Seiten: 1 [2] 3 4 ... 15   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Mein (Irr-)Weg zur digitalen Sakral-Orgel  (Gelesen 17516 mal)
Piepenpfeif
Gast
« Antworten #10 am: 31. Oktober 2011, 22:23:50 »

Hallo Flute8
Auch wenn Dir der Klang in einem gut eingerichteten Vorführraum gefällt, kann die gleiche Anlage bei Dir ganz anders klingen. Klangbeeinflussende Elemente sind nicht nur der Aufstellort der Boxen, auch die sonstige Inneneinrichtung,wie Möbel,Teppich,Gardinen usw spielt eine Rolle.
Ich habe selbst viel experimentiert.
Kniebeschallung oder Boxen im Prospect hinter Pfeifen sind wohl nicht geeignet.
Weiterhin habe ich für meine HW-Orgelwiedergabe ganz andere Klangeinstellungen, als ich es bei Wiedergabe von CD gewöhnt bin.
Ich bin sogar der Meinung,daß es nicht mal besonders teure Boxen sein müssen. Das interessante Spektrum der PO liegt nämlich im Bereich 1000 bis 5000Hz. Den abgrundtiefen Baßbereich können dann ein oder zwei Sub übernehmen. Um jetzt aber nicht immer wieder wild an den Reglern zu drehen, sollte man sich eine Referenzeinstellung angewöhnen. Dann ist auch der Vergleich mit anderen Orgeln sinnvoll.
(die Ohren gewöhnen sich auch schnell an falsche Einstellungen)
Ein guter Kopfhörer kann bei der optimalen Einstellung hilfreich sein.
Ich bin mal gespannt,ob Du vielleicht doch noch bei HW landest.
Gruß Ekke
Gespeichert
Flute8
Erleuchteter
****
Beiträge: 286


« Antworten #11 am: 31. Oktober 2011, 23:23:04 »

Hallo Ekke

Ich gehe davon aus, dass in einem renommierten Geschäft wie Sakralorgelwelt ein akzeptabler Klang bei allen Instrumenten wie auch bei HW angestrebt wird, der von mir durch meinen eigenen Kopfhörer verglichen werden kann. Wenn dort die Lautsprecher besser klingen als die Kopfhörer, wäre es eine kleine Sensation. Es bleibt jedenfalls spannend.........

Beste Grüsse

Flute8
Gespeichert

Content Cantate 346R seit 11/2012, Steht zum Verkauf
ohne 10.2.4 Externe Abstrahlung

Ab 1. März 2017 Gloria Klassik 352
(2.-Orgel)
Anonymous
Gast
« Antworten #12 am: 31. Oktober 2011, 23:51:32 »

Zitat von: "Flute8"
Ich gehe davon aus, dass in einem renommierten Geschäft wie Sakralorgelwelt ein akzeptabler Klang bei allen Instrumenten wie auch bei HW angestrebt wird
Davon kannst Du meiner Erfahrung nach nicht(!) ausgehen. Das hängt immer davon ab, was der Händler verkaufen will, also wo seine Prioritäten liegen. Folglich werden diese Produkte besser präsentiert als andere. Kleines Einmaleins des Marketings. Zwinkern
Ich überteibe mal bewußt: Wenn man böse ist, könnte man auch fragen: Womit verdiene ich mehr Geld? Mit dem Verkauf einer C330 oder mit dem Verkauf einer Kombination aus HW+PC+3man.Opus+externe Lautsprecher+Sample-Zusammenstellungen? Verschwörung
Schließlich noch, ich habe schon Orgeln der High-End-Klasse bei unterschiedlichen sog. seriösen Händlern gehört. Ernüchternd, wie unterschiedlich das gleiche Modell klingen kann. Ob jeder Händler tatsächlich immer weiß, was er tut, wage ich demnach zu bezweifeln. Daher würde ich niemals nur der Präsentation eines Händlers trauen, sondern immer noch eine zweite Meinung einholen und mal bewußt den Blickwinkel verändern.

LG,

wolf
Gespeichert
Anonymous
Gast
« Antworten #13 am: 31. Oktober 2011, 23:57:15 »

Zitat von: "Piepenpfeif"
Das interessante Spektrum der PO liegt nämlich im Bereich 1000 bis 5000Hz.
Den abgrundtiefen Baßbereich können dann ein oder zwei Sub übernehmen.

Entschuldigung, diese Aussage halte ich für absoluten Unfug. 1. Wird man einen Subwoofer niemals bei 1000Hz ankoppeln sondern unterhalb von 80Hz besser unterhalb 60Hz. Weiß jeder, der sich ein bischen mit HiFi auseinander setzt. Dann wird auch klar, warum diese kleinen Bose-Würfel und ähnlicher Plastikkrempel nur als Schrott bezeichnet werden können. Solche kleinen Dinge spielen nicht sauber bis 80Hz schon aus physikalischen Gründen und überhaupt, einen Lautsprecher zu finden, der bis 60-80Hz sauber spielt ist keine 100Eur-Unternehmung.
2. liegt die mittlere Oktave im 8' schon um die 440Hz oder interessierts Du Dich nur für 4' und kleiner???

LG,

wf
Gespeichert
Flute8
Erleuchteter
****
Beiträge: 286


« Antworten #14 am: 01. November 2011, 08:38:11 »

Hallo Walckerfan

Ja, kann natürlich sein, dass dann HW mit den teuren Konsolen, die preislich bereits einer Mittelklasse DO entsprechen, am besten zum Klingen gebracht werden. Ich befasse mich aber seit Jahrzehnten mit Instrumenten der U-Musik und den entsprechenden PA-Anlagen, dass ich mich nicht so schnell verunsichern lassen werde.
Bose ist meiner Ansicht nach am besten für Kino-Feeling. Für ein Erdbeben oder Raketenstart bringen die einen unglaublichen Wumms. Ich habe probiert eine Sinus-Orgel (Hammond usw.) über eine Bose Heimanlage zu spielen, das geht bis Zimmerlautstärke, danach nur noch Krächzen. Für Musik fehlt mir der Bereich zwischen 80 und 400 Hz. Das sind die Grundtöne der meisten Instrumente.  Der Bass hält noch eine Weile mit, die Hochtöner sind aber sofort überfordert. Es entspricht den (mindestens früheren) Hör-Gewohnheiten der meisten Leute, Bass (100 Hz) voll auf, Höhen (10000 Hz) voll auf.
Vielleicht meinte Piepenpfeif auch die Frequenzen zwischen 100 und 5000 Hz.
Ich werde jedenfalls Deine Einwände im Hinterkopf behalten.

Beste Grüsse

Flute8
Gespeichert

Content Cantate 346R seit 11/2012, Steht zum Verkauf
ohne 10.2.4 Externe Abstrahlung

Ab 1. März 2017 Gloria Klassik 352
(2.-Orgel)
Tabernakelwanze
Gast
« Antworten #15 am: 01. November 2011, 12:23:48 »

Wie wäre es, wenn diese Diskussionen in einen neuen Faden ausgelagert und die Geschichte vom Irrweg weitererzählt würde?
Gespeichert
Flute8
Erleuchteter
****
Beiträge: 286


« Antworten #16 am: 01. November 2011, 12:41:57 »

Hallo Tabernakelwanze,

da müsste sich am besten GEMSHORN dazu äussern, ob und wie man das am besten machen könnte, oder dass er das gleich übernimmt, falls er das auch ok findet.

Beste Grüsse

Flute8
Gespeichert

Content Cantate 346R seit 11/2012, Steht zum Verkauf
ohne 10.2.4 Externe Abstrahlung

Ab 1. März 2017 Gloria Klassik 352
(2.-Orgel)
Gemshorn
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 6385



WWW
« Antworten #17 am: 01. November 2011, 12:59:11 »

Ein Forum ist nun mal zum Diskutieren da.
Ich für meinen Teil, kann der Fortsetzungsgeschichte auch dann ganz gut folgen, wenns Zwischenfragen gibt. Zwinkern
Gespeichert

Gloria Concerto 234 DLX Trend
Flute8
Erleuchteter
****
Beiträge: 286


« Antworten #18 am: 01. November 2011, 13:11:00 »

OK, dann mache ich mal weiter wie bisher. Bald ist die nächste Fortsetzung geboren.

Grüsse, Flute8
Gespeichert

Content Cantate 346R seit 11/2012, Steht zum Verkauf
ohne 10.2.4 Externe Abstrahlung

Ab 1. März 2017 Gloria Klassik 352
(2.-Orgel)
Gemshorn
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 6385



WWW
« Antworten #19 am: 01. November 2011, 13:12:00 »

Ich bin schon gespannt. Auch wenn ich derzeit nur still mitlese, finde ich es doch sehr spannend. Freundlich
Gespeichert

Gloria Concerto 234 DLX Trend
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 15   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: