Seiten: [1] 2 3 4   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Neue Physis Aufnahmen im UK  (Gelesen 1111 mal)
PM
Adept
**
Beiträge: 67



« am: 14. Dezember 2017, 19:00:23 »

Hallo Leute,

Ich finde die meisten Physis-Aufnahmen enttäuschend, sowohl bei youtube als auch beim Hersteller und Händlern, aber der britische Viscount-Händler hat heute einige neue Videos online, die ich mehr überzeugend finde. Es ist schade, dass manchmal Leute reden weil gespielt werd, aber es gibt viel zu genießen.

https://www.youtube.com/user/V1sc0untorgans/videos?disable_polymer=1
https://viscountorgans.net/blog/

Gruß, PM
Gespeichert
wohli
Erleuchteter
****
Beiträge: 295



« Antworten #1 am: 15. Dezember 2017, 14:32:04 »

Sehr schöne Aufnahmen - aber am besten gefallen mir die Klammern am Notenpult um das Gesangbuch aufzuhalten, wie hier deutlich ab Minute 2:20 zu sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=mE-7_6JY_Ao

So was wünschte ich mir an meinem Dienstörgelchen! Wo gibbet so wat?

 Freundlich LG Bernd
Gespeichert

GLORIA Excellent 238 (Bj. 2001) +
AHLBORN (202) + VISCOUNT (CM100) + HOFFRICHTER (SE24m) + ALLEN (MDS II) + YAMAHA (TG 100) + CECILIA (Romantic) - Expander
Gemshorn
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 6387



WWW
« Antworten #2 am: 15. Dezember 2017, 15:15:57 »

Was für ein eleganter Spieltisch! Schock
https://viscountorgans.net/hymn-month-o-come-o-come-emmanuel/
Gespeichert

Gloria Concerto 234 DLX Trend
Machthorn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1392



« Antworten #3 am: 16. Dezember 2017, 13:03:41 »

Oh ja! Der nimmt schön die Gestaltung des Inventars auf. Was kostet sowas wohl extra?
Gespeichert

Gloria Klassik 226 Trend
trompetendulzian
Gelehrter
***
Beiträge: 103


« Antworten #4 am: 16. Dezember 2017, 13:25:49 »

So was wünschte ich mir an meinem Dienstörgelchen! Wo gibbet so wat?
Das sieht für mich so aus, als ob im Notenpult zwei Bohrungen angebracht sind, in die entsprechende Gelenkstifte (oder wie auch immer die Teile fachlich korrekt heißen) gesteckt oder geschraubt wurden. So etwas sollte man sich von jedem Feinmechaniker nach Wunsch (Länge, Durchmesser, Material) anfertigen lassen können. Der kann dann mit seinem Maschinenpark auch direkt die Bohrungen oder Gewinde im Notenpult so platzieren, dass sie gerade sind und gut aussehen - ich würde mir das mit nem Akkuschrauber nicht zutrauen Zwinkern.

Viele Grüße
Trompetendulzian




Gespeichert
PM
Adept
**
Beiträge: 67



« Antworten #5 am: 16. Dezember 2017, 14:45:40 »

Ich denke, was Tompetendulcian sagt stimmt. Ich habe noch mal bei Baxshop und Thomann gesucht, kann aber nichts anderes finden als eine einfache Klammer.
Selbst benutze ich ein kleines Gewicht om das unerwünschte umblattern zu verhindern.
Guss, PM
Gespeichert
StrahlRohrFlöte
Gelehrter
***
Beiträge: 104


Gloria Concerto 350 Trend im Dach mit ca. 40 m²


« Antworten #6 am: 16. Dezember 2017, 20:04:36 »

 Kopfkratzen Was passiert aber, wenn man umblättern muss? Dann ist die rechte Klammer im Weg.
LG
Matthias
Gespeichert

Gloria Concerto 350 Trend
Canticus
Novize
*
Beiträge: 24


Mein kleines, aber feines "Orgel-Refugium"...


« Antworten #7 am: 16. Dezember 2017, 21:13:53 »

Hallo Leute,

ja, wirklich sehr schöne Aufnahmen, die ich mir schon einige Male angesehen und angehört hatte!
Ich bin sehr, denn die Engländer sind, was Viscount betrifft, äußerst fit!
Da werden die ganze Bandbreite dieser Orgeln und die phantastischen Möglichkeiten der Physistechnik überzeugend erklärt!
Es sind ja schon sehr viele, wunderbare Videos von Viscount/UK im Netz!
So etwas vergleichbares würde ich mir auch sehr für Deutschland wünschen!
Da fehlt es doch vergleichsweise sehr mit solchen Videos! Ich verstehe zwar englisch recht gut, doch nicht alle Feinheiten erschließen sich mir in der Fremdsprache. Was mir noch aufgefallen ist, sind Unterschiede in der Ausstattung:
Die geteilten Setzer, sind dort, auch wie bei den Unicos, auch bei den Sonus-Modellen Standard, ebenso die entsprechend zahlreicheren Fußpistons. Auch die 12+1-Kanal-Anschlüsse sind dort bei den Sonus-Modellen Standard, während man diese in Deutschland, falls gewünscht, als "Expansion Kit" zusätzlich erwerben muß.
Dann noch ein kleines Detail: Bei der Sonus Ouverture dort sind die Seitenbacken der Manual in der leicht geschwungenen Form zu sehen, wie bei der viermanualigen Ausführung (die aber in UK anscheinend nicht angeboten wird), während diese bei uns in gerader Ausführung ausgestattet ist.

Klanglich begeistern mich aber auch sehr die englische und die französische Intonation, die in einigen Videos rundherum überzeugend zu hören sind.

Herzliche Grüße
Canticus
Gespeichert

ALLEN MDS 15, II/32 (1993-2005)
VISCOUNT Cantorum III (seit 2006)
VISCOUNT Cantorum VI (seit 2009)
VISCOUNT Expander CM 100 (seit Mai 2017)
KISSELBACH (VISCOUNT) Concerto 355cc, III/55          (seit 23.Mai.2017
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1270


« Antworten #8 am: 17. Dezember 2017, 01:17:56 »

...- aber am besten gefallen mir die Klammern am Notenpult um das Gesangbuch aufzuhalten...So was wünschte ich mir an meinem Dienstörgelchen! Wo gibbet so wat?
Diese beweglichen Schraubhaken gehören in GB zum Standart jedes Orgelnotenständers seit dem 19. Jhdt.
Johannus hat es über seine englischen Töchter (Wywern und Co.) im Programm. Ebenso hat sie Viscount für den englischen Markt im Angebot. Über den Händler des Vertrauens sollten sie erhältlich sein. Übrigens haben sie auch eine Ruhestellung (9:00 bzw. 3:00 Uhr). Sie sind bei leicht zum Fliegen neigenden Kopien eine gute Bremse.
Wer lieber mit variablen Klemmen arbeitet, der frage im Schreibwarenfachgeschäft mal nach losen Klemmen für ein Klemmbrett. Bei Tchibo gab es sie vor ein paar Wochen kupferfarben auf den Kaffeetüten der Kaffeeraritäten.
lbG
clm
Gespeichert
trompetendulzian
Gelehrter
***
Beiträge: 103


« Antworten #9 am: 18. Dezember 2017, 09:16:55 »

Diese beweglichen Schraubhaken gehören in GB zum Standart jedes Orgelnotenständers seit dem 19. Jhdt.
Schade, dass sie es bisher nicht über den Ärmelkanal geschafft haben! Noch unverständlicher ist mir, dass der kontinentaleuropäische Orgelbau keine ähnliche Lösung entwickelt hat. Das Problem zuschlagender Notenbücher ist doch nicht neu...

Viele Grüße
Trompetendulzian
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 4   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: