Seiten: [1] 2   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Gibt es einen Tipp für superkompakte Einfachabstrahlung mit großartigem Klang?  (Gelesen 14593 mal)
pvh
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1056


« am: 06. Dezember 2015, 14:51:24 »

Hallo,

ich weiß schon, dass es das, was ich suche nicht gibt. Es muss auch nicht die eierlegende Wollmilchsau sein, ein Kompromissferkelchen reicht mir schon.

Ich hätte gerne einen erfahrungsbasierten Tipp, welche günstige, aber kompakte, möglichst kleine Lautsprecherlein (Maximum aus Länge, Breite und Höhe vielleicht 15 oder 20 cm) ich an einen GrandOrgue-PC anschließen kann, um im Wohnzimmer ein bisschen Klavier, Chembalo, Clavichord oder auch ein bisschen Örgelchen spielen zu können. Ich habe ein wunderbares LD Dave 8 Roadie, mit dem ich auch spanisch kesseln kann (Sonus Paradisi sei Dank für Santanyi), aber das System ist nicht kompromissfähig im Wohnzimmer, und schon gar nicht an Weihnachten für den Zweck, den ich im Kopf habe. Die Stereoanlage wollte ich auch nicht nutzen, weil die Lautsprecher am "Spieltisch" tönen bzw. die Klänge von dort kommen sollten.

Bevor ich mich jetzt in den üblichen Elektronicmärkten quäle, daher die Frage, ob jemand aus Erfahrung ein paar PC-Lautsprecher oder andere kleinere Lautsprecher o.ä. empfehlen kann, die den Ohren nicht zu sehr weh tun und die einen vernünftigen Kompromiss zwischen Größe (besser: Kleinheit), Klang und Preis darstellen.

Beste Grüße von der Waterkant
Christoph P.
Gespeichert
Flute8
Erleuchteter
****
Beiträge: 287


« Antworten #1 am: 06. Dezember 2015, 15:42:35 »

Hallo CHP

Es gibt den LD Dave 8 XS in weiss, mit weisser Bespannung, in Technik und Klang dasselbe wie Dave 8 Roadie. Das wäre sicher ein Kompromiss für's Wohnzimmer und kostet weniger als der Roadie.

Mit kleinen PC- Lautsprechern wirst Du immer etwas vermissen. Freudensprung
Gespeichert

Content Cantate 346R seit 11/2012, Steht zum Verkauf
ohne 10.2.4 Externe Abstrahlung

Ab 1. März 2017 Gloria Klassik 352
(2.-Orgel)
pvh
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1056


« Antworten #2 am: 06. Dezember 2015, 15:55:17 »

Hallo,

Danke für die Bestätigung der Qualität meiner LD Dave 8. ;-)
Das Problem mit dem Dave 8 ist aber weniger die Farbe als vielmehr die Größe. Es geht ja um einen Kompromiss, der aber doch über der Qualität der PC-Lautsprecher sein soll...
Also so etwa: "Naja, man könnte mal die xy nehmen, taugen nicht viel, aber besser als gar nichts..."

Beste Grüße von der Waterkant
Christoph P.
Gespeichert
Flute8
Erleuchteter
****
Beiträge: 287


« Antworten #3 am: 06. Dezember 2015, 16:16:08 »

Hallo chp

Dann könnten die "Bose Companion® 20 multimedia speaker System" eventuell ein Kompromiss sein. Die sind in etwa in den geforderten Abmessungen (B 9 x H 22 x T 12 cm). Den Klang musst Du Dir natürlich selbst anhören. Lupe

Nach meiner Erfahrung bringt Bose im Verhältnis zur Grösse einen unglaublichen Klang.
Gespeichert

Content Cantate 346R seit 11/2012, Steht zum Verkauf
ohne 10.2.4 Externe Abstrahlung

Ab 1. März 2017 Gloria Klassik 352
(2.-Orgel)
Wichernkantor
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 3493


« Antworten #4 am: 06. Dezember 2015, 16:29:48 »

Das ist eine gute Empfehlung. Die Boses für's Fernsehen sind klanglich ausgezeichnet. Haben allerdings auch fette Preisschilder dran. Ich habe ein 2.1-System von Bose am Mac. Das ist durchaus akzeptabel, wenn man sich mal eine Orgel-CD anhören will.

Das Problem bei "handlichen" Boxen sind halt die Bässe. Die meisten fangen so um die 50 Hz an, ordentliche Klänge zu liefern.

Erste Sahne sind natürlich die kleineren Genelecs. In unseren Sprecherkabinen (in denen es ja nicht um ein sinfonisches Klangspektrum geht, sondern um eine neutral übertragene Sprecherstimme) haben wir den Genelec 8040 BPM. Der kommt unten ab 45 Hz, ist aber sofort voll bei der Sache. Also von F abwärts werden die 16'er nicht so ganz optimal. Wenn ich mir beim Produzieren Orgelmusik zuspielen lasse, kann ich über den Klang absolut nicht meckern. Sehr klar und druckvoll, die Höhen natürlich mit einer atemberaubenden Brillanz. Allerdings kostet der Spaß schon um die 800 Euronen pro Stück. Bei den (nur wenig) größeren Genelecs, die dann auch 20 Hz tadellos in gleicher Qualität abbilden, bist Du schnell fett vierstellig ...
Dafür kriegst Du aber ein Top-Produkt. Und gute Samples brauchen auch eine gute Widergabe.

LG
Michael

Gespeichert
Offenbass 32
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 819


« Antworten #5 am: 06. Dezember 2015, 21:43:30 »

Die Fähigkeiten des Dave-Systems stellt sicher niemand mehr in Frage. Ich besitze es ja auch und gäbe es um keinen Preis mehr her.

Aaaaber Achtung !!! Bei Bose scheiden sich die Geister.
Mir klingt Bose zu "eingesperrt". Das liegt daran, daß mit Elektronik die Frequenzgänge dermaßen auf Bass getrieben werden daß Mitten, Höhen und das "Live-haftige" flöten gehen. Ich würde mich aus den Regalen von JBL, Canton oder Quadral bedienen.
Gespeichert

23.05.14 - 22.04.17 AHLBORN HYMNUS 350
22.04.17 - heute      AHLBORN PRÄLUDIUM IV
Wichernkantor
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 3493


« Antworten #6 am: 06. Dezember 2015, 21:51:24 »

Klar - Du kannst den Bose nicht mit einem 2.1-System größerer Kubatur vergleichen. Aber im Bereich der Kompakt-Systeme ist das Teil schon sehr ordentlich - und natürlich nicht zur Raum-, sondern zur Nahfeldbeschallung gedacht.

LG
Michael

Gespeichert
Offenbass 32
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 819


« Antworten #7 am: 07. Dezember 2015, 04:14:57 »

Gibt es denn einen vorgesehenen Preisrahmen Christoph? So könnte mann den Kreis schonmal enger ziehen.
Gespeichert

23.05.14 - 22.04.17 AHLBORN HYMNUS 350
22.04.17 - heute      AHLBORN PRÄLUDIUM IV
pvh
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1056


« Antworten #8 am: 07. Dezember 2015, 10:57:16 »

Hallo,
Gibt es denn einen vorgesehenen Preisrahmen Christoph?
das PC-Lautsprechersystem "Bose Companion® 20 multimedia speaker System" wäre ohne Probleme drin. Die Lautsprecher hätten den Vorteil, dass ich sie bei Systemwechsel eben auch als PC-Lautsprecher nutzen könnte (habe zur Zeit keine, nutze entweder die internen oder das Dave 8). Dabei ist mir wieder eingefallen (hatte ich nicht mehr auf dem Schirm), dass in einem anderen Zimmer ein älteres "Bose Companion 2"-System in Gebrauch ist, das gar nicht schlecht klingt. Das könnte ich auch erst probeweise einmal anschließen oder heute Abend mit der einen oder anderen CD testen.

Bei einem 2.1-System müsste man sehen, wo der Subwoofer stehen könnte, das kann ich erst ab dem Wochenende etwas genauer sagen. Auf der Genelec-Website habe ich mal nachgesehen, da kämen die putzigen G One (auch wegen des einfacheren Chinch-Anschlusses) erst mal auch noch in Frage, aber ohne Subwoofer F One (dessen Bauform wirft eh Platzprobleme auf). Damit wäre ich aber auch ohen Subwoofer sogar über der Preisklasse des Dave 8. Also 200 Euro wären OK, die Schmerzgrenze bei einer guten Investition in die Zukunft läge bei ca. 500 Euro. JBL, Canton oder Quadral bieten natürlich eine große Vielfalt...

Beste Grüße von der Waterkant
Christoph P.
Gespeichert
Wichernkantor
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 3493


« Antworten #9 am: 11. Januar 2016, 13:14:22 »

Hallo Christoph,

wenn die Frage nach einer Kompaktabstrahlung noch aktuell ist:
In einem Gießener Musikhaus habe ich folgendes entdeckt:

http://hkaudio.com/products.php?id=376

Dank eines raffinierten Bajonettverschlusses mit Schleifkontakten lassen sich die beiden kleinen Würfel ohne Kabel direkt auf den Sub aufstecken. Für den Transport werden sie in einer Ausbuchtung des Subs verriegelt. Platzbedarf: ein Schuhkarton für Winterschuhe. Kompakter und handlicher geht kaum - und es klingt super. Ich hatte das System vorige Woche in einer Aussegnungshalle im Einsatz und am Cantorum VI machte es als "kleines Besteck" klanglich eine ausgezeichnete Figur. Dabei ist es ein PA-System - kein Nahfeldmonitor! D.h. es füllt einen größeren Wohnraum ordentlich. Normalerweise habe ich ja das Dave 8 dabei und meistens noch "Cecilia". Aber wenn es schnell gehen muss und man nicht noch - vor bereits versammelter Gemeinde - umfangreich verkabeln und soundchecken will, ist das Teil wirklich ideal.

Ich hab's für knapp 700 Euronen gekriegt.

LG
Michael
Gespeichert
Seiten: [1] 2   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: