Seiten: 1 ... 13 14 [15] 16 17 ... 21   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Ideenbörse für Viscount-Updates  (Gelesen 22820 mal)
martin
Erleuchteter
****
Beiträge: 294


« Antworten #140 am: 18. Oktober 2015, 18:07:59 »

Eher im Bereich des "geistigen Eigentums". Eine Intonation ist m.E. schon eine "kompositorische" Leistung. Richtig gute Intonateure haben eine unverkennbare "Handschrift".
Die Leistung bestreitet auch niemand und die Arbeitszeit wird auch finanziell abgegolten. Die Frage ist, ob daraus noch weitere geistige Eigentumsrechte erwachsen, die durch das oben genannte Gesetz geschützt sind. Dazu müsste die Leistung dort in eine Kategorie passen. Ohne hat nur der Besitzer etwas mitzureden, ob er den Zugang zum Samplen erlaubt/verbietet.

Aus so einen Schutz für das Klangbild eines Instrumentes würden sich für den Urheber weitere Rechte ergeben:
* Eine Veränderung am Klangbild ist nur mit Zustimmung des Urhebers möglich
* Er kann Kopien vom Klangbild verhindern

Fälle, wo ein Orgelbauer eine Veränderung an einen Instrument vom Ihm verbieten konnte oder einen Konkurrent am Abkupfen von seinen Klangbild gehindert hat, wären ein Zeichen dafür, das es so einen Schutz gäbe.
Gespeichert
Wichernkantor
Moderator
*****
Beiträge: 3708


« Antworten #141 am: 18. Oktober 2015, 18:23:57 »

Darüber mögen sich Juristen zanken - oder: besser nicht ...  Traurig  Lachen

Ich bin Musiker.  Drehorgel

LG
Gespeichert
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1541


« Antworten #142 am: 17. Oktober 2016, 14:57:49 »

Liebe Forianer,
in der UNICO Release History findet sich unter 1.12.2 im letzten Satz, auf einem Piston die Möglichkeit einer An-/Ab-Schaltung des Registercrescendo zu haben. (if Piston is present).
Evtl. ist das ja für den einen oder anderen interessant.
U.U. läßt sich ja ein Piston vom Kundendienst umdefinieren.
Das Crescendo zu- oder abschalten zu können, ist im deutschsprachigen PO-Bau ja eine Selbstverständlichkeit.
Lieben Gruß
Clemens
Gespeichert
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1541


« Antworten #143 am: 01. Februar 2018, 09:57:06 »

Sidekickschalter (bei einigen Modellen im rechten Fußschweller) für den Kunden, der die Orchesterstimmen nicht nutzt, als Seq+  umkonfigurieren können.
Gespeichert
Gemshorn
Administrator
*****
Beiträge: 6623



WWW
« Antworten #144 am: 19. Februar 2018, 11:52:15 »

Da es sich hier um eine Ideenbörse handelt, habe ich die Diskussion um fertige Physisintonationen usw. hierhin verlagert.
Gespeichert

Canticus
Adept
**
Beiträge: 86


Mein kleines, aber feines "Orgel-Refugium"...


« Antworten #145 am: 28. April 2018, 16:20:39 »

Hallo liebe Leute,
also, erst einmal gaanz lieben Dank, wie ihr uns hier an Euren wunderbaren Gedanken und Kreationen teilnehmen laßt! Da kann ich nur den Hut ziehen vor der Zeit, die Ihr Euch nehmt, um die PM-Technik immer mehr zu optimieren! Leider habe ich selbst noch nicht so viel Zeit und bin wohl auch nicht so sehr der "Herumschraub-Typ". Umso dankbarer bin ich ganz besonders einem Forums mitglied, der mir unentgeltlich einige wundervolle Intonationen für meine Concerto 355cc, eine wirklich wunderbare Orgel, überlassen hat. Besonders die Intonationen "Caen" und "Sauer" bereiten mir ganz große Freude! Auch die Intonation "Schnitzer" gefällt mir viel besser als die Werksintonation "Barock"! DANKE !

Zu meiner Anregung bzw. Frage wg. "Ideenbörse"  auf die Gefahr hin, daß es hier schon behandelt wurde und ich es überlesen habe:
Wann wird es endlich ein Update geben, um die Simulation der Schwellwirkung zu verbessern?
Es kann doch nicht dabei bleiben, daß man lediglich einen mit dem Fuß bedienbaren Lautstärkeregler zur Verfügung hat!  Wo bleibt der Effekt der Abdämpfung der Höhen, wie man diesen bei Rodgers und Allen vorfindet? Handelt es sich dabei um einen derart hohen technischen Aufwand, daß Viscount denselben scheut?

Eine andere Frage betr. Verhältnis Orgelklang-Raum wäre die Benutzung der "Attack" - Funktion, die ich überall, wenn, dann nur sehr niedrig eingestellt vorfinde. Ich have mal damit etwas experimentiert und es tatsächlich erreicht, daß mir manche Register, die mir zu "knallig" einsetzen, besonders jene in höherer Fußlage, durch eine höhere Einstellung etwas indirekter einsetzen, wodurch ich einen realistischeren Raumklang wahrnehme.
Wie sind Eure Erfahrungen?

Was mir wirklich Spaß machen würde, wäre, mal einen oder mehrere von Euch Experten zu mir einzuladen und uns meine Orgel mal gemeinsam "vorzunehmen" auch mit dem Editor .. Das dürfte ruhig einen ganzen Tag gehen.
Denn mehrere Ohren hören mehr als zwei, und mit netten und kompetenten Mitmenschen zusammen sich auszutauschen, würde mir auch viel mehr Spaß machen, als da alleine herumzuprobieren. 
Also: Herzliche Einladung!
Liebe Grüße
Canticus (Bernhard)
Gespeichert

ALLEN MDS 15, II/32 (1993-2005)
VISCOUNT Cantorum III (seit 2006)
VISCOUNT Cantorum VI (seit 2009)
VISCOUNT Expander CM 100 (seit Mai 2017)
KISSELBACH (VISCOUNT) Concerto 355cc, III/55          (seit 23.Mai.2017
Aeoline
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1537



« Antworten #146 am: 28. April 2018, 16:27:26 »

Hi Canticus,

ich wäre auf jeden Fall dabei.
 Dafür

Ich kann zwar nichts fundiertes à la clemens-cgn oder Wichernkantor beitragen, aber es würde sicher Spaß machen und interessant sein...

Außerdem liebe ich HD und Umgebung und guten Wein und Romantik...

 Zwinkern

VG
Aeoline
Gespeichert

Viscount Unico 400 DE V1.13.1 (56/III/P) (seit 11.2012)
Johannus Opus 520 (45/II/P) (10.1987 bis 11.2012)
Siel HB 700 (9/II/P) (1977 bis 09.1987)

Viele Organisten leiden an einer schlimmen Krankheit:
Augentinnitus - Man(n) sieht nur noch Pfeifen
SaintSernin
Gelehrter
***
Beiträge: 127



« Antworten #147 am: 28. April 2018, 17:48:35 »

Hallo Canticus,

Ich muß Dir zustimmen, das mit den Schwellpedalen gefällt mir auch nicht. Bei meiner Vorgängerorgel (Prestige 80) waren die Schwellpedale auch nur einfache Lautstärkeregler. Der dynamische Effekt ist halt eben auch die Rücknahme des Obertongehalts besonders bei den Zungenstimmen und Mixturen. Gerade bei PM sollte es doch möglich sein über eine Filterfunktion das Problem zu beheben. Wäre es bis zu Dir nicht so weit hätten wir bestimmt schon die Eine oder Andere Orgel kreiert, aber wer war Schnitzer? Lachen Kopfkratzen Ich freue mich jedenfalls riesig auf unser nächstes Treffen.

LG
Frank
Gespeichert

Concerto 355cc seit 04.2015
Prestige 80 ab 05.2005
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1541


« Antworten #148 am: 28. April 2018, 18:25:14 »

Dass bei der Prestige 80 sich lediglich die Lautstärke verändert kann ich absolut nicht bestätigen. Bei der externen Abstrahlung verändert sich bei mir das Obertonspektrum bei Schwellerbetätigung deutlich hörbar.

Habt ihr es mal mit der Variation der Parameter gem. UNICO-Release 1.9.0 versucht?
Hier der Originaltext: - Introduced the action range of the expression pedals between 4 values: 12db / 18db / 24db / Full (choice in service page)

Ich meine zu erinnern, daß sich die Obertondämpfung erst nach einer manuellen Callibrierung (mit Erweiterung des  LS-Spektrums) meiner Schweller eingestellt hat.
Gespeichert
Canticus
Adept
**
Beiträge: 86


Mein kleines, aber feines "Orgel-Refugium"...


« Antworten #149 am: 28. April 2018, 18:29:53 »

Sorry, der "Schnitzer" war der "Schnitger"    Lachen Blöde Worterkennung! Sorry! Bei mir läuft halt alles nur über das Smartphone .. Und.  Nur einmal nicht aufgepaßt...

Und... Aeoline: Herzlich willkommen! Dann am besten mit Übernachtung! Saint Sernin: Ja, wirklich sehr schade, daß die Entfernung so weit ist...Aber vielleicht würde es doch auch mal klappen...Eine Person kann im Orgelzimmer nächtigen.. Ich freue mich sehr.. Gilt für alle!  Vielleicht könnten wir das mit einer Heidelberg-Tour verbinden.. Da gibt es auch interessante PO's...

Auch ich freue mich schon riesig auf das Wiedersehen beim nächsten Forumstreffen!

Liebe Grüße
Canticus
Gespeichert

ALLEN MDS 15, II/32 (1993-2005)
VISCOUNT Cantorum III (seit 2006)
VISCOUNT Cantorum VI (seit 2009)
VISCOUNT Expander CM 100 (seit Mai 2017)
KISSELBACH (VISCOUNT) Concerto 355cc, III/55          (seit 23.Mai.2017
Seiten: 1 ... 13 14 [15] 16 17 ... 21   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: