Seiten: 1 [2]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Bremen Lesum Vandalismus in St. Martini  (Gelesen 506 mal)
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1265


« Antworten #10 am: 01. November 2017, 15:44:14 »

Es sieht, den Fotos nach zu urteilen nicht danach aus, dass die Orgel zerstört wurde. Ein paar Prospektpfeifen und einen Spieltisch von Bauschaum zu reinigen sollte keine 1/2 Mio.Euro kosten.

Wenn sich Bauschaum bis in die Pfeifenfüße verzogen hat, muß man ggfs. die Füße runterschneiden, reinigen, und die Pfeifen anschl. wieder neu intonieren und polieren.

Die Truhenorgel war ja auch massiv betroffen. Allein das teilweise Ausheben der Tasten ist schon heftig. Auch hier sind ggfs. die gesamten Tasten mit ihren Garnierungen (Filz/Leder) die ja auch mit kriechendem Bauschaum bedacht wurden heftig mißhandelt worden. 
Gespeichert
Machthorn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1392



« Antworten #11 am: 01. November 2017, 16:14:32 »

Wenn das PU-Schaum war und der durch die Pfeifenfüße geraten ist, könnten die Schleifen zumindest schwer reinigungsbeürftig, evtl. sogar kaputt sein.
Gespeichert

Gloria Klassik 226 Trend
StrahlRohrFlöte
Gelehrter
***
Beiträge: 104


Gloria Concerto 350 Trend im Dach mit ca. 40 m²


« Antworten #12 am: 01. November 2017, 17:49:02 »

Ich habe zu Hause gerade eine neue Terrassentür einbauen lassen. Leider ist beim Einschäumen der Rahmen an einer Stelle mit dem Bauschaum bekleckert worden. Der Schaum läßt sich mit keinem Mittel entfernen. Der Rahmen muss an der Stelle abgeschliffen und neu lackiert werden.
Im Fall der ausgeschäumten Orgelpfeifen würde ich auf Totalschaden tippen. Auch der Spieltisch ist für mich kaum zu retten. Den Bauschaum rückstandslos zu entfernen ist komplizierter als einen neuen Spieltisch einzubauen.
Ich hoffe, dass die Täter gefunden werden und eine gerechte Strafe erfahren. EIn dummer Jungenstreich ist das jedenfalls nicht.


Matthias
Gespeichert

Gloria Concerto 350 Trend
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1265


« Antworten #13 am: 01. November 2017, 20:26:52 »

Und die relativ neue Truhe im Kirchenschiff haben sie ja auch auseinandergerissen und mit Bauschaum "verziert"....
Diese Reparatur wird sicher 6-stellig. Soweit ich aus meiner Erfahrung weiß, zahlt unsere Versicherung nicht für Vandalismusschäden. Da wären Sozialstunden sicher kaum ausreichend. Da wird wohl eine Schadenersatzklage notwendig werden.
Gespeichert
Gemshorn
Administrator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 6387



WWW
« Antworten #14 am: 01. November 2017, 20:37:14 »

Wie liefe das dann im Falle einer Schadensersatzklage?
Die Urheber solchen Vandalentums sind im Regelfall kaum mit sechsstelligen Eurobeträgen auf dem Konto ausgestattet...
Gespeichert

Gloria Concerto 234 DLX Trend
clemens-cgn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1265


« Antworten #15 am: 01. November 2017, 20:41:59 »

rechtstaatlich: Pfänden bis St. Nimmerlein. Wenn die Übeltäter minderjährig sind kann man ggfs. auch auf das Vermögen der Eltern zurückgreifen. Wer nach deutschem Recht einen Schaden verursacht, muß ihn auch wieder gut machen. 
Gespeichert
Machthorn
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1392



« Antworten #16 am: 01. November 2017, 21:34:47 »

Mit Glück sind die gegen Vandalismus versichert, dann klagt die Verischerung den Übeltäter zunichte.
Gespeichert

Gloria Klassik 226 Trend
Seiten: 1 [2]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: