisten leiden an einer schlimmen Krankheit:
Augentinnitus - Man(n) sieht nur noch Pfeifen
Michal
Gast
« Antworten #1 am: 26. April 2014, 21:41:52 »

Ich will jetzt nicht besserwisserisch daherkommen, aber das hätte ich Dir sagen können und ist auch logisch, denn wenn Du zwei Kanäle abzwackst (mit der Umstellung auf General Reverb - 9 und 10 sind dann das Summensignal und nicht mehr Antiphonal), dann passiert ein automatisches "Resize" der Kanäle. Bei mir kommt da auch eine Warnmeldung im Display! Hast Du, wie ich nur 1-8 antiphonal belegt, passiert nichts. Das Resize wird nur gemacht (und muss ja auch gemacht werden) wenn nach einer neuen Einstellung nicht mehr alle verwendeten Ausgangskanäle zur Verfügung stehen (dann werden die Pfeifen halt auf die zur Verfügung stehenden "umsortiert").
Warum das nicht mit der .ALL gespeichert wird, hast Du ja richtig erkannt. Es ginge aber auch gar nicht anders, denn ich hatte ja auch schon mal Deine .ALL-Konfiguration eingespielt und natürlich wurde Dein Routing nicht auf meiner Orgel übernommen (macht ja auch keinen Sinn). Was interessanter Weise übernommen wurde war Deine Einstellung für das Display!

Aber nochmal: bei mir kommt vor dem Resize eine Warnmeldung im Display (bin aber wieder auf v 1.7.).

Viele Grüße
Michal
Gespeichert
Aeoline
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1660



« Antworten #2 am: 26. April 2014, 21:49:29 »

Naja - VOR der Umstellung erschien mir das alles recht klar:

Ich habe Einstellung "Standard" gewählt und das Routing somit auf 12 Kanäle verteilt. Das wurde in der .ALL abgespeichert.

Dann habe ich die Einstellung auf "General-Reverb" geändert. Natürlich kam da die Warnung. Aber ich hatte ja VORHER alles gesichert...

Nachher habe ich wieder zurück gewollt auf "Standard" und die entsprechende .ALL geladen. Damit - so dachte ich - würde auch die Konfiguration der externen Kanäle wieder auf "Standard" zurück gesetzt und alle Routings wieder hergestellt. Denkste.

Naja. Jetzt weiß ich es - und an die Konfiguration der Routing-Kanäle gehe ich sowieso nur im Notfall.

LG
Aeoline
Gespeichert

Viscount Unico 400 DE V1.14.2 (56/III/P) (seit 11.2012)
Johannus Opus 520 (45/II/P) (10.1987 bis 11.2012)
Siel HB 700 (9/II/P) (1977 bis 09.1987)

Viele Organisten leiden an einer schlimmen Krankheit:
Augentinnitus - Man(n) sieht nur noch Pfeifen
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: