Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Zu wenig Leistung bei Tutti  (Gelesen 645 mal)
niles
Novize
*
Beiträge: 19


« am: 28. Mai 2018, 20:28:45 »

Hallo!

Hab an einem Mac mini Late 2012 manchmal Tonaussetzer wenn ich die Standard Orgel von Hauptwerk in der Free Edition Tutti spiele. Ist das ein Zeichen von zu wenig RAM oder eher ein Problem der onboard Soundkarte? CPU Last liegt bei Tutti bei ca. 80%, der Mac mini hat 8 GB RAM.

Das Problem äußert sich so, dass bei erneutem Anschlagen der fehlenden Töne diese erklingen, jedoch nicht während des Spielens. Die Aussetzer treten dann sporadisch auf und zwar in allen Manualen. Habe nur ein USB Keyboard angeschlossen, mit dem ich das Pedal mit den tieferen Tönen spiele.

Gruß
niles
Gespeichert
Klassikfreund
Erleuchteter
****
Beiträge: 318



« Antworten #1 am: 28. Mai 2018, 20:40:40 »

Die Free Edition hat starke Restriktionen hinsichtlich RAM und Polyphonie. Letzters wird Dein Problem sein.
Da die St. Annes auch relativ viel Hallanteil hat, müssen auch die Töne die im Abklingen sind, noch im Speicher gehalten werden. Das begrenzt die Polyphonie zusätzlich. Macht sich natürlich im Tutti besonders bemerkbar!

Vernünftig spielen kann man mit der Free Edition eigentlich nicht, selbst die Basic ist bei den heutigen Sets eigentlich nutzlos.

Kleiner Tipp: Versuch es doch mal mit GrandOrgue. da gibt es keinerlei Restriktionen und mittlerweile auch viele gute und kostenlose Sets.
Gespeichert

Gloria eco 217 seit 2009, Hauptwerk 4.2, Sets: Trost Waltershausen, Silbermann Zöblitz, Reinhardsgrimma, Großhartmannsdorf, Rötha, Radeker und Garrels Anloo, Arp Schnitger Cappel, Rabstejn nad Strehlau, Cembalo Mietke
Abstrahlung: Infinity Kappa 8.2, RS3-220,Marantz PM 78
Kopfhörer: Sennheiser HD5
niles
Novize
*
Beiträge: 19


« Antworten #2 am: 28. Mai 2018, 21:15:19 »

Also technisch gesehen ist weder mein RAM noch die onboard Soundkarte schuld, sondern eher die Software? Und um bei der Free Edition zu bleiben, gibt es keine technische Lösung, wie z. B. Hardware aufrüsten?
Gespeichert
Klassikfreund
Erleuchteter
****
Beiträge: 318



« Antworten #3 am: 28. Mai 2018, 22:54:50 »

Nein, denn es ist ja vom Softwarehersteller so gewollt.

Wie in der Marktwirtschaft üblich, wirst Du erst angefixt um dann letztendlich den vollen Preis zu zahlen.

Wenn Du keine Premiumsets (die sind in der Regel verschlüsselt) spielen willst, bleibt Dir nur GrandOrgue.

Dafür bekommst Du das Programm mit vergleichbaren Umfang wie Hauptwerk (zusätzlich Faltungshall!) und viele Sets völlig kostenlos. Es läuft auch auf dem Mac, aber zu dem Thema kann ich nichts sagen. Ich habe es unter Windoofs und Linux zum Laufen.
Gespeichert

Gloria eco 217 seit 2009, Hauptwerk 4.2, Sets: Trost Waltershausen, Silbermann Zöblitz, Reinhardsgrimma, Großhartmannsdorf, Rötha, Radeker und Garrels Anloo, Arp Schnitger Cappel, Rabstejn nad Strehlau, Cembalo Mietke
Abstrahlung: Infinity Kappa 8.2, RS3-220,Marantz PM 78
Kopfhörer: Sennheiser HD5
niles
Novize
*
Beiträge: 19


« Antworten #4 am: 29. Mai 2018, 07:21:31 »

Vielen Dank für die Aufklärung  Danke
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: