Seiten: 1 [2] 3 4 ... 14   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Orgelnoten-Tipps  (Gelesen 29132 mal)
Schwarzspieler
Gelehrter
***
Beiträge: 150


« Antworten #10 am: 29. Mai 2015, 11:55:15 »

Da der Strube-Verlag selbst anscheinend für diese Neuerscheinung kaum Werbung macht, tue ich es jetzt: Aus der Reihe "Das spiele ich morgen" ist jetzt ein fünfter Band erschienen:
http://www.strube.de/shopnavigation/alle-produkte.html?tx_eshop%5Baction%5D=sview&tx_eshop%5Bfreitext%5D=Chilla%20morgen&tx_eshop%5Bsubmit%5D=%3E&tx_eshop%5Bproduktlinie%5D=2&tx_eshop%5BproduktUid%5D=2794&cHash=687d9708e3
Der Band ist wie alle übrigen Hefte dieser Serie breit aufgestellt und reicht von Barock über Klassik und Romantik bis zur Moderne. Dabei ist alles wirklich sehr gut spielbar. Das Notenbild gefällt mir auch sehr gut. Für alle, die nur manualiter spielen können oder wollen, ist diese Publikation sehr zu empfehlen. Dafür
Gespeichert

Gloria Cantus Jubiläum 238 Trend
Orgelfan
Erleuchteter
****
Beiträge: 456



« Antworten #11 am: 15. Juni 2015, 09:01:30 »


Kennt jemand das
NEW ERA von Nigel Ogden. Super frisches Stück. Kann ich nur empfehlen.

Zum Testhören : https://www.youtube.com/watch?v=GMwLz9uOB-g
Gespeichert

Mit musikalischen Grüssen
Bernhard
Orgelfan
Erleuchteter
****
Beiträge: 456



« Antworten #12 am: 16. Juni 2015, 10:17:42 »

Habe gerade eher durch Zufall folgende Noten gefunden, die für den liturgischen Gebrauch durchaus verwendbar sind:

Charles Hubert H. Parry: "Chorale Prelude on Eventide": https://youtu.be/fyk6wWfUhIE
Eignet sich als Vor- oder Nachspiel zu den Gotteslob-Nummern 94 und 325. Noten sind bei IMSLP zu finden: http://imslp.org/wiki/Special:ReverseLookup/319263

Edward C. Bairstow: "Prelude, Elegy and Toccata-Prelude"
Dort sind die gregorianischen Themen zu dem Hymnen "Vexilla Regis" und "Pange lingua" verarbeitet. Noten sind auch hier bei IMSLP zu finden: http://imslp.org/wiki/Special:ReverseLookup/35501


Danke für den Tip Anbetung
Gespeichert

Mit musikalischen Grüssen
Bernhard
Wichernkantor
Moderator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 3487


« Antworten #13 am: 16. Juni 2015, 12:37:23 »

Wenn Ihr mal hören wollt, wie man den Parry spielt: Hier die CD dazu:

https://www.jpc.de/jpcng/classic/detail/-/art/Hubert-Parry-1848-1918-S%E4mtliche-Orgelwerke/hnum/2963253

LG
Michael
Gespeichert
Orgelfan
Erleuchteter
****
Beiträge: 456



« Antworten #14 am: 10. Juli 2015, 09:30:02 »

Hallo Michael,

A Dream. Klasse Orgel.

Hier die Stop - List
http://www.durhamcathedral.co.uk/_assets/media/editor/Organ%20specification%20%28portrait%29.pdf
https://www.youtube.com/watch?v=NXN7gzeJIcc
Gespeichert

Mit musikalischen Grüssen
Bernhard
Orgelfan
Erleuchteter
****
Beiträge: 456



« Antworten #15 am: 12. Oktober 2015, 09:24:04 »

Habe ich mir letzte Woche käuflich erworben.
Gordon Young, 12 Kompositionen

https://en.wikipedia.org/wiki/Gordon_Young_%28composer%29

Wer es noch nicht kennt, dem kann ich das Heft nur empfehlen.
Meine Favoriten bis jetzt sind:

Trumpet Tune
Trumpet Voluntary
Interlude

Durch das Interlude bin ich eigentlich auf das Album gestoßen. Hatte das vor kurzem in einem Orgelkonzert gehört.
A Dream. Drehorgel Geheimtipp
Gespeichert

Mit musikalischen Grüssen
Bernhard
Wichernkantor
Moderator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 3487


« Antworten #16 am: 12. Oktober 2015, 10:07:22 »

Ja, ein schönes Heft mit gut klingenden und hörerwirksamen vom-Blatt-Stücken.
Ich kann mich der Empfehlung nur anschließen.

LG
Michael
Gespeichert
Orgelfan
Erleuchteter
****
Beiträge: 456



« Antworten #17 am: 16. Oktober 2015, 08:54:01 »

In Memoriam an Christopher Tambling habe ich mein British Album Teil 1 mit dem 2. Teil Very British Album erweitert.
Ich kann mich nur der im Link geschriebenen Rezension anschließen.

http://www.bodensee-musikversand.de/product_info.php?products_id=138975

Ich habe gestern Abend das Album etwas durchgespielt und kann nur sagen die Investition hat sich gelohnt.
Also, wer es noch nicht in seinem Besitz hat, ein schönes Herbstgeschenk. Drehorgel
 Geheimtipp
Gespeichert

Mit musikalischen Grüssen
Bernhard
Wichernkantor
Moderator
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 3487


« Antworten #18 am: 23. Oktober 2015, 16:59:41 »

Ich habe gerade mal meinen Orgelnoten-Notfallkoffer ausgemistet. Da waren noch Sachen drin aus der - Gott sei Dank - überwundenen Kreischpositiv-Epoche. Unter anderem das hier, welchselbiges ich Euch wärmstens empfehlen kann:

http://www.bodensee-musikversand.de/product_info.php?products_id=111539&p=ext-record-1

Sehr gediegene gottesdienstliche vom Blatt-Literatur von moderater Länge, die auf allem darstellbar ist, was Tasten hat. Pedalgebrauch ist immer ad lib., sorgt aber dafür, dass die Stücke was dahermachen. Zugleich eine Gelegenheit für "anfahende" Organisten, sich "im polyphonen Kirchenstyle zu habilitiren". Das Heft ist nach Kirchentonarten in Zyklen gegliedert. Aus den Stücken in identischer Tonart - id.R. fugiert -, lassen sich auch Partiten bilden, die als flexibel einsetzbare "Zeremonialmusik" sub sacramentum geeignet sind.
Das Meiste geht nicht über eine Doppelseite hinaus. Es gibt auch einen Band II in identischer Machart. Und wer beide kauft, hat rund 100 sehr vielseitig einsetzbare Stücke. Einziges Ärgernis waren mir einige ungeschickte Wendestellen. Aber auch da gibt es ja individuelle Lösungen.
Meine Hefte sind fast 40 Jahre alt und durch reichlichen Gebrauch in einem entsprechenden Stadium des Verfalls. Ich habe mit Genugtuung festgestellt, das Carus sie von Coppenrath ins Sortiment übernommen hat - und das nicht mal zu den dort üblichen "Apothekenpreisen". Irgendwann besorge ich mir mal neue ...

LG
Michael
Gespeichert
Martin78
Allwissendes Orakel
*****
Beiträge: 1469


WWW
« Antworten #19 am: 23. Oktober 2015, 17:31:38 »

Ich habe gerade mal meinen Orgelnoten-Notfallkoffer ausgemistet. Da waren noch Sachen drin aus der - Gott sei Dank - überwundenen Kreischpositiv-Epoche. Unter anderem das hier, welchselbiges ich Euch wärmstens empfehlen kann:

http://www.bodensee-musikversand.de/product_info.php?products_id=111539&p=ext-record-1

Sehr gediegene gottesdienstliche vom Blatt-Literatur von moderater Länge, die auf allem darstellbar ist, was Tasten hat.

Danke für den Tipp!

An dieser Stelle ein Hinweis  Geheimtipp auf die lesenswerten Seiten im Bauer-Forum, wo ein gewisser mk u.a. auch dieses Heft vorstellte. Interessant und unterhaltsam.  Dafür Danke
Gespeichert

Gloria Concerto 350 Trend
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 14   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu: