Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Kleine Choralvorspiele und Begleitsätze (Bärenreiter)  (Gelesen 253 mal)
trompetendulzian
Adept
**
Beiträge: 88


« am: 01. Dezember 2017, 19:59:54 »

Hallo Zusammen,

kürzlich ist mir ein Heftchen "Neue Literatur für Orgel und Chor" aus dem Bärenreiter-Verlag zugegangen, in dem die Sammlung "Kleine Choralvorspiele und Begleitsätze zu den Lieden des EGs" angepriesen wird. Da sie auf Michaels Literaturliste noch nicht erwähnt wird, frage ich einfach mal in die Runde, ob jemand von euch die nicht ganz billigen sieben Bände schon näher kennengelernt hat und die Anschaffung empfehlen kann. Der Werbetext klingt zumindest vielversprechend (was auch immer mit "originell" gemeint ist):
Zitat
Diese Reihe enthält technisch leichte, kompositorisch originelle kleine Choralvorspiele und Begleitsätze zu Liedern des Stammteils im EG.

Viele Grüße
Trompetendulzian
Gespeichert
Wichernkantor
Moderator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 3424


« Antworten #1 am: 04. Dezember 2017, 08:50:01 »

Mich haben die Bände jetzt nicht soooo vom Hocker gerissen.
Mir sind zu viele Intonationen in knappstmöglicher Form dabei. Und Intonationen kriegt eigentlich jeder halbwegs versierte Organist auf Grundlage des Orgelbuch-Satzes selber hin. Zudem finden sich noch reichlich überholte Stilmittel, die in meiner Jugend als Inbegriff des "Sakralen" galten - wie die leere Quinte am Schluss einer Intonation oder eines Begleitsatzes. Ich habe sie nie gemocht und immer zum Dreiklang ergänzt, wenn die Lehrer nicht zuhörten.
Manches wirkt auf mich gesucht spröde, ostentativ "unsinnlich". Und von diesem Gleis ist der Zug der liturgischen Orgelmusik ja längst wieder abgebogen.

Ich besitze die Sammlung nicht, habe sie lediglich mal durchgeblättert und danach beschlossen, sie nicht zu kaufen und folglich nicht zu besprechen.
Sicher können die Stückchen dem "Anfahenden" als Geländer dienen, von dem er sich aber schnell lösen sollte.
Wenn eine Gemeinde mich fragt, welche Vorspielsammlung zum EG sie beschaffen soll, rate ich immer zur großen, sechsbändigen Bärenreiter-Edition oder dem Pendant von Breitkopf. Beide Sammlungen bieten in allen Längen und Schwierigkeitsgraden eine große stilistische Bandbreite. Außerdem ergänzen sie einander ganz gut.

LG
Michael
Gespeichert
Romanus
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 767



WWW
« Antworten #2 am: 04. Dezember 2017, 11:52:55 »

Habt Ihr das schon probiert ?
https://www.stretta-music.com/search/q/Aphorismen+Intonationen/martin-aphorismen-intonationen-und-choralvorspiele-set-band-i-band-ii-cd-nr-562844.html
Sogar ich als Katholik habe diese Sammlung. Geheimtipp
Es sind einige echt geniale dabei, z..b. das Präludium zu "Macht hoch die Tür" (Demo 1) spiele ich kommenden Sonntag wieder, leider auch ein paar wild-atonale, die nicht mein Geschmack sind (siehe Demo 2), aber die schönen, stilvollen (v.a. die von Helmut Michael Brand), teilweise mit bewussten "Anspielungen" auf bekannte Klassiker (siehe Demo 3), machen das mehr als wett.
Gespeichert

Die einzig wahre Königin ist die Pfeifenorgel.
Etwas gleichwertiges muss erst erfunden werden !
Wichernkantor
Moderator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 3424


« Antworten #3 am: 04. Dezember 2017, 13:04:44 »

Ja, da sind etliche wirklich schöne Sachen drin. Aber halt mal wieder Carus-Preise ...

LG
Michael
Gespeichert
trompetendulzian
Adept
**
Beiträge: 88


« Antworten #4 am: 04. Dezember 2017, 19:34:16 »

Mich haben die Bände jetzt nicht soooo vom Hocker gerissen.
Danke für deine Einschätzung! Da ich eine absolute Niete im Liturgischen Orgelspiel bin und das wohl nicht mehr lernen werde, hatte ich gehofft, eine brauchbare Alternative zur altbewährten Kombination Orgelbuch / Orgelvorspiele zum EG insbesondere für kleine Orgeln zu finden.
Wenn eine Gemeinde mich fragt, welche Vorspielsammlung zum EG sie beschaffen soll, rate ich immer zur großen, sechsbändigen Bärenreiter-Edition oder dem Pendant von Breitkopf. Beide Sammlungen bieten in allen Längen und Schwierigkeitsgraden eine große stilistische Bandbreite. Außerdem ergänzen sie einander ganz gut.
Das ist ein guter Hinweis! Breitkopf steht bei mir im Regal (In Ewigkeit dich loben / Hier preisen auf der Erd), ist mir jedoch oft für's Üben bis zum nächsten Sonntag zu schwer. Der Bärenreiter-Sammlung bin ich bisher seltsamerweise noch nicht begegnet, werde sie mir aber gleich mal ansehen.

Viele Grüße
Trompetendulzian
Gespeichert
trompetendulzian
Adept
**
Beiträge: 88


« Antworten #5 am: 04. Dezember 2017, 19:38:27 »

Danke für den Tipp! Davon habe ich bisher auch noch nichts gehört. 50 € für das Komplettpaket inklusive CD finde ich in Ordnung. Schön ist bei Carus vor allem, dass man auf der Webseite eine Gesamtvorschau bekommt und nicht mit einzelnen Seiten, die nur die Highlights zeigen, abgespeist wird.

Viele Grüße
Trompetendulzian
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: