Seiten: 1 [2]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Postludium zum Dreikönigsfest - Was spielt ihr ?  (Gelesen 288 mal)
Martin78
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1466


WWW
« Antworten #10 am: 05. Januar 2018, 18:57:22 »

Ich brauchte irgendwann mal einen Nickname und hatte zu der Zeit gerade eine Stelle an einer Orgel, die im Hauptwerk anstelle einer Trompete einen ziemlich starken Dulzian hatte.
Ah, es lief also so ähnlich wie beim mächtigen (M-)Nachthorn!  Lachen

Ein Trompetenregal sieht man ja gelegentlich; eine Choralflöte 4' hatte ich im Pedal meiner Dienstorgel, auch ein Widerspruch in sich ...  Kopfkratzen
Gespeichert

Gloria Concerto 350 Trend
Romanus
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 792



WWW
« Antworten #11 am: 09. Januar 2018, 13:28:48 »

Danke für die doch recht zahlreichen und interessanten Anregungen, wenn es auch aus Zeitmangel letztlich doch einmal mehr BWV 568 geworden ist !  Danke
Ich sage immer, lieber ein gewohntes Stück, das ich sicher und souverän spiele als ein noch so schönes neues mit Fehlern.

Das nächste Mal könnte ich mir die Dienel´sche Choralbearbeitung gut vorstellen, falls ich Bach´s "Nun seid ihr wohl gerochen" wieder nicht schaffe.
BWV 739 kannte ich schon, ein schönes Stück, aber für den Auszug für diese Gemeinde ist es noch ein bisschen zu leise, es ist lange nur manualiter 3-stimmig, erst in der Mitte bekommt es durch den Cantus firmus im Pedal etwas mehr Gravität und wird erst sehr spät 4-stimmig, außerdem hätte ich das mindestens ein paar Tage lang üben müssen.
Das Prozessionsstück, das leise beginnt und leise endet, ist interessant, aber eher für ein Konzert mit 2 guten Registranten als für den Auszug, da würde es bei unserer Gemeinde unter dem angeregten Gequatsche höchstens im Mittelteil durchdringen.
Für französische Romantik fehlt mir leider die entsprechende Disposition.
Gespeichert

Die einzig wahre Königin ist die Pfeifenorgel.
Etwas gleichwertiges muss erst erfunden werden !
Seiten: 1 [2]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: